Aufrufe
vor 3 Jahren

Südtirol Magazin Sommer 2018 - Die Welt

  • Text
  • Meran
  • Foto
  • Bozen
  • Familie
  • Sommer
  • Meter
  • Dolomiten
  • Natur
  • Fotos
  • Resort

22 Mai

22 Mai 2018 RIDNAUN/RATSCHINGS Hinterm Brenner gleich rechts … ... über die Autobahnausfahrt Sterzing, in Richtung Jaufenpass und Ratschings und ab ins Ridnauntal. Im Herzen der Alpen gelegen, ist das Ridnauntal ein optimaler Ausgangspunkt für Ausflüge, Wanderungen in die Gebirgswelt. Und dabei stehen Touren in allen Schwierigkeitsgraden und nach jedem Geschmack zur Auswahl. So kann man von Sterzing aus die Seilbahn zum Rosskopf nehmen, um von dort zu einer Wanderung am Ridnauner Höhenweg aufzubrechen, wobei sich ein Besuch der Sterzinger Altstadt, die Einkaufsstraßen samt den mittelalterlichen Plätzen, allemal lohnt. Nicht umsonst zählt Sterzing zu den schönsten Altstädten Italiens und zu den Perlen Südtirols. Oder von Mareit aus die Ruhe des Waldes genießen und auf dem Weg zu den sonnigen Almen oberhalb des Tales, vorbei an einladenden Hütten, die zu einer Rast mit kulinarischen Spezialitäten einladen. Ridnaun kann auch noch mit einer berühmten Person aufwarten: Vor 100 Jahren lebte dort Maria Fassnauer, die „Ridnauner Riesin“. Sie trat um 1900 mit ihrer überlieferten Körpergröße von 2,28 Meter europaweit als Zirkus- und Varietéattraktion auf. Jagd- und Fischereimuseum, Schaubergwerk und die Gilfenklamm Auf einem Hügel oberhalb von Mareit thront auch Schloss Wolfsthurn; es beherbergt seit 1996 das Südtiroler Landesmuseum für Jagd und Fischerei. Das Museum zeigt die original eingerichteten Prunkräume und eine reiche kulturhistorische Sammlung zur Jagd- und Fischereigeschichte. Zum Schloss führt der abwechslungsreiche Themenweg „Wald und Wasser“. Auch die Bergbauwelt am Schneeberg ist einzigartig. Man Fotos © Hannes Niederkofler INFO-PR Tradition, Qualität und Leidenschaft Sie möchten einen Urlaub abseits von jeglicher Hektik im Jaufental? Dann erleben Sie „Urlaubsfreiheit“ in diesem schönen, ruhigen Tal. Abgelegen und doch zentral, das Hotel Jaufentalerhof *** s , sieben Kilometer von Sterzing entfernt. Herrliche Wälder, klare, intensive Bergluft – Natur pur. Ankommen, aufatmen und genießen. Sie werden mit Südtiroler Küche und hausgemachten Gaumenfreuden kulinarisch verwöhnt. Sie wohnen im gemütlichen Ambiente im Südtiroler Stil mit jeglichem Komfort. Raum, um die Seele baumeln zu lassen! Erholung pur … … entspannen Sie in der neuen BergWellness mit Blumen- Kräuter-Sauna, Dampfbad, Ruhe-Heustad’l und genießen Sie die Aussicht von der finnischen Panoramasauna „hornWeiss ALP“ auf die Alm mit Blick auf das weiße Horn! Umgeben von heimischen Materialien, einem Brunnen aus Marmor von der Sennerbergalm, Almheu vom Nachbarsbauern, Fichte Natur, die Wärme vom Kaminfeuer umrandet von der Blume des Lebens! Das gesamte Team vom Jaufentalerhof ist stets bemüht, Ihnen unbeschwerte und unvergessliche Ferientage zu ermöglichen. Hotel Jaufentalerhof *** s – Familie Girtler Jaufental 53 | I-39040 Ratschings Tel. +39 0472 765 030 info@jaufentalerhof.com | www.jaufentalerhof.com

RIDNAUN/RATSCHINGS Mai 2018 23 Foto © IDM Südtirol/Alex Filz besichtigt kein Museum, sondern jeder spürt hautnah, wie die Bergleute unter Tage Schwerstarbeit geleistet haben, um dem Berg das Erz abzuringen. Die gesamte Produktionskette eines Bergwerks ist hier erhalten geblieben. Vom Erzabbau über den mühsamen Transport bis zur Erzaufbereitung werden der gesamte Prozess und die technische Entwicklung der letzten 800 Jahre gezeigt: anhand unzähliger originaler Bergwerksanlagen, die sich von 1.400 Meter bis auf 2.700 Meter Meereshöhe erstrecken. Bei den Besichtigungen werden einzelne Anlagen in Betrieb gesetzt, und die Führer stammen zum Großteil von Knappenfamilien ab. Geöffnet ist die Anlage von April bis Anfang November. Weitere Infos unter www. sterzing-ratschings.it. Unbedingt zu empfehlen und ein ganz besonderes Erlebnis ist der Besuch der Gilfenklamm. Der spannende Aufstieg durch die Schluchten, wo sich das Wasser durch die Zeit hindurch seinen Weg durch den Marmor bahnte und so dieses beeindruckende Naturschauspiel schuf. Weitere Infos unter www.ridnaun-schneeberg.it Im Gassenhof was erleben! INFO-PR Das Erlebnishotel Gassenhof sorgt für die richtige Balance zwischen Spannung und Entspannung. Im Sommer locken Almwanderungen, Hochgebirgstouren und gemütliche Stunden auf der Hütte. Foto © Carolin Thiersch „Eine Wanderung zur hauseigenen Wild’n Alm, um einen zünftigen „Schmarrn“ zu kochen, das ist Bergerlebnis pur!“. Und dieses Bergerlebnis können Sie gemeinsam mit Hotelchef Manni teilen. Weiters erhalten Sie während Ihres Sommerurlaubs die ActiveCard für die kostenlose Nutzung der Wipptaler Bergbahnen, aller öffentlichen Verkehrsmittel in Südtirol sowie Eintritte in verschiedenste Museen und vieles mehr. Die richtige Portion Entspannung Nach einem Tag in den Bergen des Ridnauntales erwartet Sie schließlich Entspannung pur im Gassenbadl! Mit einem Besuch in der Schnapsbrennersauna wird ein Urlaub im Gassenhof zu einer richtigen Kraftquelle. Hotelchef Stefan legt in seiner Küche großen Wert auf sorgfältig ausgewählte Zutaten und zaubert Ihnen somit täglich gemeinsam mit seinem Küchenteam echte Südtiroler Küche mit verschiedensten Spezialitäten. Gerne wird auch mal in Großmutters Kochbuch gestöbert, um alte Ridnauner Gerichte aufleben zu lassen. Das Team des Gassenhofs freut sich auf Sie! Erlebnishotel Gassenhof **** s – Familie Volgger Untere Gasse 13 | I-39040 Ridnaun Tel. +39 0472 656 209 info@gassenhof.com | www.gassenhof.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it