Aufrufe
vor 4 Monaten

Wintersport 2020/21

  • Text
  • Alpin
  • Sprint
  • Dezember
  • Weltcup
  • Fisi
  • Rennen
  • Februar
  • Raiffeisen
  • Geburtsdatum
  • Saison

40 SPORT D |

40 SPORT D | 2020 Evelin Lanthaler Kein Interesse an Abschied Im Mai 2021 wird sie 30 Jahr alt. Eigentlich eine gute Zeit, um sich zurück zu lehnen, eine imposante Pokal- und Medaillensammlung zu bestaunen und anderen den Vortritt zu lassen. Aber Evelin Lanthaler hat noch nicht genug. „Ich will weiter gewinnen“, lautet die Kampfansage der besten Naturbahnrodlerin der Welt an die Konkurrenz. von 20 – 17 das ist die Ausbeute der Weltcuprennen, die Evelin Lanthaler in den letzten 3 Jahren gewonnen hat. Dass sie sich damit auch 3 Mal zur Weltcup-Gesamtsiegerin kürte (erstmals holte sie die Kristallkugel 2015/16), versteht sich von selbst. Trotz dieser Serie hat Lanthaler noch nicht genug. „Gewinnen ist nie langweilig. Obwohl ich mit nun 29 Jahren auch über das Aufhören nachdenke. Aber noch kann ich mir einen Winter ohne Rodelsport nicht vorstellen.“ Nicht einmal die anhaltend schwierige Corona-Situation hat an Lanthalers Ehrgeiz etwas geändert: Nicht im Frühling, als sie wegen der langen „Wartezeit“ bis zum kommenden Saisonbeginn im Dezember einer Perspektivlosigkeit ausgesetzt war. Und auch nicht in den letzten 4 Wochen, als die zweite Welle einen erneuten Einschnitt in den Alltag brachte. „Die Fitnessstudios haben geschlossen. Ich kann auch zu Hause in meiner Garage gut trainieren, aber die Überwindung dafür ist doppelt so groß. Ich lege den Schwerpunkt seit 5 Jahren auf Crossfit-Training und arbeite hauptsächlich mit meinem Eigengewicht.“ Was Lanthaler damit anspricht: Wer auf einer Rodel sitzt, muss ein kompletter Athlet sein. Es braucht Schnellkraft, eine ausgeprägte Rumpf- und Nackenmuskulatur. Und natürlich eine ausgeprägte Beweglichkeit, um bei Geschwindigkeiten bis 80 km/h auf alle Situationen während des Laufs reagieren zu können. Was das Material betrifft, so verlässt sich die 29-Jährige aus Platt in Hinterpasseier auf die Künste von Toni Blasbichler. Der ehemalige Weltklasse- Rodler ist nicht nur Trainer im Nationalteam, sondern kümmert sich auch um top präparierte Kufen. Zumal Naturbahnrodeln kein Sport ist, mit dem man großes Geld verdienen kann. Lanthaler kann seit vielen Jahren auf das Passeiertal als Kopfsponsor zählen, ansonsten bleibt nicht viel Freiraum, da der FISI-Verband seine eigenen Sponsoren auf Windjacken und Rennanzügen präsentieren will. Als Sieges- und Podestprämien im Weltcup gibt es „keine 1000 Euro“, wie die Siegerin von 26 Einzel-Weltcuprennen zugibt. „Von Dezember bis März komme ich trotzdem gut über die Runden – vorausgesetzt ich bin immer vorne mit dabei. Aber von den Prämien ein Auto zu kaufen oder große Reisen zu unternehmen – das

NATURBAHNRODELN SPORT D | 2020 41 ist nicht drin. Ich bin schon froh, wenn ich 2 Helme bekomme, oder 3 Paar Handschuhe und sonstige Dinge zum Anziehen. Und weil wir unsere 14 kg schwere Rodel nicht einfach mit auf das Siegespodest schleppen können, haben wir nicht die Chance wie die Skifahrer, Biathleten oder Snowboarder, dort weitere Werbeflächen herzuzeigen.“ Zumal Lanthaler auch zugibt, nicht eine zu sein, die offensiv auf mögliche Werbepartner und Sponsoren zugeht. „Da bin ich eher zurückhaltend, ja fast schüchtern.“ Weil Naturbahnrodeln nicht olympisch ist, sind Südtirols Weltklasse- Athleten bei keiner Sportgruppe, wo sie ein regelmäßiges Gehalt beziehen. Nicht einmal Patrick Pigneter, der beste Naturbahnrodler aller Zeiten, hat es geschafft, dort aufgenommen zu werden. Das bedeutet, dass alle Rodler im Sommer einem Beruf nachgehen müssen, um finanziell über die Runden zu kommen. Lanthaler ist seit vielen Jahren mit Leidenschaft Kellnerin im Hotel Kronhof in Stuls. Und ist dankbar für diesen Job, den sie vom Frühjahr bis Ende Oktober ausüben kann. Die ehemalige Sportoberschülerin in Mals kann sich vorstellen, nach ihrer Rodelkarriere weiter im Gastgewerbe zu arbeiten. „Mir gefällt der Kontakt mit Leuten und Gästen.“ Aber auch als Trainerin sieht sie sich: „Egal, ob bei der Nationalmannschaft oder im eigenen Verein – das würde mich schon reizen.“ Und was eine eigene Familie angeht? Auch da hat sie ganz konkrete Vorstellungen: „Ich werde im Mai 30 Jahre alt. Ich bin ein überzeugter Familienmensch und erlebe täglich mit, wie meine Schwestern Franziska und Sandra mit ihren Kindern eine tolle Zeit erleben. Ich werde nicht jünger, und Fakt ist, dass ich nur von Saison zu Saison schaue. Deswegen: Meine Meinung kann sich jederzeit ändern.“ Bis dahin geht EVELIN LANTHALER Geburtsdatum und -ort: 6. Mai 1991 in Meran Wohnort: St. Martin in Passeier Verein: RV Passeier Evelin Lanthaler mit ihrem Lebensgefährten Daniel, mit dem sie in St. Martin in Passeier wohnt, auf den Berg oder macht „Frauendinger wie shoppen“. Die Weltcup-Podestplätze der Südtiroler Wintersportler 2019/20 1. PLÄTZE 2. PLÄTZE 3. PLÄTZE 2 Ski Alpin, 4 Biathlon, 6 Snowboard, WM-Medaillen 5 Ski Alpin, 4 Biathlon, 7 Snowboard, WM-Medaillen 1 Ski Alpin, 1 Skispringen, 1 Freestyle, 2 Biathlon, WM-Medaillen 30x 3 Kunstbahnrodeln, 15 Naturbahnrodeln (in Rot) 30x 3 Kunstbahnrodeln, 11 Naturbahnrodeln (in Rot) 23x 2 Snowboard, 6 Kunst-, 10 Naturbahnrodeln (in Rot) 2x Dominik Paris – SKI ALPIN 3x Dominik Paris – SKI ALPIN 1x Alex Vinatzer – SKI ALPIN Abfahrt, Bormio (I), 27. und 28.12.2019 Abfahrt, Lake Louise (CAN), 30.11.2019/Wengen (CH), 18.1.2020 Slalom, Zagreb/Agram (CRO), 27.12.2019 4x Dorothea Wierer – BIATHLON* Super-G, Lake Louise (CAN), 1.12.2019 1x Lara Malsiner – SKISPRINGEN Sprint, Östersund (SWE), 1.12.2019/Hochfilzen (A), 13.12.2019 2x Nicol Delago – SKI ALPIN Hinzenbach (A), 9.2.2020 Verfolgung, Antholz (Südtirol), 16.2.2020 Super-G, Lake Louise (CAN), 8.12.2019 1x Dorothea Wierer – BIATHLON Einzel, Antholz (Südtirol), 18.02.2020 Abfahrt, Altenmarkt (A), 8.12.2019 Sprint, Ruhpolding (D), 15.1.2020 3x Roland Fischnaller – SNOWBOARD 2x Dorothea Wierer – BIATHLON* 1x Lukas Hofer/Dominik Windisch – BIATHLON Parallel-RTL, Bannoye (RUS), 8.12.2019/Cortina d´Ampezzo (I), 14.12.2019/ Massenstart, Annecy (F), 22.12.2019/Antholz (Südtirol), 23.2.2020 Männer-Staffel, Östersund (SWE), 7.12.2019 PyeongChang (KOR), 22.2.2020 2x Dorothea Wierer/Lukas Hofer/Dominik Windisch – BIATHLON* 1x Edwin Coratti – SNOWBOARD 1x Daniele Bagozza – SNOWBOARD Mixed Staffel, Östersund (SWE), 30.11.2019/Antholz (Südtirol), 13.2.2020 Parallel-RTL, Blue Mountain (USA), 1.3.2020 Parallel-Slalom, Bad Gastein (A), 14.1.2020 2x Roland Fischnaller – SNOWBOARD 1x Omar Visintin – SNOWBOARD 1x Edwin Coratti – SNOWBOARD Parallel-RTL, Rogla (SLO), 18.1.2020 Boardercross, Montafon (A), 13.12.2019 Parallel-RTL, Rogla (SLO), 18.1.2020 Parallel-Slalom, Piancavallo (I), 25.1.2020 1x Silvia Bertagna – FREESTYLE 1x Omar Visintin – SNOWBOARD 1x Aaron March – SNOWBOARD Big Air, Peking (CHN), 14.12.2019 Boardercross, Big White (CAN), 25.1.2020 Parallel-Slalom, Bannoye (RUS), 7.12.2019 3x Dominik Fischnaller – KUNSTBAHNRODELN 2x Dominik Fischnaller – KUNSTBAHNRODELN 1x Emanuel Perathoner – SNOWBOARD Einsitzer Herren, Igls (A), 24.11.2019/ Einsitzer Herren, Lillehammer (NOR), 19.1.2020 Boardercross, Cervinia (I), 21.12.2019 Lake Placid (USA), 1.12.2019/ Sprint Einsitzer Herren, Sigulda (LET), 26.1.2020 1x Nadia Ochner/Daniele Bagozza – SNOWBOARD Whistler (CAN), 14.12.2019 1x A. Vötter/D. Fischnaller/I. Nagler-F. Malleier KUNSTBAHNRODELN Parallel-Slalom Team, Piancavallo (I), 26.1.2020 1x Andrea Vötter – KUNSTBAHNRODELN Teamstaffel, Igls (A), 24.11.2019 1x Nadia Ochner – SNOWBOARD Einsitzer Damen, Altenberg (D), 12.1.2020 6x Evelin Lanthaler – NATURBAHNRODELN Parallel-RTL, PyeongChang (KOR), 22.2.2020 1x A. Vötter/D. Fischnaller/E. Rieder–S. Kainzwaldner KUNSTBAHNRODELN Einsitzer Damen, Winterleiten (A), 4.1.2020/ 1x Omar Visintin – SNOWBOARD Teamstaffel, Altenberg (D), 12.1.2020 Platt/Passeier (Südtirol), 11.1.2020/Deutschnofen (Südtirol) 25.1.2020/ Boardercross, Veysonnaz (CH), 13.3.2020 1x A. Vötter/D. Fischnaller/I. Nagler–F. Malleier KUNSTBAHNRODELN Laas (Südtirol), 9.2.2020/Umhausen (A), 14.2.2020 1x Dominik Fischnaller – KUNSTBAHNRODELN Teamstaffel, Lillehammer (NOR), 19.1.2020 Verfolgung Einsitzer Damen, Platt/Passeier (Südtirol), 12.1.2020 Einsitzer Herren, Altenberg (D), 11.1.2020 4x Matthias Lambacher/Patrick Lambacher – NATURBAHNRODELN 5x Patrick Pigneter/Florian Clara – NATURBAHNRODELN 1x Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner – KUNSTBAHNRODELN Doppelsitzer, Winterleiten (A), 04.1.2020/ Doppelsitzer, Platt/Passeier (Südtirol), 10.1.2020/Vatra Dornei (RO), 18.1.2020/ Sprint Doppelsitzer, Sigulda (LET), 26.1.2020 Deutschnofen (Südtirol), 25.1.2020/ Deutschnofen (Südtirol), 25.1.2020/Umhausen (A), 15.2.2020 1x S. Robatscher/D. Fischnaller/E. Rieder-S. Kainzwaldner – KUNSTBAHNRODELN Laas (Südtirol), 8.2.2020/ Verfolgung Doppelsitzer, Platt/Passeier (Südtirol), 11.1.2020 Teamstaffel, Winterberg (D), 23.2.2020 Umhausen (A), 15.2.2020 2x Alex Gruber – NATURBAHNRODELN 2x Patrick Pigneter/Florian Clara – NATURBAHNRODELN 3x Patrick Pigneter – NATURBAHNRODELN Einsitzer Herren, Platt/Passeier (Südtirol), 11.1.2020/ Doppelsitzer, Winterleiten (A), 4.1.2020/Laas (Südtirol), 8.2.2020 Einsitzer Herren, Platt/Passeier (Südtirol), 11.1.2020/ Vatra Dornei (RO), 19.1.2020 3x Greta Pinggera – NATURBAHNRODELN Umhausen (A), 15.2.2020 1x Greta Pinggera – NATURBAHNRODELN Einsitzer Damen, Winterleiten (A), 04.1.2020/Deutschnofen (Südtirol), Verfolgung Einsitzer Herren, Platt/Passeier (Südtirol), 12.1.2020 Einsitzer Damen, Vatra Dornei (RO), 19.1.2020 25.1.2020/Umhausen (A), 14.2.2020 2x Greta Pinggera – NATURBAHNRODELN 1x Evelin Lanthaler/Patrick Pigneter – NATURBAHNRODELN 4x Patrick Pigneter – NATURBAHNRODELN Verfolgung Einsitzer Damen, Platt/Passeier (Südtirol), 12.1.2020/ Teamevent, Deutschnofen (Südtirol), 26.1.2020 Einsitzer Herren, Winterleiten (A), 05.1.2020/Vatra Dornei (RO), 19.1.2020/ Laas (Südtirol), 9.2.2020 Deutschnofen (Südtirol), 26.1.2020/Laas (Südtirol), 9.2.2020 1x Alex Gruber – NATURBAHNRODELN 2x Matthias Lambacher/Patrick Lambacher – NATURBAHNRODELN Einsitzer Herren, Deutschnofen (Südtirol), 26.01.2020 Bei Weltmeisterschaften gewannen Südtirols Wintersportler 2019/20 somit 6 Medaillen: 2 Gold, 3 Silber und 1 Bronze. Verfolgung Doppelsitzer, Platt/Passeier (Südtirol), 11.1.2020 Doppelsitzer, Vatra Dornei (RO), 18.1.2020 *Im Biathlon zählen WM-Rennen auch zum Weltcup. -Infografik: M. Lemanski Emanuel Rieder/Simon Kainzwaldner – KUNSTBAHNRODELN Sprint Doppelsitzer, Sotschi (RUS), 14.02.2020 Dominik Fischnaller – KUNSTBAHNRODELN Sprint Einsitzer Herren, Sotschi (RUS), 14.2.2020 Recherche: D. Seifert

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it