Aufrufe
vor 2 Wochen

Südtirol Magazin Winter 2021/22 - WamS

  • Text
  • Ridnaun
  • Sterzing
  • Seiser alm
  • Rosengarten
  • Pfelders
  • Gsiesertal
  • Unesco
  • Vinschgau
  • Seilbahng
  • Apres ski
  • Hüttengaudi
  • Chalet
  • Eggental
  • Carezza
  • Skifahrer
  • Pisten
  • Natur
  • Dolomiten
  • Zinnen
  • Skigebiet

26 November

26 November 2021 CHALETS Chalet-Urlaub liegt im Trend Die Sehnsucht nach Ruhe und Abgeschiedenheit, einer Auszeit von der hektischen Welt da draußen hat mit Eintreten der Pandemie noch einmal zugenommen. Kaum eine Unterkunftsart wird dieser Sehnsucht mehr gerecht als das Chalet. Chalets haben in den vergangenen Monaten einen regelrechten Boom erlebt. Auch schon vor der Pandemie waren gewerbliche Ferienwohnungen und Airbnb- Angebote als Alternative zum Hotel beliebt. Das gestiegene Sicherheitsbedürfnis der Gäste und die Angst vor Menschenansammlungen jeglicher Art haben alternative Beherbergungsformen wie Chalets zusätzlichen Aufschwung gegeben. Nicht zuletzt hat Corona die Sehnsucht nach Rückzug in der Natur und Erlebnissen in der Landschaft gesteigert. Kaum eine andere Beherbergungsform kann diese Bedürfnisse besser bedienen als das Chalet. Rückzugsort in der Natur Das Wort Chalet wurde im 19. Jahrhundert in der französischen Schweiz für die Bezeichnung von Sennhütten geprägt und hat seine Wurzeln im Lateinischen. Es bedeutet „geschützter Ort“. Und genau das waren die ersten Chalets: urige Berghütten von Viehzüchtern. Ein Rückzugsort in der Natur, der Schutz vor den Naturgefahren bot. Typischerweise sind Chalets in Holzbauweise errichtet. Für die touristische Vermarktung wurden aufgrund der starken Nachfrage nach diesen privaten Rückzugsorten auch ganze Chalet- Dörfer errichtet. Individualisierung und „Cocooning“ Gegenüber einem Hotel bieten Chalets, die oft auch deutlich teurer sein können, für viele Gäste Vorteile: Da ist zum einen die Privatsphäre und zum anderen der Rückzug in die „eigenen“ vier Wände, das „Cocooning“. Auf Komfort muss dabei nicht verzichtet werden. Und viele Chalets bieten mittlerweile eine Vielzahl an zusätzlichen Services an, vom Butler über den Privatkoch bis hin zum Mitarbeiter, der das Feuer im Kamin entzündet.

CHALETS November 2021 27 Foto © rotwild, Horst Oberrauch Foto © Benno Prenn Das Chalet-Dorf Um dem steigenden Trend nach Privatsphäre bei gleichzeitig hohem Service-Angebot gerecht zu werden, sind in den vergangenen Jahren vor allem im Alpenraum zahlreiche Chalet-Dörfer entstanden. Dabei können der Grad der Serviceleistungen und die Größe der Wohnflächen stark variieren. Chalet-Dörfer verstehen sich als eine Mischform aus Hotel, Wohnung und Serviced Apartments. Ein Ort zum Wohlfühlen für Körper und Geist In der Gestaltung der Chalets orientieren sich Gastgeber an dem, was Chalets schon im 19. Jahrhundert als Rückzugsorte beliebt machte. Viel natürliche Materialien, allen voran natürlich Holz, das stets Wärme und Geborgenheit ausstrahlt, und die Einbettung in die umliegende Landschaft spielen dabei eine wichtige Rolle. Der Aufenthalt im Chalet soll für Körper und Geist Entspannung bieten. Wesentlich für den Erfolg von Chalets und Chalet-Dörfern ist das Gesamtangebot. Dieses reicht von der Bauweise über das Design und die Inneneinrichtung bis hin zu den angebotenen Dienstleistungen. Wirtschaftlich besonders erfolgreich sind Chalet-Angebote, die an ein Hotel angebunden sind und von diesem mitbetreut werden. Urige Gastlichkeit vor einmaliger Bergkulisse Im Mountain Chalet Obertreyen im Ahrntal wohnen Sie in einem historischen Bauernhaus und genießen den Charme vergangener Zeiten – bei höchstem Komfort. Über den Dächern von Sand in Taufers in Südtirol liegt das Chalet Obertreyen. Hier scheint die Zeit stillzustehen. Im denkmalgeschützten Bauernhaus wurde mit viel Liebe zum Detail ein exklusives Chalet eingerichtet. Bestimmendes Element ist Holz. Drei urige Zimmer samt modernsten Badezimmern bieten auf rund 200 Quadratmetern Platz für sechs Gäste – inklusive Bergpanorama zum Staunen. Die getäfelte Bauernstube strahlt wohlige Wärme und Behaglichkeit aus. Anzeige Foto ©Arnold Ritter Wellness in den Bergen Direkt an der Skipiste gelegen ist das Chalet Obertreyen der ideale Ausgangspunkt für alle Wintersportler. Nach einer ausgedehnten Wanderung oder einem intensiven Tag auf den Skiern kann man Körper und Geist in der privaten Biosauna mit Kräuteraromen und Hamam etwas Gutes tun. Von der Sauna und dem Ruheraum aus öffnet sich eine einmalige Aussicht auf das Tauferer Ahrntal und die Gletscher der Zillertaler Alpen: eine gewaltige und beeindruckende Berglandschaft, die Körper und Geist zur Ruhe bringt. Authentisch und natürlich: Das ist Luxus im Chalet Obertreyen. Mountain Chalet Obertreyen – Fam. Schifferegger Michlreis 14 | I-39032 Sand in Taufers Tel. +39 0474 551 469 info@chaletobertreyen.com | www.chaletobertreyen.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it