Aufrufe
vor 2 Monaten

Südtirols Top 100 2021

  • Text
  • Unternehmensnachfolge
  • Wirtschaft
  • Steuerzahler
  • Ranking
  • Personalkosten
  • Umsatz
  • Emotionen
  • Branchen
  • Top 100
  • Wertschöpfung
  • Listen
  • Mitarbeiter
  • Millionen
  • Meran
  • Brixen
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

46 Anzeige Erstes

46 Anzeige Erstes Security Operations Center für den Mittelstand Noch nie waren die Schäden durch Cyberkriminalität so hoch wie in den letzten zwei Jahren. Auch in Südtirol hat sich die Lage verschärft. Nicht nur die Häufigkeit der Angriffe hat zugenommen, die Bedrohungen und Schäden sind schwerwiegender und verursachen gravierendere Schäden. Die langjährige Erfahrung des Cybersecurity-Spezialisten ICS zeigt, dass gerade namhafte Kunden, Großunternehmen sowie öffentliche Einrichtungen begehrte Ziele für Cyberkriminelle sind. Die steigende Professionalisierung des Cybercrime bei gleichzeitig akutem Fachkräftemangel sorgt dafür, dass Unternehmen aus eigener Kraft nicht schnell genug adäquate Maßnahmen für die Cybersecurity umsetzen können. Datef und ICS entwickeln 1. SOC für den Mittelstand Darauf hat Datef reagiert und als erster IT-Dienstleister in Südtirol mit seinem Tochter-Unternehmen ICS GmbH ein Security Operations Center (SOC) für den Mittelstand entwickelt. Das SOC ist eine dedizierte Serviceeinheit von IT-Spezialisten, die rund um die Uhr die Unternehmens-IT hinsichtlich sicherheitsrelevanter Ereignisse überwachen und analysieren, und zwar mit dem Ziel, proaktiv Angriffe zu erkennen und Sicherheitslücken zu schließen. Verantwortlich für die Entwicklung ist Alessandro Zuech, Geschäftsführer der ICS, der seine Expertise von mehr als 30 Jahren hat einfließen lassen. „Ein eigenes SOC aufzubauen lohnt sich meist aus Kostengründen für mittelständige Unternehmen nicht, zudem fehlen Fachkräfte am Alessandro Zuech Markt. Die Idee war, die langjährige Kompetenz der ICS im Bereich SOC und Cybersecurity im Industriesektor zu nutzen und eine Lösung zu entwickeln, die auch für kleine und mittlere Strukturen branchenübergreifend einsetzbar ist“, erklärt Zuech. Das SOC für den Mittelstand von Datef und ICS wird als Managed Service angeboten und basiert auf definierten Servicelevels (SLAs), die ein bestimmtes Qualitätsniveau vertraglich sicherstellen und zusätzlich durch unterschiedliche Leistungsausprägungen der Cybersecurity-Services bedarfsgerecht gestaltet werden können. Die Einführung erfolgt in drei Schritten. Nach der Ermittlung des Ist-Standes mittels Cybersecurity-Assessment werden die wichtigsten organisatorischen Voraussetzungen geschaffen und das SOC wird in einem Go-live-Projekt in den Betrieb überführt. Einsatz erprobter Methodik NIST Das SOC der Datef-ICS- Kooperation basiert auf dem anerkannten Cybersecurity- Management-Framework NIST – einem 5-Phasen-Modell, das die Abwicklung zur Bewältigung und Reduzierung von Risiken innerhalb eines 360-Grad-Lebenszyklus abbildet. Die erprobte Methodik verbindet sinnvoll technische und organisatorische Aspekte und gewährleistet eine organisierte, prozessual angelegte und dem Prinzip der kontinuierlichen Verbesserung folgende Vorgehensweise. Unternehmen profitieren von Fachexpertise Mit dem SOC für den Mittelstand können Unternehmen eine 24/7-Überwachung und -Analyse ihrer Systeme sicherstellen, und das mit bedarfsorientiertem Leistungsumfang und wirtschaftlich kalkulierbar. Der Aufbau eigener Ressourcen ist nicht erforderlich, der Einstieg jederzeit möglich.

AKTUELL Nr. 4/2021 ICS 47 WE SECURE IT A NEW DAWN FOR SECURITY Accomplish full visibility into the threat landscape, decrease costs of breaches and operations and strengthens your compliance with the innovative ICS Security Services. Our professional Security Experts of the ICS SOCenter will ensure your safety. Start your Security Journey and discover how to avoid business risks. ICS PART OF DATEF AG Business Park - Luigi Negrelli Straße 13/B I-39100 Bozen (BZ) T +39 0471 066 500 Find out more at www.ics-secure.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it