Aufrufe
vor 3 Jahren

Südtirol Magazin Sommer 2018 - NZZ

  • Text
  • Meran
  • Foto
  • Meter
  • Bozen
  • Familie
  • Meraner
  • Natur
  • Resort
  • Urlaub
  • Sommer

44 Mai

44 Mai 2018 Fondsmanager und Alm-Öhi Florian Meister führt ein Leben in zwei Welten. Anzug und Krawatte tauscht er im Sommer gegen Stallkleidung und Bergschuhe. Die Liebe zur Natur, den Tieren und einem einfachen kargen Almleben treiben ihn jedes Jahr wieder in die Südtiroler Berge zum Arbeiten. Mit Skepsis haben ihn die Einheimischen vom Südtiroler Pfunderer Tal vor 16 Jahren empfangen. Ein Deutscher Fondsmanager, der einen auf Aussteiger macht und die 2.000 Meter hoch gelegene Weitenbergalm führen will, war den Bauern nicht wirklich geheuer. Doch mittlerweile hat sie Florian Meister alle überzeugt. Florian, der Manager, wird zum Senner Der 55-jährige Manager vollzieht jedes Jahr im Sommer für zwei Monate einen radikalen Lebenswandel. Als Geschäftsführer der international tätigen Firma Finance in Motion GmbH ist er für 130 Mitarbeiter in 30 Ländern verantwortlich. Das in Frankfurt am Main beheimatete Unternehmen verwaltet Fonds mit einem Gesamtkapital von 1,8 Milliarden Euro. Investiert wird ausschliesslich in nachhaltige Entwicklungsprojekte. In diesem Sektor gehört das Unternehmen zu den weltweiten Marktführern. Auf der Weitenbergalm hat Florian Meister keinen Handyempfang. Um mit seinem Unternehmen in Kontakt zu bleiben, steigt er auf einen höher gelegenen Aussichtspunkt. Dort checkt er, umgeben von Murmeltieren und Kühen, für 30 Minuten E-Mails, führt wichtige Telefongespräche und trifft schnelle Entscheidungen bzw. fordert sie ein. Dann gehört seine volle Aufmerksamkeit wieder den knapp 50 Kühen, die ihm die Pfunderer Bauern den Sommer über anvertrauen. Florian Meister beim Buttern Harte Arbeit auf der Alm Florian Meister verarbeitet mit seinem Team täglich bis zu 500 Liter Milch. Neben dem weitum bekannten Hartkäse produziert er Frischkäse, Butter, Joghurt und Spezialprodukte wie Mascarpone und Ricotta (Topfen). Die wenigsten Besucher der Weitenbergalm wissen, dass ihnen ein einflussreicher, bestens ausgebildeter Top-Manager gerade die Knödel kocht und serviert. Florian Meister hat seine Ausbildung in München (D), Fontainebleau (F), Phi ladelphia (USA) und Los Angeles (USA) genossen. Er spricht vier Sprachen fliessend, darunter auch Italienisch, was ihm im zweisprachigen Südtirol zu Gute kommt. Auch mit dem Dialekt der Einheimischen hat er sich schnell zurechtgefunden. Ab Mitte Juni heisst es wieder „Griasti af do Weitenbergolm“. WANDERVORSCHLAG VON SENTRES Abgelegen und idyllisch – die Weitenbergalm/Pfunders Zur Pfunderer Almhütten Rundwanderung erfolgt der Start im Weiler Dun. Auf Weg 17 ein Stück hinauf und dann rechts ab auf Weg 13A. Etwas weiter und links ab auf die Nr. 13 und später 18 zur Egger-Bödenalm mit der Käserei auf der Hochalm. Nach der Alm den Weg kurz weiter, dann rechts ab, den Hang querend bis zum Steig 13. Hier weiter bis zur Kreuzung mit dem Pfunderer Höhenweg. Nochmals rechts ein kurzes Stück in Richtung Kuhscharte und auf den neu angelegten Forstweg. Dieser bringt den Wanderer bis zur Gampiel Alm mit Panoramablick über das Pfunderer Tal und die Rodenecker Alm bis zum Peitler Kofel. Die Alm ist besonders familienfreundlich mit Streichelzoo für die Kleinen. Der Abstieg erfolgt ein Stück auf dem Forstweg hinunter zu den Egger Höfen. Ab hier zurück nach Dun, zuerst Weg 13 und dann links ab und auf dem „Alten Weg“ bis zum Parkplatz zurück. Dauer 4:30 h, 11,7 km, 720 hm, max. Höhe 2.052 m Weitere Infos unter www.sentres.com

Was und Wo in Südtirol Brixen/Eisacktal Seite 34-36 Sterzing/Ridnaun Seite 32-33 Brenner Pustertal/Hochpustertal Seite 40-47 Ahrntal Ahr Neves Stausee Reschenpass Schnalstal Seite 30-31 Sterzing Rienz Ahr Reintal Bruneck Kronplatz Rienz Antholzer See Sillian Müstair Schlanders Etsch Meran 2000 Meran Bozen Brixen Pragser Wildsee Cortina Venedig Sextner Dolomiten Dürren See Vinschgau Seite 28-29 Quelle: Meran/ Meraner Land Seite 8-25 Bozen/Umgebung Seite 6-7 Trient Verona Seiser Alm Seite 37-39 Einige Entfernungen Bern - Bozen (über Inntal) 522 km Basel - Brennerpass (über Inntal) 406 km Zürich - Bruneck (über Inntal) 388 km St. Gallen - Meran (über Vinschgau) 263 km

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it