Aufrufe
vor 2 Monaten

Südtirols Top 100 2021

  • Text
  • Unternehmensnachfolge
  • Wirtschaft
  • Steuerzahler
  • Ranking
  • Personalkosten
  • Umsatz
  • Emotionen
  • Branchen
  • Top 100
  • Wertschöpfung
  • Listen
  • Mitarbeiter
  • Millionen
  • Meran
  • Brixen
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

12 Nr.

12 Nr. 4/2021 AKTUELL Gastronomie-Lieferanten hatten mit hohen Rückgängen zu kämpfen. sich Platz 8. Der Spielwarenhändler Piff Toys und die auf Holzhandel und Industrie spezialisierte Luis Plunger & Sohn AG schaffen es mit 12 bzw. 9 Millionen Euro Jahresumsatz auch noch unter die besten 10. Die Corona-Verlierer Insgesamt halten sich die Umsatz- Rückgänge der Top 100 in engen Grenzen – mit ein paar Ausnahmen. Die Ausnahmen sind in erster Linie im Tourismus, in der Reisebranche und im Autobereich angesiedelt. Unter den Top 20 betrifft das die AGBA AG (Barchetti-Gruppe) und die Röchling Automotive Italia in Leifers. Beide haben Einbußen von etwa 20 Prozent auf den Umsatz des Vorjahres hinnehmen müssen. Der Umsatzrückgang der Athesia- Gruppe, als Mischkonzern auch im Tourismus und Gastronomie tätig (Alpina Tourdolomit, Schnalstaler Gletscherbahnen, Hotel Therme Meran ...), beläuft sich in etwa auf derselben Höhe. Wesentlich schwieriger ist die Situation für Reiseanbieter wie Ignas Tours (62 Millionen Euro Umsatz 2019) der nicht mehr in der Top-100-Gesamtleistung vertreten ist. Auch der Gastronomie-Lieferant Wörndle Interservice, letztes Jahr noch mit 89 Millionen Euro Umsatz unter den Top 50, hat ein Minus von einem Drittel des Umsatzes zu verkraften. Nicht mehr dabei sind der Getränke-Lieferant Nagel Italia (mit 67 Millionen Euro) und die Adler Hotels GmbH, die mit 45 Millionen Euro letztes Jahr als einziger Hotelbetrieb noch in den Top 100 war.

LISTEN & RANKINGS Nr. 4/2021 13 Kriterien für die Rankings Die Unternehmen, die in den Rankings aufscheinen, erfüllen folgende Kriterien: Rechtssitz in Südtirol, Hinterlegungspflichtige Unternehmen (Kapitalgesellschaften, Genossenschaften oder Konsortien), Bilanz erstellt nach dem geläufigen EU-Schema. Einige besondere Fälle, die extra gekennzeichnet sind, bilden die Ausnahme der Regel. Voraussetzung ist die Hinterlegung einer ordentlichen, verkürzten oder konsolidierten Bilanz innerhalb 1. Oktober 2021. Im Falle der Hinterlegung mehrerer Bilanzen von Seiten desselben Unternehmens wird der konsolidierten Bilanz der Vorzug vor der ordentlichen (oder verkürzten) gegeben. Von Firmen-Gruppen spricht man, falls ein Unternehmen von einem anderen, zu mindestens 50,01 Prozent kontrolliert wird. Bilanzdaten von Ga, Ga1 bis Gb14 Bei den Hauptrankings (Top 100 nach Gesamtleistung, Top 100 nach Personalkosten, Top 100 nach Wertschöpfung, Top 100 Steuerzahler) sind Genossenschaften und Konsortien auf Wunsch von der Radius-Redaktion ausgeschlossen. Für die Hauptrankings geht man im Falle der Hinterlegung einer konsolidierten Bilanz wie folgt vor: Man weist den Wert der Firmengruppe aus und nicht jenen der Einzelfirmen, die Gegenstand der Konsolidierung sind. Die Branchenrankings werden demgegenüber nur auf der Grundlage der ordentlichen Bilanzen erstellt. In anderen Worten, man findet hier die Einzelfirmen, aber nicht die Firmengruppen. Kriterium für die Reihung ist die Gesamtleistung Die Zuordnung der Firmen zu einem Wirtschaftssektor erfolgt nach der Radius-Klassifikation. Sollte diese nicht vorhanden sein, ist das Kriterium die Haupttätigkeit, die dem Handelsregister gemeldet wurde. Um die Lesbarkeit und Homogenität der Bereiche zu verbessern hat sich Radius vorbehalten, Klassifizierungen vorzunehmen sowie die Bezeichnung der Wirtschaftssektoren anzupassen. Alle Werte, die nicht vom WIFO-Institut für Wirtschaftsforschung stammen, sind über Fußnoten kennzeichnen. Weitere methodische Hinweise: Für die Erstellung der Rankings werden folgende Konten der Gewinn- und Verlustrechnung herangezogen: Ga Ga1 Gb6 Gb7 Gb8 Gb9 Gb11 Gb14 Gesamtleistung Umsatzerlöse Aufwendungen für Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und für bezogene Waren Aufwendungen für bezogene Leistungen Aufwendungen für Nutzung von Gütern Dritter Personalaufwand Bestandsveränderungen der Roh-, Hilfs- und Betriebsstoffe und der bezogenen Waren Sonstige betriebliche Aufwendungen Die Bruttowertschöpfung errechnet sich aus folgender Formel: Ga – Gb6 – Gb7 – Gb8 – Gb11 – Gb14 Kampill Center | Innsbrucker Straße 27-29 | 1. Stock | Bozen | Tel 0471 051 573 | www.lobis.biz

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it