Aufrufe
vor 2 Wochen

Südtirol Magazin Winter 2021/22 - WamS

  • Text
  • Ridnaun
  • Sterzing
  • Seiser alm
  • Rosengarten
  • Pfelders
  • Gsiesertal
  • Unesco
  • Vinschgau
  • Seilbahng
  • Apres ski
  • Hüttengaudi
  • Chalet
  • Eggental
  • Carezza
  • Skifahrer
  • Pisten
  • Natur
  • Dolomiten
  • Zinnen
  • Skigebiet

32 stil. Sehr beliebt

32 stil. Sehr beliebt ist auch die Genussgruppe „Just for Fun“ ohne Rennstress bzw. Zeitabnahme. Immer nach dem Motto: „Wer langläuft, lebt länger.“ Langlaufen und Schneeschuhwandern Nachdem ich mit dem Langlauf begonnen hatte, konnte ich auch die Tochter dafür begeistern. Damit war naheliegend, dass der Rest der Familie zum Schneeschuhwandern tendierte. Man konnte diese beiden Wintersportarten in ähnlichen Gebieten ausüben und in gemütlichen Gasthöfen oder Hütten Treffpunkte zum Mittagessen oder zur Marende (Südtirolerisch für Jause) vereinbaren. Das Gsieser Tal mit den vielen kilometerlangen Loipen und Wanderwegen oder das nahe gelegene Toblach und überhaupt das Pustertal sind dafür besonders geeignet. Aber auch in der komplett anderen Landeshälfte, wie z.B. in Schlienig oder Langtaufers, im Obervinschgau sind Langlaufzentren. Auf in die Vertikale Wem das alles zu wenig spektakulär ist, der könnte es einmal mit dem Eisklettern versuchen. Eiskletterer finden in Südtirol viele Möglichkeiten, ihrer Leidenschaft zu frönen: vereiste Wasserfälle, Eistürme oder Gletscher. Gleich mehrere Varianten im Eis sowie einige Mixed-Routen bietet das Eisgebilde an der sogenannten Rosslahne im Altpragstal. Der Eisturm in Rabenstein im Passeiertal ist eine der größten und spektakulärsten Eiskletteranlagen Europas. Im gesamten Alpenraum gibt es kaum Vergleichbares. Es gibt zwar reine Wettkampfanlagen, aber keine Eiskletteranlage, die es den Sportlern erlaubt, bei Flutlicht diese faszinierende Sportart unter minimalem Risiko auszuüben. Die gesamte Anlage bietet Routen der verschiedenen Schwierigkeitsklassen, an denen bis zu 18 Sportler zeitgleich klettern. Hotels, wie z.B. der Cyprianerhof in Tiers, bieten in Zusammenarbeit mit Bergführern Eiskletterkurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Anzeige Foto © Harald Wisthaler Foto © Hannes Niederkofler Foto © Tourismusverein Passeiertal Kraft tanken im Naturhotel Stoll Genuss, Aktivität und Wellness: Erleben auch Sie einen idyllischen Winterurlaub im Alpine-Nature-4-Sterne-Hotel Stoll im Gsiesertal in Südtirol. Im malerischen Gsiesertal gelegen bietet das Hotel Stoll mit dem perfekten Mix aus Aktivprogramm und Wellness alles, was Sie für einen unvergesslichen und erholsamen Winterurlaub benötigen. Vor dem Hotel warten 40 sonnige Loipenkilometer darauf, erkundet zu werden. Die Loipe ist außerdem direkt an das Langlaufnetz Dolomiti Nordic Ski angebunden. Für passionierte Wintersportler gibt es aber noch zahlreiche andere Möglichkeiten: aufregende Skitouren verschiedener Schwierigkeitsgrade, idyllische Schneeschuhwanderungen oder lustige Rodelpartien. Die Skigebiete Kronplatz und Drei Zinnen Dolomiten bieten Pistenspaß für Groß und Klein. Wer es lieber entspannt angeht, der findet im großzügigen Spa- und Beauty-Bereich des Hotels inklusive Solepool mit Ausblick auf die angezuckerte Winterlandschaft Entspannung pur: egal ob im „Zirm Spa“ mit Brechelbad und Dampfsauna oder im „Panorama Spa“ mit beruhigendem Blick auf die Waldlandschaft. Regionalität wird im Hause Stoll großgeschrieben. Auf den Teller kommen hausgemachte Spezialitäten, die Zutaten dazu liefern die Bauern aus der Region. So wird Ihr Aufenthalt auch zu einer kulinarischen Reise durch das Tal. Alpine Nature Hotel Stoll **** Unterplanken – Puregg 2 | I-39030 Pichl/Gsies Tel. +39 0474 746 916 info@hotelstoll.com | www.hotelstoll.com

Foto © Armin Pixner Anzeige AKTUELL November 2021 33 In drei Stunden von Hamburg in die Dolomiten Das ist Urlaub vom ersten Augenblick an. Ab Hamburg, Berlin und Düsseldorf fliegt SkyAlps Winterurlauber nach Bozen – Flugzeit etwa zwei Stunden und eine weitere Stunde fürs Auschecken und den Transfer ins Eggental, nach Gröden oder auf die Seiser Alm. Fernreisen, Kreuzfahrten und Busreisen sind zu Corona- Zeiten out. Das eigene Auto und die Entfernung bis zu 1.000 Kilometer haben eine enorme Zunahme an Pkws und Camper gebracht. Dazu noch der Fernlastkraft-Verkehr, der das Niveau von 2019 bereits wieder überschritten hat. Es gab den ganzen Sommer bis weit in den Herbst hinein praktisch keinen Tag ohne stundenlangem Stau auf der Brennerautobahn. Dasselbe gilt auch für die deutschen Autobahnen. Eine ganz neue Zielgruppe von Wintergästen Die neuen Betreiber des Bozner Flugplatzes haben die Voraussetzungen geschaffen, dass Bozen wieder von Turboprops tagtäglich angeflogen werden kann. In Zusammenarbeit mit diversen Hoteliers aus dem 4- und 5-Sterne-Bereich sind diese drei Destinationen im Norden von Deutschland ein Testlauf für weitere Angebote in den kommenden Saisonen. Dazu Erich Thaler vom 4-Sterne- Hotel Cristal in Obereggen: „Wir hatten schon im Sommer Gäste aus Deutschland die per Flugzeug nach Südtirol gekommen sind. Die 78 Sitzplätze der Dash werden keine Mengen Touristen bringen. Aber es ist sehr wichtig, dass es dieses Angebot von SkyAlps überhaupt gibt. Damit erreicht man eine neue Zielgruppe“. Ähnlich sieht es auch Martin Damian vom 5-Sterne Hotel Cyprianerhof: „Wir rechnen jede Woche mit einer Handvoll Gästen die diesen bequemen Weg bevorzugen. Von Bozen aus sind sie in gut 45 Minuten bei uns im Hotel. Drei Stunden statt zwölf und mehr mit dem Auto – bequemer geht es nicht“. Josef Gostner, CEO von SkyAlps, spricht von einer guten Nachfrage. Am 12. Dezember werden die ersten Wintersportgäste per Flugzeug aus Deutschland in Südtirol erwartet. SkyAlps Kornplatz 3 | I-39100 Bozen Tel. +39 0471 163 1105 info@skyalps.com | www.skyalps.com Investitionsobjekt mit 23 Appartements, 26 Garagen, weitere Parkplätze im Freien, SPA-Bereich, Ski-Depot, Wäschelager und Keller. Traumhafte Residenz umgeben von intakter Natur, ein Paradies im Sommer wie im Winter. Jetzt anrufen um mehr zu erfahren: T +39 0471 20 90 20 | bozen@von-poll.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it