Aufrufe
vor 1 Monat

Suedtirol Magazin Winter 2022/23

  • Text
  • Pustertal
  • Ridnaun
  • Vals
  • Familienurlaub
  • Bergpanorama
  • Shopping
  • Wandern
  • Aktiv
  • Wellness
  • Gassladvent
  • Weihnachtsmarkt
  • Suedtirol
  • Langlaufen
  • November
  • Pisten
  • Dolomiten
  • Zinnen
  • Meran
  • Schnee
  • Skigebiet

Foto © IDM

Foto © IDM Südtirol/Hannes Niederkofler Schneeschuhwandern bedeutet, Gast zu sein in tiefen, weißen unberührten Schneelandschaften. Auch die Schneekristalle weisen je nach Wind und Wetter unterschiedliche Formen auf, von komplexen Sternformen über Schneenadeln bis hin zu Graupeln. Wussten Sie, dass Schnee nicht gefrorenes Wasser, sondern gefrorener Wasserdampf ist, der sich an Staubpartikel bindet? Und dass Schnee eigentlich nicht weiß, sondern transparent ist? Es ist die Spiegelung des Sonnenlichts, die ihn weiß erscheinen lässt. In jedem Fall und welcher Schnee auch immer: Südtirol ist ein Paradies für Schnee. Egal welcher Art, ob alt oder neu, klebrig, pulvrig oder vereist und harschig. Oder warum nicht, auch pudriger Neuschnee oder perfekter Kunstschnee. Kleine Schneekunde Schnee ist nicht stumm. Schneien kann man hören, wenn es rundherum absolut still ist und die Schneeflocken mit leisem Klirren oder einem sanften Plumps auf den Boden oder die Schneedecke fallen. Schnee reagiert mit unterschiedlichen Lauten auf unsere Schritte. Kompakter und gefrorener Schnee glitzert nicht nur mit der Sonne um die Wette, er hinterlässt auch bei jedem Schritt einen knirschenden Laut. Meditativ kann das sein, vor allem, wenn man allein oder in vertrautem Schweigen durch eine traumhafte Schneelandschaft spaziert. Meist in strahlende Sonne getaucht und von tiefblauem Himmel überspannt. Schließlich zählt das gesegnete Schneeparadies auf der Alpensüdseite 300 Sonnentage. Und sollte die Sonne sich doch einmal verstecken: Entweder es schneit, oder der graue Himmel lässt das Schneeweiß noch heller leuchten. Wo man wandern geht? Ja, da steht man in Südtirol vor der Qual der Wahl. Im Dolomiten UNESCO Welterbe, im Man sagt, es gibt da einen Ort, wo man nicht nur selbst, sondern auch die Natur zur Ruhe kommt. Skifahren, ein idyllischer Schneespaziergang oder Eislaufen im Winter, die E-Bike-Tour, das Picknick am See, Stockbrot-Backen an der Feuerstelle und Yoga im Sommer. Das ist unser Urlaub am Kronplatz, taucht ein! Arieshof, Südtirol, St. Lorenzen am Kronplatz www.arieshof.com ARIES HOF Komfort-Apartments, auf Wunsch sogar mit Vollverpflegung! bielov.com photo: silbersalz.it

WINTERWANDERN Naturpark Fanes-Sennes-Prags oder in Gröden, im Rosengartengebiet zu Füßen von Latemar und Rosengarten, im Ridnauntal oder lieber oberhalb von Südtirols Landeshauptstadt Bozen am Ritten oder im Meraner Bergland. Im Pustertal, in Gsies, Reischach oder Taisten oder hoch über dem Eisacktaltal, dem Tal der Wege, am Rosskopf oder am Gitschberg, in Ratschings oder Villnöß. Im Sarntal auf das Auener Jöchl oder rund um Reinswald. Im Vinschgau am Reschen oder am Vigiljoch, im Martelltal oder am Watles. Foto © IDM Südtirol/Alex Moling November 2022 19 Alpentäler oder zu Füßen der Dolomiten Eine Frage des Geschmacks? Vielleicht. Schön ist es überall! Aber nicht jeder sucht das Gleiche. Glücklicherweise. Stadtnähe und Hotels der Topkategorie mit allem erdenklichen Luxus oder lieber abgelegene Bergwildnis und einfach-ursprüngliche Traditionsbetriebe mit Familienanschluss. Urige Berghütten mit Kachelofen oder 5-Sterne-Hotels mit Super-Spa für den gelungenen Abschluss des Schneetages. Sauna und Massage oder Kartenspiel und Gitarre oder Ziehharmonika. Mehrgängiges Gourmet-Menü oder Schlutzkrapfen und Hauswurst, Herrengröstl, Gerstsuppe oder auch Spaghetti. Schließlich liegt Südtirol in Italien und verdankt seinen Zauber nicht zuletzt auch dem gelungenen Mix von Südtiroler Tradition und italienischer Lebensart. Und der sprichwörtlichen Südtiroler Gastlichkeit. Schneeschuhwandern … Früher glichen sie Tortenplatten aus geflochtenen Weiden, heute sind Schneeschuhe nicht nur kleiner, ergonomisch geformt aus buntem Kunststoff, sondern auch effizienter. Schnell angeschnallt, leicht und handlich. Mit ihnen lässt sich jeder Winterweg problemlos erkunden. Auch querwaldein. Kein mühsames Schneestapfen, wenn der Fuß bei jedem Schritt einsinkt. Schneeschuhe – eine uralte Technik, die schon Ötzi beherrschte. Überall in Südtirol werden Kurse und geführte Schneeschuhwandertouren angeboten, aber auch auf eigene Faust ist es zu bewältigen, wenn man einige Vorsichtsmaßnahmen beachtet und sich vor allen Dingen nicht überschätzt bei der Auswahl der Ziele. Eigentlich ist es ganz leicht. Wichtig, und das gilt überall: Nicht abseits der Winterwege gehen, vor allem nicht im steilen, freien Gelände, um keine Lawinen auszulösen. Mit etwas Kondition und sportlichem Geschick läuft es sich leichter. Aber hat man erst die Koordination von Schrit- Herrliche Lage in unberührter, idyllischer Natur – im Gsieser Tal zwischen den Rieserfernern und den Ausläufern der Defregger Alpen Panorama-Hallenbad und Solefreibad • Großzügiger Spa-Bereich mit Panoramasauna, Dampfbad, Zirbelsauna und vieles mehr • Täglich Themenaufgüsse und Specials • Naturbelassene Zimmer • 40 km Langlaufloipe direkt ab Hotel • Geführte Winter-Almwanderungen und Schneeschuhwanderungen • Gratis Skibus ab Hotel zum Kronplatz und den Sextner Dolomiten Advent in den Bergen 07. bis 24. Dezember 2022 4-TAGE-URLAUBSPAKET ab 496 Euro pro Person Ob idyllische Schneeschuhwanderungen, spaßige Rodelpartien, vielfältige Skitouren oder abwechslungsreiche Skiabfahrten – im Winter wartet das Gsiesertal mit unzähligen Möglichkeiten für Schneeliebhaber auf. Alpine Nature Hotel Stoll **** | Unterplanken – Puregg 2 | I-39030 Pichl/Gsies | Tel. 0474 746 916 | info@hotelstoll.com | www.hotelstoll.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it