Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Segeln 2016

  • Text
  • Sailing
  • Brennercom
  • Skipper
  • Wettfahrt
  • Auto
  • Christian
  • Brandnamic
  • Heiner
  • Annalisa
  • Ziel
  • Radius
  • Segeln

38

38 04/2016 aktuell Zwei Rennen ein Sieger: das Boot Dolomiten Bei der Überfahrt nach Opiat war zu viel Wind, am zweiten Tag zu wenig, am dritten Tag hat es zumindest bis Mittag gepasst. In kluger Voraussicht wurden noch am Vormittag zwei Rennen durchgeführt – mit einem Sieger. Gestartet wurde mit einem Navigationskurs in Richtung Sali und die Windprognosen erlaubten sogar eine weitere kurze Up-and-down einzulegen. Bei diesen zwei Wettfahrten gab es den gleichen Sieger. Die erste führten sie souverän an, bei der Zweiten war die Entscheidung relativ knapp. Das Team Dolomiten mit Skipper Christian Unterhofer und Co-Skipper Benjamin Rauch hatte somit doppelten Grund zur Freude und bekam zwei goldene Sterne. Die dritte Wettfahrt fiel wiederum dem mangelnden Wind zum Opfer und Regattaleiter Alen Kustic dirigierte die Boote in den Hafen von Sali. Ob mit oder ohne Gennacker – Skipper Christian Unterhofer mit seinem Team waren am zweiten Tag unschlagbar. „Platzierung geht vor Ästhetik ...“ ... mit dieser Aussage stichelte Sieger-Skipper Christian Unterhofer laut einem Bericht der täglich erscheinenden BSA-News gegen seine Kollegen. Was war geschehen? Mit einer überraschenden Taktik, nämlich bei Vorwind auf den Gennacker zu verzichten und mit der „Schmetterling- Segelstellung“, gaben sie der gesamten Konkurrenz das Nachsehen. Zweiter wurden beim Navigationskurs Team Südtirol 1 vor b.Cloud auf Platz drei. Beim zweiten Rennen, dem Up-and-Down platzierte sich Brennercom als Zweite und Athesia folgte auf Platz drei. Vor dem geplanten dritten Rennen an diesem Tag wurde in der Bucht Cusca das Mittagessen serviert. Damit war am Ende des zweiten Tages noch keine Vorentscheidung gefallen, nach wie vor hatten drei Boote die Chance auf den Gesamtsieg. Der Service: effizient, perfekt und sympathisch Was Petra Rabanser mit ihrem Service-Team täglich auf die Beine stellte, sorgt bei den Gästen mehr und mehr für ungläubiges Staunen. Die komplette Versorgung aller Boote mit Wasser, Bier, Wein & Sekt (Kellerei St. Pauls), Obst, Parmesan, Käsen, Speck usw. Täglich ein Cateringkorb für jedes Boot, einmal mit Tomaten-Mozzarella, ein anderes Mal mit Weißwürsten, Brezen, Weißbier, danach Kaffeeservice. Dazu war so manche Improvisation vor Ort notwendig, aber immer mit guter Laune und auch Zeit für weitere persönliche Wünsche. Lagebesprechung: Alen und Petra

usiness sail adventure 04/2016 39 Welcome mit Aperitif, Grillabend und Geburtstagsfete Während an den ersten beiden Abenden eine verträumte Bucht mit einer ausgesuchten Kanoba das Ziel war, ist Sali ein kleiner malerischer Ort mit einer Marina und einigen Kneipen, Geschäften und der Möglichkeit einen kleinen Spaziergang durch den Ort zu machen. Ein etwas anderer Abend erwartete die Crews, ein ungezwungener Abend an der Mole mit Sardinen vom Grill und natürlich wieder Stimmung, Spaß und Unterhaltung pur. Nach der Prämierung an der Marina kamen Sieger und Besiegte wieder in Schwung. Schon Werner Frick hatte beim Skippermeeting seiner Freude darüber Ausdruck verliehen, dass es beim Feiern zwischen Ersten und Letzen keinen Unterschied gab. Souverän wie immer gestaltete Werner Frick als offizieller BSA-Sprecher die Prämierung. Wer geglaubt hatte nach dem Abend vom Vortag würde sich Müdigkeit breit machen, der hatte sich getäuscht. Erneut bewiesen die BSA-Teilnehmer, dass Business, Sail und Adventure nicht genug waren. Das lag natürlich auch am Geburtstagskind, dem über die Grenzen von Südtirol hinaus bekannten Segler und Musiker Sigi Rungaldier! Die ganze BSA-Familie gratulierte mit einem Die Dolomiten Mannschaft als zweifache Tagessieger kräftigen „Happy Birthday ...“ Musik, Gesang, Spaß und Stimmung kamen auch an diesem Abend nicht zu kurz. Das musikalische Quartett vom Vortag „Jason & the Tyrolean Sailors“ war wiederum im Einsatz und lief erneut zur Höchstform auf. Happy Birthday to you, happy birthday to you, happy birthday lieber Sigi, happy birthday to you … Tägliche BSA-News und das BSA Video Armin Pixner von der „Leute heute“ Redaktion war im Dauereinsatz. Tagsüber Segel-Fotos schießen, abends und in der Nacht die Fotos von den diversen Prämierungen und Feierlichkeiten, danach die Texte schreiben, das Layout fertigstellen Armin Pixner und Luca Ognibeni und das Ganze noch drucken ... Wenn die Nachtschwärmer vom Feiern (in den frühen Morgenstunden) zu ihrem Boot unterwegs waren, dann sah man Armin an Deck des Service- Bootes bei der Arbeit. Pünktlich um 8.00 Uhr morgens lag täglich druckfrisch die BSA News auf dem Frühstückstisch. Als absolutes Highlight wurde am Abschlussabend ein 30-min-Video vom gesamten BSA-Event (produziert von Luca Ognibeni) gezeigt; und als Zugabe das Video von Heiner Feuer mit den „Firefighters“.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it