Aufrufe
vor 3 Jahren

Südtirol (er)leben 2015

  • Text
  • Bozen
  • Speck
  • Meran
  • Sommer
  • Leitner
  • Dolomiten
  • Heinz
  • Meraner
  • Informationen
  • Bikehotels
  • Radius
  • Erleben

Die Bikesaison zählt

Die Bikesaison zählt 300 Tage © BikeHotels Südtirol Kirsten Sörries Frühlingserwachen Anfang März, im Sommer zwischen Alpen und Dolomiten, Pedalieren und Törggelen im Herbst im Eisacktal. Südtirol begeistert in jeder Jahreszeit und zählt zu den Top-Bike-Revieren in den Alpen. Wellness und Biken für Südtiroler in Südtirol: ausgezeichnete Küche sowie bis in die Haarspitzen motivierte Bikehoteliers und Bikeguides kümmern sich gerne auch um heimische Gäste. Wenn anderswo die Wege noch schneebedeckt sind, so beginnt im Vinschgau und Meraner Land die Bikesaison bereits Anfang März, ebenso im Süden Südtirols, also in der Region rund um Bozen und den Kalterer See. Temperaturen bis zu 20 °C sind keine Seltenheit. Zwei Monate später, so ab Mitte Mai geht es hoch hinaus: Wie überall in den Alpen macht auch in Südtirol der Altschnee den Alpenrosen Platz, die Routen sind meist menschenleer, denn die Wandersaison beginnt erst später. From Peak to Peak ist im Hochsommer angesagt: Die Lifte drehen sich auch für Mountainbiker bis Mitte September. Große Touren wie Sellaronda, Latemar-Umrundung oder Plose-Umrundung sind jetzt spielend einfach möglich. Und wer doch lieber pedaliert statt liftelt, kommt auch auf seine Kosten. Besonders empfehlenswert neben den bisher genannten Regionen ist auch das Tauferer Ahrntal, Südtirols nördlichstes Tal. Zum Saisonfinale im Herbst kommen Mountainbiker standesgemäß gern ins Eisacktal zum Biken und Törggelen: Nichts ist gemütlicher als nach einem Tag auf zwei Rädern bei Schlutzkrapfen, Hauswürsten, Erdäpfelblattln und gebratenen Kastanien die Tour samt Erlebnissen noch einmal Revue passieren zu lassen. Aktion für mehr Toleranz: Ride Fair! Südtirol holt das Beste aus dir raus! So heißt die diesjährige Kampagne der BikeHotels Südtirol, die darauf zielt, © BikeHotels Südtirol Kirsten Sörries © Kurt Resch

aktuell 04/2015 13 © BikeHotels Südtirol Kirsten Sörries mit sauberer Fahrtechnik und guten Manieren nicht nur von Trailtoleranz zu sprechen, sondern sie zu leben. Das Video dazu ist sehenswert! Auf humorvolle Art und Weise wird gezeigt, wie Wanderer und Biker sich respektieren und gemeinsam genießen. Das Taschenmesser in der Hand des Wanderers und der Biker mit dem Apfel. Von wegen aufgeschlitzter Reifen – geteilter Apfel ist doppelte Freud! Zum Video: www.bikehotels.it/ridefair „In Südtirol sind wir in der äußerst glücklichen Situation, dass wir Mountainbiker sehr willkommen sind und uns eine Vielzahl an Wegen offensteht. Doch diese Tatsache ist kein Freibrief für Rowdytum. Mit der Aktion Ride Fair wollen die BikeHotels Südtirol für ein faires Verhalten auf den Trails sensibilisieren und gleichzeitig mit den Vorurteilen anderer Wegnutzer aufräumen“, erklärt Daniel Schäfer, Testimonial der Vereinigung BikeHotels Südtirol, die die besten Hotels für Biker südlich der Alpen vereint. Die BikeHotels Südtirol unterstreichen mit Ride Fair ihre Einstellung zur gelebten Trailtoleranz und zu einem guten Miteinander und sind überzeugt, dass die Sensibilisierungskampagne auf offene Ohren stößt. Bikeurlaub ist nicht gleich Bikeurlaub. Das wissen Radfahrer spätestens dann, wenn sie in einem Hotel vergeblich nach Tourenvorschlägen fragen und die Bikegarage einer Rumpelkammer gleicht. In den BikeHotels Südtirol kann das nicht passieren. Es gibt 1.000 Gründe für einen Urlaub in einem der 35 BikeHotels Südtirol – folgend fünf davon: • Die Gastgeber der BikeHotels Südtirol sind selbst begeisterte Mountainbiker und Radfahrer. Viele von ihnen haben die Bikeguide-Ausbildung absolviert und begleiten Sie auf Touren. • Schon bei der Ankunft merken Sie, dass Sie bei Gleichgesinnten urlauben. Bike-Infos zum Thema Bikegarage, Bikestammtisch und Touren liegen gut ersichtlich auf. • Ob auf eigene Faust oder geführte Touren, reden Sie einfach mit Ihrem Gastgeber. Auch gute Einkehrtipps sind gefragt! • Die Bikegaragen sind tip-top eingerichtet, teilweise sogar alarmgesichert und videoüberwacht. Dort finden Sie auch alles Werkzeug für kleinere Reparaturen. • Die BikeHotels setzen auf vorzügliche Küche mit bevorzugt regionalen Produkten. Auch kulinarische Qualität gehört zu einem gelungenen Bikeurlaub in Südtirol. www.bikehotels.it Die Gärten von Schloss Trauttmansdorff Trauttmansdorff nach Feierabend I Giardini di Castel Trauttmansdorff The Gardens of Trauttmansdorff Castle Freitags im Juni, Juli und August Gärten und Touriseum bis 23 Uhr geöffnet! Ab 18 Uhr - Eintritt 6,50 Euro www.trauttmansdorff.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it