Aufrufe
vor 2 Jahren

Top Jobs! 2018

50

50 03/2018 bunte meldungen Top Job: Die TIROLER im 19. Jahrhundert Aus den Unterlagen der Tiroler Versicherung geht hervor, dass bei diversen Großbränden in Südtirol, damals schon schnell und unbürokratisch geholfen wurde. Kaltern am 5. Juli 1897 kurz vor 12 Uhr: Ein heißer Montag im Sommer, plötzlich Schreie aus dem Hauses der Witwe Sölva. Zu diesem Zeitpunkt loderten bereits hohe Flammen aus dem Heuboden. Sofort wurde Alarm gegeben. In diesem Teil des Dorfes standen die Häuser dicht beieinander, die Dächer waren aus Holz und Stroh, das durch die herrschende Trockenheit extrem entzündbar. Um 13 Uhr standen bereits acht Häuser in Flammen. Der anhaltende Funkenregen begünstigte eine weitere Ausbreitung des Brandes. In vorbildlicher Zusammenarbeit mit den lokalen Hilfsmannschaften bemühten sich die Feuerwehren aus Eppan, Girlan, Tramin, Auer, Neumarkt, Bozen und Gries der Katastrophe Herr zu werden. Man konnte jedoch trotzdem nicht verhindern, dass bis zum späten Nachmittag zwölf Gebäude, also fast das ganze Viertel, verwüstet wurden. Die „TIROLER VER- SICHERUNG“ zahlte damals schnell und unbürokratisch fast 29.000 Goldkronen aus. Die Geschäfts Gebarung aus den Zeiten des „alten Tirol“ hat die TRIOLER Versicherung über die Jahrhunderte beibehalten. Auch heute wird dank einer effizienten und kundennahen Niederlassung in Bozen im Fall der Fälle schnell und unbürokratisch geholfen! Eine gute Versicherung ist eminent wichtig: Das galt vor 130 Jahren genauso wie heute! Skifahren in der Gruppe rockt Die verschneiten Weiten der kanadischen Wildnis ziehen vorbei, die Sonne lugt über die Baumwipfel, im Van wird gescherzt, wer heute den längsten Abfahrts-Atem haben wird: Was als Gruppenreise mit zehn Fremden am Flughafen in Kanada beginnt, wird auf den Skisafaris des Stumböck Club zum unvergesslichen Winter-Abenteuer unter Freunden. Wer mit Stumböck reist, ist mit Profis unterwegs. Keine Piste, die der Stumböck-Guide noch nicht kennt, kein Geheimtipp, der unentdeckt bleibt. Die Guides sind Reiseleiter, Restaurantführer und manchmal Entertainer. Über die gemeinsame Leidenschaft finden immer alle zusammen – Paare mit Singles, Snowboarder mit Skifahrern und die Jungen mit den Erfahrenen. Wer seine eigenen Wege gehen möchte, kann das trotz Programm jederzeit tun, ob auf der Piste oder beim Stadtbummel. Alles Wissenswerte zu den Skisafaris unter: www. stumboeck.com/de/skisafaris.html Für Mitarbeiter stark machen Südtirol Fenster, Hersteller von Qualitätsfenstern mit Firmensitz in der Gewerbezone von Gais im Pustertal, ist ein Familienbetrieb mit 40-jähriger Tradition und Marktführer für die Produktion und Montage von Fenstersystemen aus Holz und Holz-Alu in der gesamten Region. Mehr als 150 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit Herz und Blut bemüht, tagtäglich das Beste zu geben – und werden dabei kompromisslos unterstützt: mit Weiterbildung, leistungsgerechter Entlohnung und Entwicklungsmöglichkeiten. Handwerk und Technologie bilden bei Südtirol Fenster eine passende Symbiose. Menschen mit Herz und Verstand und dem Willen, sich gemeinsam mit dem Unternehmen zu entwickeln, bekommen die Chance, in einem spannenden Bereich tätig zu sein. Südtirol Fenster steht offen für Menschen mit technischen Fähigkeiten und Leistungsbereitschaft. Mehr Infos unter: www.suedtirol-fenster.com

Vor Unterschrift lesen Sie bitte unser Informationsblatt.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it