Aufrufe
vor 2 Monaten

Südtirols Top 100 2021

  • Text
  • Unternehmensnachfolge
  • Wirtschaft
  • Steuerzahler
  • Ranking
  • Personalkosten
  • Umsatz
  • Emotionen
  • Branchen
  • Top 100
  • Wertschöpfung
  • Listen
  • Mitarbeiter
  • Millionen
  • Meran
  • Brixen
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

4 Nr.

4 Nr. 4/2021 AKTUELL Editorial „Eine bis dato nicht vorstellbare Zeit liegt hinter uns – und eine Zukunft mit Covid-19 liegt bis auf Weiteres vor uns. Die Globalisierung stand bis vor Kurzem noch für wirtschaftlichen Erfolg, aber Corona hat uns schlagartig die Schattenseiten vor Augen geführt ...“, soweit mein Editorial vor einem Jahr an dieser Stelle. Sicher, es wurden auch noch im Herbst/ Winter 2020/21 von unseren Politikern zum Teil haarsträubende Fehler gemacht – entgegen besseren Wissens über das man zu dieser Zeit bereits verfügte! Einige Beispiele gefällig? Die überfüllten Schulbusse: Warum waren nicht hinter jedem SAD-Bus weitere private Busse, wo sie doch zu Hunderten ungenutzt in den Garagen standen. Warum wurden die Straßen zur Seiser Alm, zur Pätzwiese oder andere Erholungsgebiete nicht für die Einheimischen frei gegeben? Warum durften die vielen Berghütten und Gasthäuser nicht ihre Terrassen öffnen? – Und, und, und. Ein Beispiel aus meiner Heimat-gemeinde Eppan – gültig für alle Südtiroler Gemeinden: Zeitungsgeschäfte, Eisenhändler, Apotheken, Haushaltsgeschäfte, Bäckereien, Metzger, Reformhaus, Reifenhändler, Gemüsehändler, Optiker, Blumengeschäfte, Friseure, Sportgeschäfte, alle durften öffnen – nur nicht die Kosmetiksalons, Mode- und Schuhgeschäfte. Ja, wir verfügen heute über einen ganz anderen Wissensstand, was die Coronapandemie betrifft. Es werden nicht wegen jedem Einzelfall Schulen, Hotels oder ganze Betriebe geschlossen. Aber es stellt sich die Frage, warum wir unser Wissen nicht konsequenter einsetzen, bzw. logische Schlussfolgerungen aus den Erkenntnissen des vergangenen Jahres nicht besser umsetzen. Warum ist in Südtirol noch immer etwa ein Drittel der Bevölkerung nicht geimpft? Es kann doch nicht sein, dass die Wintersaison gefährdet wird, weil so genannte Querdenker, Impfgegner, Coronaleugner und andere Besserwisser, ohne stichhaltige Argumente anzuführen, einfach alles ablehnen. In Ländern wie Portugal, Dänemark und Norwegen. liegen die Impfquoten beispielsweise bei 80 bis 85 Prozent. Alle Einschränkungen konnten aufgehoben werden! Enorme Hilfspakete in bisher nie dagewesener Größe wurden im vergangenen Jahr auf den Weg gebracht. Nicht mehr von hunderten Milliarden, sondern von Billionen wurde gesprochen. Die Folge davon sind hohe Staatsschulden, die irgendwann auch wieder beglichen werden müssen. Das geht nur mit einer florierenden Wirtschaft und vor allem ohne einem weiteren Lockdown. An dieser Stelle ein Kompliment an Ministerpräsident Mario Draghi und seine Regierung. Die sogenannte „3-G-Regelung“ ab 15. Oktober für alle Beschäftigten ist ein mutiges Zeichen. Wann hat es das schon gegeben, dass andere mitteleuropäische Länder Italien als Vorbild anführen? Es gibt auch positive Erkenntnisse aus der Coronapandemie, z.B. was den Arbeitsmarkt betrifft. Manuelle Arbeit und Dienstleistung haben enorm an Wert gewonnen. Das Homeoffice – bisher nur in geringem Ausmaß genutzt – ist vielfach zum neuen Arbeitsplatz geworden. Eine weitere positive Folge war ein enormer Digitalisierungs-Schub. Der wirtschaftliche Schaden hat sich – mit Ausnahme weniger Branchen, in denen es bis zu 75 Prozent Ausfälle gab – in Südtirol überraschenderweise in Grenzen gehalten. Der für Südtirol enorm wichtige Sommertourismus läuft auf nie gekannten Höhen, die Bauern sind mit Qualität und Menge der Apfelund Weinernte mehr als zufrieden, das produzierende Gewerbe verbucht hohe Auftragsstände, der Export hat sich ausgezeichnet entwickelt ... Hausverstand und Vernunft im Umgang mit Covid-19 sind in der momentanen Situation mehr denn je gefragt. Damit kann jeder Einzelne dazu beitragen, Südtirols Wirtschaft und damit unseren gemeinsamen Wohlstand zu sichern. In diesem Sinne, auf eine tolle Wintersaison und ebensolchen Skitagen freut sich Franz Wimmer rdì: mstag am Samstag ngszeiten. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08.30 – 12.00 | 14.30 – 18.30 Uhr Samstag: 08.30 – 12.00 Uhr Gerne nach Termin vereinbarung auch am Samstag Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. er-Ahrntal e i Aurina Tures e Aurina teiner Öffnungszeiten / orario: Einrichtungshaus Plankensteiner Öffnungszeiten / orario: Montag bis Freitag / lunedì fino venerdì: Gewerbegebiet 08.30 – 12.00 Montag / 14.30 – bis 18.30 Freitag Mühlen / lunedì 2 fino venerdì: 39032 Samstag / sabato: 08.30 Sand – 12.00 in Taufers / 14.30 – 18.30 08.30 – 12.00 Samstag / sabato: Tel. Gerne nach 0474 Terminvereinbarung 659 031 auch | Fax am Samstag 0474 659 028 08.30 – 12.00 Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. info@moebelplankensteiner.it Sabato pomeriggio e fuori orario www.moebelplankensteiner.it solo con l‘appuntamento. Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. Gerne nach Terminvereinbarung auch am Samstag Sabato pomeriggio e fuori orario solo con l‘appuntamento. Wohnen mit mit Herz Herz und und Verstand Abitare Abitare con con Wohnen mit Baumtisch 18Hundert by Wimmer Massivholzmöbel

INHALT Inhalt Aktuell 8 Listen & Rankings 30 36 8 Kaum Überraschungen im Ranking 26 Unternehmensnachfolge: frühzeitiger Beginn als Schlüssel zum Erfolg 30 Megatrends im stationären Handel – so reagieren große Marken 36 Lebensmittelforschung und ihr Nutzen für Südtiroler Unternehmen 44 Lokal statt global 54 Digitalisierungs-Chancen einfach nutzen 60 Das papierlose Büro 68 Im Norden (fast) nichts Neues 74 Die Berufsfeuerwehrfrau 82 Sicherungssystem IPS 90 Frage an den Experten 92 Jetzt beruhigen Sie sich mal! 13 Kriterien für Rankings 15 Südtirols Top 100 Gesamtleistung 17 Tirols Top 100 Gesamtleistung 19 Trients Top 100 Gesamtleistung 21 Südtirols Top 100 Wertschöpfung 23 Südtirols Top 100 Personalkosten 25 Südtirols Top 100 Steuerzahler 80 Südtirols Genossenschaften 82 Heimische Kreditinstitute 84 Südtirols Top 15 Branchen 54 68 Lichtplanung | Montage | Onlineshop info@platinlux.com | 0473292284

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it