Aufrufe
vor 6 Monaten

Südtirol Magazin Sommer 2021 - WamS

  • Text
  • Wellness
  • Meransen
  • Bruneck
  • Wildsee
  • Kronplatz
  • Castelfeder
  • See
  • Bach
  • Fluss
  • Karte
  • Kraftplatz
  • Kilometer
  • Bozen
  • Sommer
  • Dolomiten
  • Meter
  • Natur
  • Meran
  • Juni
  • Wasser

26 EGGENTAL Juni

26 EGGENTAL Juni 2021 AKTUELL Foto © Eggental Tourismus Jens Staudt erste Mal in den Bergen aufs Bike steigt, findet genügend Fahrspaß auf breiten Forstwegen mit wenig Höhenmetern. Gute (E-)Bikes können überall vor Ort geliehen werden; genügend Ladestationen sorgen bei Bedarf für den Power- Nachschub unterwegs. Sonne, Mond und mehr: Urlaub im Sternendorf Im Eggental können alle Hobby-Astronomen ihrer Leidenschaft spielend leicht im Urlaub nachgehen. Die kleinen Dörfer Steinegg und Gummer haben sich zum „Ersten Europäischen Sternendorf“ zusammengeschlossen und bieten ein kosmisches Rundumerlebnis mit Südtirols einziger Sternwarte, Sonnenobservatorium und Planetarium. Kleine Wanderung durchs Weltall gefällig? Dann empfiehlt sich der leichte Planetenweg, der von Merkur bis Pluto rund zehn Kilometer durch Wälder, Wiesen und ein Biotop führt. Im Maßstab eins zu einer Milliarde verdeutlicht er das Größenverhältnis unseres Sonnensystems und erzählt via Schautafeln Spannendes über den jeweiligen Himmelskörper. Abends lockt dann die perfekte Aussicht auf den nächtlichen Sternenhimmel inklusive Milchstraße. Aufgrund der geringen Lichtverschmutzung verlieh das italienische Portal für Astro-Tourismus „Astronomitaly“ beiden Dörfern das Prädikat „Gold“ für einen „der schönsten Nachthimmel in Italien“. Tipp: Die Astro-Wirte, die zum Vollmond Köstlichkeiten wie Mondfinsternis-Knödel oder Milchstraßen- Milchreis auftischen, halten Teleskope für die Gäste bereit. So kann jeder für sich in die Sterne gucken. Und sich danach in einem stilvoll astronomisch eingerichteten Schlafzimmer zur Ruhe betten. Über das Eggental Die sieben Orte des Eggentals liegen nur 20 Kilometer von der Autobahnausfahrt Bozen Nord. Das Gebiet wird von nur 9.300 Einwohnern bewohnt und erstreckt sich über 200 Quadratkilometer, davon sind 70 Prozent Waldfläche. Wanderer haben im Angesicht des UNESCO-Weltnaturerbes Dolomiten mit Rosengarten und Latemar gut 500 Kilometer markierter Wege zur Auswahl. Unter besonderem Schutz stehen die Naturparks Schlern-Rosengarten und die Bletterbachschlucht. Insgesamt 30 Hütten und Buschenschänken bieten traditionelle Südtiroler Köstlichkeiten an und laden auf ihren großen Sonnenterrassen zum Einkehren ein. Die rund 5.000 Gästebetten verteilen sich auf 17 Hotels im 4-Sterne-Bereich sowie auf weitere 45 Hotels im 3-Sterne- Bereich. Circa 65 Prozent der Unterkünfte – darunter Apartments für unterschiedliche Ansprüche – sind klein und familiengeführt. Die Orte und Berge des Eggentals kann man dank des sanften Mobilitätsangebot auch ohne Auto erkunden. Eggental Tourismus Dolomitenstraße 4 | I-39056 Welschnofen Tel. +39 0471 619 500 info@eggental.com | www.eggental.com Ihre Gourmet-Adresse am Fuße des Latemar! Ausgezeichnet mit 3 Hauben Gault Millau verwöhnen wir Sie im Genießerhotel Sonnalp mit regional-mediterraner Leichtigkeit und tollen Weinen. Traumhafte Ausblicke auf die Dolomiten und aktiver Spass beim Wandern, Golfen und E-Biken ist garantiert. Genießerhotel Sonnalp**** S | I-39050 Obereggen/Dolomiten | +39 0471 615842 info@sonnalp.com | www.sonnalp.com

EPPAN Juni 2021 Foto © TV Eppan 27 Naturphänomen Eislöcher bei Eppan Auf ein Naturphänomen treffen Wanderer auf einem Waldweg zwischen Eppan und Kaltern. Es ist eine Mulde, etwa 200 Meter lang und bis zu 50 Meter breit, am Fuße des Gandberges unterhalb von Matschatsch. In einem von Felstrümmern übersäten, schütteren Wald auf 500 Meter Meereshöhe gedeihen hier Pflanzen, die normalerweise erst ab 1.200 Meter ü. d. M. im Hochgebirge wachsen. Das lässt auf besondere klimatische Bedingungen und niedrige Temperaturen schließen. Dieses Naturphänomen wird mit dem physikalischen Prinzip der Windröhre erklärt: Das Gebiet rund um die Eislöcher ist von Porphyrschuttmassen geprägt. An den oberen Öffnungen fließt warme Luft hinein, die am Fels abkühlt. Die kalte Luft strömt dann nach unten und entweicht an den unteren Öffnungen der Gesteine als kalte Luft (0-9° C). Auch im Hochsommer Eisstalaktiten Gerade deswegen sind die Eislöcher besonders im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel, denn an besonders heißen Tagen trifft man hier auf angenehme Temperaturen. Je weiter man in die Mulde der Eislöcher kommt, desto fühlbarer wird der Unterschied: Hier ist es richtig kalt. Eintauchen und auftanken Na, höchste Zeit für mehr Elan und neue Energie? Dann ist hier der Ort, um Kraft zu schöpfen: Eppan an der Südtiroler Weinstraße belebt und bewegt durch „Burgen – Seen – Wein“. Erinnern Sie sich noch an das Gefühl der Frische, das Prickeln beim Eintauchen ins kühle Nass? Ja, genau so fühlt es sich an, wenn das Herz einen angeregten Satz macht. Ein glücksseliger Moment. Und genau dafür hat Eppan an der Weinstraße gleich zwei Badeseen zu bieten, den Großen und Kleinen Montiggler See. Den ganzen Sommer über mit erfrischender Wassertemperatur und einer ausgezeichneten Wasserqualität gehören die Seen mitten im Landschaftsschutzgebiet zu einem Ort, um die Lebensgeister zu aktivieren, um zahllose Sonnenstrahlen zu tanken und die Kraftreserven aufzufüllen. Tourismusverein Eppan Bahnhofstraße 7 | I-39057 Eppan an der Weinstraße Tel. +39 0471 66 22 06 info@eppan.com | www.eppan.com Anzeige Umgeben, ja, nahezu verborgen, von einem üppigen Mischwald sind die Seen Ausflugsziel und Rückzugsoase gleichermaßen. Ein Geflecht von Wanderwegen führt über satten Waldboden und dunkles Porphyrgestein hinein ins Grün. In Seelenruhe spazieren, wandern, einfach sein. Neue Energie inhalieren mit jedem Schritt. Und wer dann doch mehr will, sucht den Kern von Eppan in den 180 antiken Ansitzen und Burgen, den sorgsam gepflegten Weinkellern und den einladenden Gastronomiebetrieben. Um nach dieser prickelnden Auszeit im Alltag wieder mit neuem Schwung durchzustarten. Foto © eppan.com Helmuth Rier

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it