Aufrufe
vor 2 Wochen

Südtirols Top 100 2021

  • Text
  • Unternehmensnachfolge
  • Wirtschaft
  • Steuerzahler
  • Ranking
  • Personalkosten
  • Umsatz
  • Emotionen
  • Branchen
  • Top 100
  • Wertschöpfung
  • Listen
  • Mitarbeiter
  • Millionen
  • Meran
  • Brixen
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

26 Nr.

26 Nr. 4/2021 Unternehmensnachfolge: frühzeitiger Beginn als Schlüssel zum Erfolg „Gut Ding will Weile haben“ gilt auch für Unternehmensnachfolgen. Schließlich stehen die Beteiligten zahlreichen Herausforderungen gegenüber, wenn sie eine erfolgreiche Übergabe an die Nachfolgegeneration anstreben. Das WIFO – Institut für Wirtschaftsforschung der Handelskammer Bozen hat die Unternehmensnachfolge in Südtirol in einer neuen Studie untersucht. Aus der Studie geht zunächst hervor, dass die Südtiroler Unternehmerstruktur – wie die Bevölkerung im Allgemeinen – altert: Mehr als die Hälfte der potenziell übergabefähigen Unternehmen werden mehrheitlich von Personen über 50 Jahren geführt. Obwohl sich in der Realität jede Nachfolge individuell gestaltet, gibt es einige Faktoren, die den Übergabeprozess erleichtern oder hemmen können. Dies ergaben Interviews mit 26 Südtiroler Expertinnen und Experten aus den Bereichen Unternehmensberatung, Rechtskanzleien, Wirtschaftsprüfung, Mediation und Bankwesen. Wie viele Unternehmen stehen in Südtirol vor der Übergabe? Es gibt bis heute keine allgemein anerkannte Methode, um die Anzahl der potenziellen Nachfolgen abzuschätzen. Das WIFO hat in seiner Schätzung verschiedene Faktoren wie etwa das Alter der Unternehmerinnen und Unternehmer oder das Vorhandensein von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern berücksichtigt. Ausgangspunkt der Analyse waren die 59.300 Unternehmen, die Ende 2020 im Handelsregister der Handelskammer Bozen eingetragen waren. Wenn man nun für die Firmenleitung eine Altersgrenze von 62 Jahren annimmt, gibt es in Südtirol rund 7.000 Unternehmen, welche sich in den nächsten Jahren mit der Nachfolge beschäftigen müssen. Bei ca. 1.900 dieser Betriebe handelt es sich um gewerbliche Unternehmen mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, für welche ein Scheitern der Nachfolge zum Verlust des Arbeitsplatzes führen würde. In diesem Fall ist eine sorgfältige Vorbereitung der Nachfolge umso wichtiger, um auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die das Rentenalter noch nicht erreicht haben, eine Zukunft zu sichern. Aus diesem Grund 21.923 14.953 8.868 7.032 sollten frühzeitig spezifische Maßnahmen ergriffen werden. Wann ist der richtige Zeitpunkt für die Übergabe? Ganz besonders wichtig ist die Anfangsphase des Übergabeprozesseses. Sie bildet das Fundament für alles Weitere: Als grobe Faustregel sollten Übergeberinnen und Übergeber ab etwa 50 Jahren anfangen, sich gedanklich mit dem Thema zu beschäftigen und eventuelle Nachfolgerinnen und Nachfolger miteinzubeziehen. Der richtige Zeitpunkt für den Beginn kann aber sehr subjektiv empfunden werden. Tendenziell geht jedoch ein Großteil der Unternehmerinnen und Unternehmer die Firmenübertragung zu spät an, so die einhellige Meinung der Expertinnen und Experten. Eine rechtzeitige Planung Übergabefähige Unternehmen mit älterer Firmenleitung nach Altersschwellen Stand: 31.12.2020 25.000 20.000 15.000 10.000 5.000 0 4.934 2.642 1.312 ≥ 50 ≥ 55 ≥ 60 ≥ 62 ≥ 65 ≥ 70 ≥75 ≥ 80 476 Quelle: Handelsregister; Ausarbeitung WIFO © 2021 WIFO

AKTUELL Nr. 4/2021 27 ist auch wichtig, um alle Eventualitäten und mögliche Unstimmigkeiten in der Familie aus dem Weg zu räumen. Familieninterne oder Familienexterne Nachfolge? Eine der ersten Fragen, die sich ein Unternehmer bzw. eine Unternehmerin bei der Vorbereitung der Übergabe stellen wird, ist jene nach der nachfolgenden Person: Wer soll das Unternehmen fortführen? Am wichtigsten ist nach Meinung der Expertinnen und Experten dabei das Kriterium, dass der Nachfolger bzw. die Nachfolgerin ehrlich gewillt und motiviert ist, den Betrieb zu übernehmen. In Südtirol wird unter dem Begriff „Unternehmensnachfolge“ noch immer hauptsächlich die familieninterne Nachfolge verstanden, während die vielen Alternativen (z.B. Verkauf oder Verpachtung an externe Führungskräfte, an die Belegschaft des Betriebes) häufig noch zu wenig beachtet werden. Dennoch zeichnet sich ab, dass die Übergebergeneration familienexternen Lösungen offener gegenübersteht und gleichzeitig auch die Nachfolgegeneration öfter eigene Wege einschlägt. Welche Rolle spielt die Kommunikation bei der Übergabe? Eine ehrliche und transparente Kommunikation zwischen den Beteiligten sowie eine saubere Trennung persönlicher und Radius 190 x 93 7.10 top 100 - radianti T1 unternehmerischer Belange können zum Erfolg beitragen und Interessenkonflikte vermeiden. Schließlich ist auch die offene Kommunikation gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wichtig, damit diese die neuen Führungsrollen kennen und wissen, an wen sie sich in welcher Situation wenden sollen. Was macht die Handelskammer im Bereich Unternehmensnachfolge? Der Service für Unternehmensnachfolge der Handelskammer möchte einen Überblick über die vielen Facetten der Thematik verschaffen, bekannte Fehler ansprechen und anspornen, über noch nicht diskutierte Lösungen nachzudenken. Die Servicestelle bietet folgende Dienstleistungen: unverbindliche Orientierungsgespräche, einen Leitfaden mit fünf Modulen zur Unternehmensnachfolge, professionelle Unterstützung von Beraterinnen und Beratern aus unserem Experten-Pool, Fachbeiträge von verschiedenen Expertinnen und Experten sowie die Organisation von Veranstaltungen zum Thema Unternehmensnachfolge. Alle Ergebnisse im Überblick Die WIFO-Studie „Unternehmensnachfolge in Südtirol: Zahlen, Herausforderungen und Erfolgsfaktoren“ liegt in der Handelskammer Bozen in gedruckter Form auf und steht auf der Website www.wifo.bz.it/studien zum Download bereit. Zukunftswerkstatt Südtirol 2021 Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Zukunftswerkstatt Südtirol“ der Handelskammer Bozen wurde das Thema „Unternehmensnachfolge in Südtirol“ ausgiebig mit verschiedenen Unternehmerinnen und Unternehmern sowie Expertinnen und Experten diskutiert. Die drei Abende fanden im Unternehmen Gufler Innenausbau OHG in Lana, in der Gärtnerei Grünes & Co. in Bruneck und in der Falser Maschinenbau GmbH in Auer statt. Komfort und Eleganz mit den besten Flächenheizsystemen. www.bautechnik.it Das ideale Klima. Foto: © OskarDaRiz

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it