Aufrufe
vor 5 Jahren

Südtiroler Segelevents 2017

  • Text
  • Skipper
  • Brennercom
  • Sailing
  • Wettfahrt
  • Christian
  • Dolomiten
  • Wettfahrten
  • Rainer
  • Manfredi
  • Boote
  • Radius
  • Segeln

20

20 04/2017 bunte meldungen Bier & Cevapcici an der Mole Segeln macht hungrig und vor allem durstig. Von 10.30 bis etwa 17 Uhr im Kampf gegen Wellen, Wind und die anderen Teams ist das Anlegerbier samt kleiner Stärkung vom Grill ein fester Bestandteil des BSW-Programmes. Abgesehen davon sind die Manöver direkt nach der Wettfahrt noch am besten in Erinnerung und es lässt sich über Strategien auch im Nachhinein gut diskutieren. Was hat Seriensieger „Petz“ Mair besser gemacht als die anderen? Auch die Meinung von Regattaleiter „Blondl“ ist immer wieder gefragt. Im Nachhinein kann er ja gute Tipps geben. Was wäre gewesen, wenn ... Die Medienprofis von Südtirol 1 Mit fünf Mann (Frau) waren Heiner Feuer, Patrizia Feuer, Daniel Rainer, Giampaolo Tonolli und Daniel Agostini von Südtirol 1 beim Event dabei. Das Team sorgte für tägliche Liveübertragungen in Südtirol 1 und auf Radio Tirol. Außerdem wurde jeden Tag ein Video produziert, für das sogar zwei Drohnen im Einsatz waren, die für spektakuläre Luftaufnahmen sorgten; höchst professionell geflogen von Heiner und Giampaolo! Um die Videos für die abendliche Präsentation zusammen mit Daniel fertig zu schneiden, verzichtete Heiner (!) sogar auf so manchen kulinarischen Happen. Das Jury- und Medienboot Das OK-Team gönnt sich eine Verschnaufpause. v.l.: Gudrun, „Blondl“, Heiner, Giampaolo, Daniel, Patty, Franz, oben Daniel 2 … aber nicht nur Bier und Cevapcici gabs an der Mole sondern auch Diskussionen, Regelkunde und Reparaturen.

ennercom sailing week 04/2017 21 Gipfelsiege und Geburtstagsfeiern Tagsüber Kontrahenten, am „Berg“ Kameraden: Max Rainer vom Team Lobis Böden, Nadja Weithaler vom Hell Commerce Serviceteam, und Andreas Fink vom Team Rothoblaas. Zum Sonnenaufgang ein Blick über die Inselwelt der Kornaten. Nur Thomas Knoll vom Dallmayer Team wollte noch höher hinaus! Einen runden Geburtstag (50) im Rahmen der Brennercom Sailing Week feierte „Pirat“ Stephan Eckl von der Bootschule Latemar. Gleich vier Bordärzte haben die Blessuren der Teilnehmer verarztet, v.l.: Karl Gruber, Günther Stufflesser, Carsten Ladiges und Frank Nienstedt Hervorragende medizinische Betreuung Innerhalb der 18 teilnehmenden Mannschaften gab es vier Teams, in denen auch Ärzte zur Crew gehörten. Im Fall der Fälle standen diese bei Notfällen zur Verfügung. Dazu kam auch noch die Krankenschwester Sarah Hell vom Hell Commerce-Serviceboot. Zwei Einsätze der Mediziner waren dieses Jahr notwendig – Gott sei Dank nichts Schwerwiegendes. Ein Cut am Kopf musste genäht und eine Verbrennung der Handfläche behandelt werden. Sigi Rungaldier, Präsident des Yachtclub Salten, bedankte sich ausdrücklich für ihren Einsatz. Frauen stehen ihren Mann Dass Frauen Superseglerinnen sein können wissen wir nicht erst seit dem Sieg von Annalisa Anderle. Beim diesjährigen Event waren insgesamt zehn Frauen als aktive Seglerinnen im Einsatz. Diese Liste führt das Team Vinschger Wind mit drei Frauen (drei Ehepaaren) an. Zwei Damen waren bei Rothoblaas und Auto Hofer-Weico mit dabei. Je eine Dame gab es in den Teams von Brandnamic, Annalisa und ACS Data Systems. Dazu kommt noch Gudrun, die Assistentin vom Regattaleiter, und Patty Feuer die schon mal den Katamaran steuerte, kochte und beim Landen der Drohnen assistierte. Weiteres sorgten am Hell-Commerce-Serviceboot ebenfalls Frauen für die optimale Verpflegung ihrer Crew. Der tägliche Videoclip sorgte für Begeisterung Begeisterung über die täglichen Videos gab es bei allen Teams. Charly Manfredi sprach von „einer neuen Dimension der Präsentationen vor Ort und vor allen in der Berichterstattung über Radio, TV und den elektronischen Medien.“ Dem pflichtete auch Gert Schmidleitner bei: „Von den diversen internationalen Regatten in Kroatien inkl. Adriatic Sailingweek, Österreichischen Meisterschaften etc., kenne ich kein Segelevent, über das auch nur annähernd so professionell berichtet wird.“ WC-Beschriftung auf kroatisch mithilfe von Segelknoten Bereits Tradition hat der Dallmayr Espresso am letzten Regattatag, serviert vom Dallmayr-Team und Skipper Thomas Rinner.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it