Aufrufe
vor 2 Wochen

Südtirols Top 100 2021

  • Text
  • Unternehmensnachfolge
  • Wirtschaft
  • Steuerzahler
  • Ranking
  • Personalkosten
  • Umsatz
  • Emotionen
  • Branchen
  • Top 100
  • Wertschöpfung
  • Listen
  • Mitarbeiter
  • Millionen
  • Meran
  • Brixen
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

Anzeige 34 Anzeige ARMA

Anzeige 34 Anzeige ARMA bringt Südtirol auf den Tisch Qualitativ hochwertige Produkte, ein professionelles Team, maximale Flexibilität bezüglich der Kundenbedürfnisse und Wertschätzung der regionalen gastronomischen Besonderheiten: Diesen Grundsätzen folgt ARMA seit über 30 Jahren bei ihren Serviceleistungen gegenüber Firmenrestaurants, Schulmensen, Cafés, oder bei Caterings für Tagungen und andere Veranstaltungen. Antonio Riccardi ARMA, eine Tochtergesellschaft von CIRFOOD, ist ein 1986 gegründetes Familienunternehmen, das die Entwicklung der Gastronomie verstand und stetig am Markt gewachsen ist. Heute kann es auf das Vertrauen der wichtigsten Unternehmen der Provinz Bozen zählen und stellt eine solide Realität im Südtiroler Raum dar. Unter der Leitung von Antonio Riccardi arbeiten täglich 180 Mitarbeiter daran, einen qualitativ hochwertigen Service zu gewährleisten und immer im Einklang mit den Kundenwünschen zu stehen. Täglich bereitet ARMA in Bozen mehr als 5.000 Mahlzeiten für Schulen, Unternehmen und Krankenhäuser zu. Die verwendeten Produkte sind von hoher Qualität, außerdem werden alle Menüs mithilfe von Ernährungswissenschaftlern und Diätassistenten zubereitet, um einen Ernährungsplan zu erstellen, der den Bedürfnissen aller gerecht wird. Höchste Qualität für Kinder und Schüler Das Unternehmen betreibt Schulkantinen in ganz Südtirol, von Neumarkt über Bruneck und Innichen bis hin zu Bozen und Meran. Alle Speisen werden von unseren Köchen in der Hausküche der Schule oder, wenn die Kantine keine Küche hat, in den Kochzentren von Meran, Bruneck und Bozen zubereitet und dann an den verschiedenen Schulen verteilt. Um eine hohe Qualität zu garantieren, angefangen mit der Herkunft der Lebensmittel, ist ARMA nach ISO 9001:2015, 14001:2015 zertifiziert und verpflichtet sich, die Kundenbedürfnisse zu erfüllen, nach traditionellen Verfahren zu kochen, das Qualitätssystem zu überwachen und kontinuierlich zu verbessern. ARMA geht über die einfache Zubereitung und Verteilung von Speisen hinaus und investiert in die Frische von Lebensmitteln und die Aufwertung regionaler Traditionen durch die Verwendung von heimischen Produkten. Auf diese Weise trägt ARMA. zum wirtschaftlichen Wachstum der Region und zu mehr Nachhaltigkeit bei. ARMA GmbH Luigi-Negrelli-Straße 14 | 39100 Bozen Tel. 0471 440 000 info@armarist.it | www.armarist.it www.armarist.it

Anzeige 35 Vielfalt als Schlüssel zum Erfolg Der Verband der Südtiroler Obstgenossenschaften (VOG) ist der Zusammenschluss zwölf einheimischer Genossenschaften, deren Anbaugebiet sich über 10.700 Hektar zwischen Salurn und dem Burggrafenamt sowie dem Eisacktal erstreckt. Im Namen seiner rund 4.600 Familienbetriebe ist das Unternehmen mit Sitz in Terlan seit mehr als 75 Jahren auf dem Apfelmarkt tätig. Um auch in Zukunft international erfolgreich zu sein, werden beim Verband Sortenvielfalt und Sortenerneuerung großgeschrieben. Über sieben Jahrzehnte nach seiner Gründung exportiert der VOG einheimische Tafeläpfel mittlerweile in knapp 70 Länder der Welt. Damit das Unternehmen seine starke Position auf dem Apfelmarkt bewahrt, ist ein vielfältiges Produktangebot zur Erfüllung der Kundenbedürfnisse eine grundlegende Voraussetzung. Mit einem breiten und gut abgestimmten Sortiment stellt der Verband sicher, dass seinen Partnern das ganze Jahr über der richtige Apfel für jeden Geschmack angeboten wird, und garantiert damit auch, dass das Einkommen seiner Bauern nachhaltig gesichert wird. Einführung neuer Marken Eine große Rolle im Sortenspektrum des VOG spielen Markenäpfel wie Pink Lady ® , Kanzi ® , envy oder yello ® , die am Markt auf eine rege Nachfrage stoßen und entsprechend weiter gefestigt werden. Im Vorjahr fügte das Unternehmen seinem Produktangebot mit den Äpfeln RedPop ® , Giga ® und Cosmic Crisp ® drei neue Marken hinzu. Die neuen Äpfel haben – neben anderen noch jungen Marken wie Crimson Snow ® oder Joya ® – eine lange Lagerfähigkeit und können Konsumenten in der zweiten Saisonhälfte in den Frühjahrsund Sommermonaten mit ihrer hohen Qualität erfreuen. Neben den Clubäpfeln gehört die Eigenmarke Marlene ® , unter deren Namen traditionelle Sorten wie Gala, Golden Delicious, Red Delicious, Granny Smith oder Fuji vermarktet werden, zu einem der Zugpferde des VOG. Kürzlich feierte Marlene ® ihr 25-jähriges Markenjubiläum, zu dessen Anlass unter anderem ein Kunstwettbewerb organisiert wurde, der über 6.000 Teilnehmer aus 36 Ländern weltweit verzeichnete. Auch für die diesjährige Vermarktungssaison steht eine breit angelegte Kommunikationskampagne mit einem spektakulären TV-Spot als Highlight in den Startlöchern. Mit den vielen verschiedenen Sorten und Marken ist es dem VOG möglich, Konsumenten aus aller Welt das ganze Jahr über Äpfel anzubieten, die sie begeistern und dazu animieren, nach dem Verzehr erneut zuzugreifen. Erweiterung der Bandbreite Im Sommer 2021 baute der VOG sein Produktportfolio schließlich weiter aus und begann zusätzlich zur Apfelvermarktung mit der Vermarktung von heimischen Kirschen. Damit unterstrich das Unternehmen sein Bestreben, in Zukunft mit einer noch größeren Bandbreite auf dem Markt auftreten zu wollen. Um die VOG-Kirschen erfolgreich einzuführen und deren Position am Markt zu stärken, präsentieren sich die Kirschen den Konsumenten als „Kirschen der Alpen“. Damit wird am Verkaufspunkt nicht nur die Produktherkunft kommuniziert, sondern auch gleich eine Verbindung zur Hauptmarke Marlene ® , der „Tochter der Alpen“, hergestellt. VOG Jakobistr. 1 A | 39018 Terlan Tel. 0471 256 700 www.vog.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it