Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Magazin Sommer 2016

  • Text
  • Meran
  • Dolomiten
  • Bozen
  • Marling
  • Urlaub
  • Sommer
  • Liebe
  • Natur
  • Algund
  • Meraner
  • Radius
  • Magazin

28 Mai

28 Mai 2016 aktuell Ein sonniger Wandertag in Eppan … Die Gemeinde Eppan ist von der Bezeichnung „an der Weinstraße“ geschmückt. Der Wein ist seit Tausenden von Jahren hier gleichzeitig Lebensmittel und Zahlungsmittel. Mit einer Wanderung durch die Weingärten lernt man die liebliche Seite Südtirols kennen. Eppan besteht neben den kleineren Weilern unter anderem aus drei wichtigen Weindörfern. Um keinen Kirchturm zu beleidigen, sollen diese hier von Nord nach Süd erwähnt werden: St. Pauls, St. Michael und Girlan. Erzherzog Johann brachte den Pinot blanc Dazu Verena Eisenstecken vom Gasthof Steinegger: „Ich möchte hier das „Weißburgunder-Land“ erwandern. Erzherzog Johann von Österreich brachte um 1844 die modernen französischen Traubensorten nach Eppan-Berg. Der Edelsitz St. Valentin war hier Ausgangspunkt für die ausgiebige „Meliorierung“ des Bodens. Wer die Südtiroler Weinlandschaft kennt, der weiß, dass freilich viele andere Traubensorten auf Berg wachsen, nicht nur der Pinot blanc. Das mag der Südtiroler Bauer, weil jede Sorte seinen Reifezeitpunkt hat und so das „Traubenmaterial“ nach und nach je nach Reifegrad abgeerntet werden kann. Von Hand versteht sich. Der Pinot blanc jedoch gedeiht hier auf diesem kalksteinigen, skelettreichen, eisenarmen Boden besonders gut. Viele Dinge der Eppaner Wein- und Wohnkultur erfahren Sie im Schloss- Museum Moos. Diese einstündige Führung bei Frau Lahner lohnt sich allemal.“ Vom Weißburgunder zu den Eislöchern Wer genug hat von der vielen Sonne und dem „Geplaudere“ mit den Einheimischen, dem empfiehlt sich ein Abstecher in die Eislöcher – ein natürlicher ein Hektar großer „felsiger Eiskasten“, der bis in den Mai hinein Eiszapfen trägt. Wer das Glück hat, morgens oder vielleicht am späteren Nachmittag ganz alleine dort zu sein, der lauscht dem besonderen Klang der Stille dort. Schmunzeln Sie jetzt ruhig ein wenig, sobald Sie dort sind, wissen Sie was gemeint ist. • Familiär geführter Gasthof und Hotel Steinegger Eppan Berg • Ideal für Familien, Wanderer und gemütliche Menschen • Hallenbad, Sauna, Tennis, Massage im Haus • Die Küche ist bodenständig geführt mit Verwendung vieler Produkte aus eigener Landwirtschaft wie auch Eigenbau-Weine. • Wanderer Willkommen (Restaurant-Ruhetag –>Mittwoch) Hotel – Gasthof Steinegger *** Matschatscherweg 9 I-39057 Eppan Tel. +39 0471 662 248 Fax +39 0471 660 517 info@steinegger.it www.steinegger.it

aktuell Mai 2016 29 Foto: © TV Kaltern/ Helmuth Rier Wie im Süden, nur im Norden … Kaltern, das Weindorf im südlichsten Süden Südtirols ist das Paradies, so sagen die Einheimischen. Und tatsächlich: Wer sich dem anmutig in die Weinberge geschmiegten Dorf von Norden nähert, hört zwischen dem Südtirolerischen auch schon Italienisch. Kalterns hübsches Ortsbild ist geprägt vom Überetscher Stil, einer Spielart der Renaissance. Hier, im mediterranen Klima, gedeihen Rot- und Weißwein, aber auch Äpfel, ja sogar Granatäpfel und Feigen. Und so mancher kann sein Glück nicht fassen, so viel Süden, so viel Sonne, solch ein Glück. Und dann der See. Der wärmste Badesee der Alpen lädt von Mai bis in den Oktober zum Baden, Segeln, Surfen und Angeln ein und macht Kaltern zum idealen Ferienziel für Familien, auch mit Kindern! Radsportbegeisterte aller Couleur sausen von März bis in den November über die gewundenen Straßen, die steilen Pfade rund um Kaltern und suchen am Mendelpass ihre Grenzen. Von 15. bis 18. September findet sogar ein Bike-Camp nur für Frauen statt. Teilnehmerinnen aus ganz Europa machen Trail-Touren, trainieren technisch und mental, üben sich in Yoga, Stand-up-Paddling und testen das allerneueste Material der Industrie. Ein geselliges Rahmenprogramm mit Weinverkostungen und zünftigen Grillabenden machen das Camp zu einer runden Sache. In Kaltern und seiner grünen Umgebung kommen beschauliche Spaziergänger, ausdauernde Wanderer wie auch versierte Gipfelstürmer voll auf ihre Kosten. Am Ende eines unternehmungsreichen Tages lockt der See zum Sprung ins erfrischende Nass. Wie es sich für ein Weindorf ziemt, präsentieren die lokalen Produzenten ihre erlesenen Tropfen bei verschiedenen hochklassigen Weinveranstaltungen. Am Dienstag, dem 21. Juni 2016, stehen auf Kalterns Marktplatz die besten Weißweine im Scheinwerferlicht, und ihre Aromen von Äpfeln, Pfirsichen und tropischen Früchten kitzeln internationale Genießernasen. Internationale Künstler auf der Seebühne Auch dieses Jahr versprechen wieder drei internationale Künstlerinnen und Künstler klasse Unterhaltung im einmaligen Ambiente der Seebühne – direkt im Kalterer See. Und zum Sommerausklang präsentieren bei den Kalterer Weintagen am 1. und 2. September alle Kalterer Weinproduzenten ihre Weine auf dem Marktplatz. Nach dem Erfolg vom letzten Jahr lockt von 13. bis 15. Oktober 2016 schon zum zweiten Male „Kaltern Pop“ Musikliebhaber aus ganz Europa in die stimmungsvollen Räume von Franziskanerkirche, Vereinshaus, KUBA und Weinmuseum. Der Vorverkauf der limitierten 1.000 Tickets läuft bereits seit dem 1. Mai! Weitere Informationen unter www.kaltern.com Kalterer See 57 • Kaltern • Tel. + 39 0471 960 086 • info@hausamhang.it • www.hausamhang.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it