Aufrufe
vor 2 Wochen

Südtirols Top 100 2020

  • Text
  • Steuerzahler
  • Kreditinstitur
  • Banken
  • Genossenschaften
  • Steuern
  • Wertschoepfung
  • Umsatz
  • Branchen
  • Suedtirol
  • Listen
  • Top
  • Tirol
  • Lana
  • Meran
  • Gesamtleistung
  • Trento
  • Brixen
  • Bruneck
  • Italia
  • Unternehmen

4 Nr.

4 Nr. 4/2020 AKTUELL Editorial Eine bis dato nicht vorstellbare Zeit liegt hinter uns – und eine Zukunft mit Covid-19 liegt bis auf weiteres vor uns. Das positive daran ist die Tatsache, dass man heute über einen ganz anderen Wissensstand verfügt als im März, als der totale Lockdown begann. Ein weltweiter Stillstand der so nicht annähernd vorstellbar war. Die Globalisierung stand bis vor kurzem noch für wirtschaftlichen Erfolg; aber Corona hat uns schlagartig die Schattenseiten vor Augen geführt. Die einfachsten Sachen wie Mund-Nasen- Masken waren nicht zu bekommen; denn nach den globalen Wirtschaftsgesetzen war die Herstellung in Europa zu teuer, sie mussten – so wie längst viele Medikamente, aus China importiert werden. Anfangs globale Geschäftsreisende, überforderte Spitals- und Pflege-Einrichtungen, später der internationale Tourismus, und die Saisonarbeitskräfte leisteten der Verbreitung des Virus mehr oder weniger Vorschub. Praktisch jedes Land agierte anders; von einer gemeinsamen EU-weiten Strategie war man meilenweit entfernt. Das ändert sich dann, als es um das Überleben von ganzen Volkswirtschaften ging. National und international wurden Hilfspakte in bisher nie dagewesener Höhe auf den Weg gebracht. Nicht mehr von hunderten Milliarden sondern von Billionen wurde gesprochen (1.000.000.000.000 – eine Billion). Das zeigte Wirkung, die wirtschaftliche Stimmung drehte wieder ins Positive, die Börsen setzten nach dem etwa 30prozentigen Crash zu einem neuen Höhenflug an und erreichten bis auf einige Prozentpunkte wieder die Werte von Anfang des Jahres. Trotzdem hat Corona die Wirtschaft und damit auch den Arbeitsmarkt nachhaltig verändert. Manuelle Arbeit und Dienstleistung haben enorm an Wert gewonnen. Das Home Office, bisher nur in geringen Ausmaß genutzt, ist vielfach zum neuen Arbeitsplatz geworden. Dabei mussten von den Unternehmen höchst unterschiedliche Voraussetzungen berücksichtigt werden. Die technische Ausstattung, die Qualität der Internetverbindung, die räumlichen Möglichkeiten der Mitarbeiter zu Hause usw. Eine der positiven Folgen war ein enormer Digitalisierungs-Schub. Daraus entstanden neue Arbeitsmodelle, die zum Teil auch nach Corona Bestand haben werden. Im Rahmen der Videokonferenzen und Web-Seminaren spricht man wieder von einer „Demokratisierung des Wissens“. (siehe Bericht Seite 56) In diesem Zusammenhang wurde uns eine andere Tatsache vor Augen geführt: Das erhebliche Nord-Süd-Gefälle was Datenleitungen und schnelles Internet betreffen. Während in den skandinavischen Ländern z.B. eine WLAN- Abdeckung der Schulen von nahezu 100 Prozent besteht, sinkt dieser Prozentsatz in Richtung Südeuropa enorm. Sogar in Deutschland verfügen etwa 50 Prozent der Schulen über kein WLAN. In dieser Hinsicht besteht abseits der Städte und Handelszentren auch in Südtirol noch Handlungsbedarf. Insgesamt ist Südtirol mit seiner Diversifikation, mit den Säulen Tourismus, Landwirtschaft (Groß-)Handel, Industrie, Handwerk und Dienstleistung wirtschaftlich gesehen gut aufgestellt. Das Corona-Virus hat zwar auch bei uns in einigen (wenigen) Wirtschaftssektoren Umsatzeinbußen von bis zu 75 Prozent gebracht, aber insgesamt ist es bisher wesentlich besser gelaufen, als ursprünglich befürchtet. Auch der Herbstanfang hat sich gut entwickelt trotzdem zeichnet sich weiterhin eine Abhängigkeit von der Zu- und Abnahme der Corona-Zahlen ab. Hausverstand und Vernunft im Umgang mit Covid-19 sind in der momentanen Situation mehr denn je gefragt. Damit kann jeder Einzelne dazu beitragen, Südtirols Wirtschaft und damit unseren gemeinsamen Wohlstand zu sicher; zumindest so lange bis die Pharmaindustrien ein wirksames Mittel gegen Corona auf den Markt bringt. Franz Wimmer In der Gastronomie, an öffentlichen Plätzen, bei Ihnen Zuhause. www.putzer-audiovisual.com Audio und Videosysteme BusinessPark Zukunft J.G. Mahl 40 I-39031 Bruneck (BZ) Tel. +39 0474 504164 info@putzer-audiovisual.com

I N H A L T 26 Inhalt 40 Aktuell Listen & Rankings 13 8 2020 als „Annus horribilis“ 26 Qualitätsprodukt Südtiroler Wein 40 Corona und die Folgen in Südtirol 46 „Corona sei Dank“: Demokratisierung des Wissens – und Klimaschutz 72 Arbeitsmarkt: Gewinner und Verlierer der Krise 76 ICT: Zuverlässigkeit und die Chancen der Krise 94 Sinnhaftigkeit und Fallstricke bei Investitionen im Ausland 13 Kriterien für Rankings 15 Südtirols Top 100 Gesamtleistung 17 Tirols Top 100 Gesamtleistung 19 Trients Top 100 Gesamtleistung 21 Südtirols Top 100 Wertschöpfung 23 Südtirols Top 100 Personalkosten 25 Südtirols Top 100 Steuerzahler 82 Heimische Genossenschaften und Kreditinstitute 86 Südtirols Top 15 nach Branchen 46 82 rdì: mstag am Samstag ngszeiten. Öffnungszeiten: Montag bis Freitag: 08.30 – 12.00 | 14.30 – 18.30 Uhr Samstag: 08.30 – 12.00 Uhr Gerne nach Termin vereinbarung auch am Samstag Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. er-Ahrntal e i Aurina Tures e Aurina teiner Öffnungszeiten / orario: Einrichtungshaus Plankensteiner Öffnungszeiten / orario: Montag bis Freitag / lunedì fino venerdì: Gewerbegebiet 08.30 – 12.00 Montag / 14.30 – bis 18.30 Freitag Mühlen / lunedì 2 fino venerdì: 39032 Samstag / sabato: 08.30 Sand – 12.00 in Taufers / 14.30 – 18.30 08.30 – 12.00 Samstag / sabato: Tel. Gerne nach 0474 Terminvereinbarung 659 031 auch | Fax am Samstag 0474 659 028 08.30 – 12.00 Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. info@moebelplankensteiner.it Sabato pomeriggio e fuori orario www.moebelplankensteiner.it solo con l‘appuntamento. Nachmittag und außerhalb der Öffnungszeiten. Gerne nach Terminvereinbarung auch am Samstag Sabato pomeriggio e fuori orario solo con l‘appuntamento. Wohnen mit mit Herz Herz und und Verstand Abitare Abitare con con Wohnen mit Quelle: Wimmer Wohnkollektionen

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it