Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

38 SPORT A

38 SPORT A 2016 Landesliga SC Passeier: Keine Ladehemmung Vahrn: Reifeprüfung In der Hinrunde noch top (21 Punkte und Platz 8), ließ der SC Passeier in der 2. Saisonhälfte erstaunlich nach (nur 15 Zähler). Schon deshalb ist man in St. Leonhard gewarnt: Der Abstiegskampf droht. Verhindern will man dies mit einem neuen Trainer (René Rella für Marco Nicoletti, der aus privaten Gründen kürzertritt) und einem neuen Stürmer (Ex-Bozen 96-Akteur Samuel Da Ré). Weil die Mannschaft weitgehend zusammenblieb, dürfte der Klassenerhalt machbar sein. Zugänge & Abgänge Zugänge: Stefan Siller (Auswahl Ridnauntal), Patrick Bacher (Sterzing), Samuel Da Ré (Jenesien), Jonas Tschöll, Jan Delucca, Philipp Kofler, Hannes Hofer, Philipp Tschöll (alle eigene Jugend). Abgänge: Ahsan Saeed (Ziel unbekannt), Lukas Holzknecht, Denny Pichler (beide berufliche Gründe). Stärken & Schwächen Stärken: Mannschaftliche Geschlossenheit; Julian Kofler ist ein Stürmer mit außergewöhnlichen Qualitäten. Schwächen: Es fehlt an Erfahrung; im Mittelfeld fehlt ein Denker und Lenker. Abwehrchef Christoph Auer Prognosen Das Offensivtrio Lanthaler-Tobias Brunner-Kofler ist die „Lebensversicherung“. Wenn sie gesund bleiben, hat der SC Passeier mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Ansonsten wird’s ganz eng. INFO SC Passeier Pos. Name Geboren Andreas Tschöll 1983 Ivan Hofer 1996 Hannes Hofer 2000 Christoph Auer 1992 Dominik Brunner 1994 Stefan Pirpamer 1986 Christoph Ploner 1982 Andreas Haller 1995 Stefan Siller 1992 Patrick Bacher 1986 Jonas Tschöll 2000 Philipp Tschöll 1998 Hannes Tschöll 1993 Arno Ebnicher 1990 Alexander Holzknecht 1996 Eddie Freitag 1997 Luca Mercuri 1993 Kevin Larch 1998 Fabian Pilser 1993 Jan Delucca 2000 Philipp Kofler 2000 Tobias Brunner 1990 Julian Kofler 1997 Maximilian Lanthaler 1994 Josef Zipperle 1999 Matthias Tschöll 1995 Samuel Da Ré 1994 René Rella (neu) Andreas Tschöll (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SC Passeier Heimspielplatz: St. Leonhard in Passeier Platzerbergweg 5 39015 St. Leonhard in Passeier Tel. 335 584 45 61 info@ascpasseier.it www.ascpasseier.it Vahrn ist nach 4 Jahren zurück in der Landesliga. Der Tabellenzweite der letztjährigen 1. Amateurliga, Gruppe B, ist wieder da, wo er hingehört. Allerdings wird die Aufgabe eine Liga höher eine ganz schwierige. Schließlich wiegen die Abgänge der Leistungsträger Manuel Sullmann und Thomas Ritsch (beide zu Natz) schwer. Aber der neue Trainer Stefan Paissan wird alles daran setzen, mit Aggressivität, Kampfkraft und Zusammenhalt den Gegnern das Leben so schwer als möglich zu machen. Zugänge & Abgänge Zugänge: Phillipp Amort (Milland), Luca Montalto, Andy Gogl (beide Auswahl Ridnauntal), Fabian Michaeler, Kevin Unterthiner, Ashami Ndriqim (alle eigene Jugend). Abgänge: Manuel Sullmann, Thomas Ritsch (beide Natz), Daniel Lorenzi (Karriereende). Stärken & Schwächen: Stärken: Die Offensive ist mit jungen, schnellen Spielern bestückt. Lukas Edenhauser (10 Tore im Vorjahr) und Simon Steinmann (9) können Andreas Krechel

Landesliga SPORT A 2016 39 Voran Leifers: Aufbruchsstimmung Spiele im Alleingang entscheiden; die Abwehr hat große Routine. Schwächen: Im Tor fehlt bei einem Ausfall von Michael Cimadom ein gleichwertiger Ersatzmann; dünner Kader mit vielen jungen Spielern. Prognosen Der Klassenerhalt wird für Vahrn zu einer großen Herausforderung. Nur wenn die Defensivreihen stabil bleiben, kann die Klasse gehalten werden. INFO Vahrn Pos. Name Geboren Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Michael Cimadom 1984 Tobias Sullmann 2000 Philipp Hilpold 1988 Florian Gasser 1990 Christian Manfredi 1991 Stefan Überegger 1996 Matthias Falk 1994 Benjamin Zulic 2000 Valerio Ursino 1984 Michael Baumgartner 1987 Mirco Schrott 1988 Luca Montalto 1992 Andreas Krechel 1994 Dominik Rabanser 1996 Simon Pliger 1996 Fabian Michaeler 1997 Philipp Amort 1997 Lukas Edenhauser 1993 Simon Steinmann 1996 Kevin Unterthiner 1996 Ashami Ndriqim 1997 Andy Gogl 1999 Stefan Paissan (neu) Tonino Liotti (Tormanntrainer) SV Vahrn Heimspielplatz: Vahrn Alte Straße 20 | 39040 Vahrn Tel. 339 319 33 68 asv.vahrn@live.de www.asv-vahrn-fussball.it Seit Francesco Cosa das Traineramt bei Leifers in der vergangenen Rückrunde übernommen hat, ging es mit dem letztjährigen Aufsteiger steil bergauf. War die Mannschaft nach der Hinrunde ihrer ersten Landesliga-Saison noch in akuter Abstiegsgefahr (13 Punkte), holte sie durch den Trainerwechsel und dem Winterzugang Manuel Mariz (9 Tore in 13 Spielen) in der Rückrunde doppelt so viele Punkte. INFO Voran Leifers Pos. Name Geboren Markus Bernardi 1992 Alessandro Jacobitti 1996 Marco Borin 1990 Luca Cappelletto 1996 Simone Nale 1993 Gianpietro Verdini 1993 Peter Buratti 1988 Thomas Visintin 1997 Giacomo Oss Emer 1995 Alberto Magnanelli 1996 Patrick Bernardi 1996 Mirko Ferraris 1992 Daniel Larentis 1987 Luca Viola 1997 Nicoló Oss Emer 1999 Davud Shakjiri 1999 Lucas Ausserer Wieser 1994 Davide Colao 1992 Markus Dorigoni 1991 Manuel Mariz 1990 Luca Marchi 1996 Christian Ponzio 1999 Francesco Cosa (bestätigt) Daniele Bonifacio (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SSV Voran Leifers Heimspielplatz: Leifers Galizien (Kunstrasen) Weißensteiner Str. 8 | 39055 Leifers Tel. 340 646 88 06 | info@ssvvoranleifers.it www.ssvvoranleifers.it Trotzdem bleiben die Verantwortlichen in Südtirols viertgrößter Stadt (17.700 Einwohner) zurückhaltend und rufen den Klassenerhalt als Saisonziel aus. Der Verein bestreitet heuer in Zusammenarbeit mit Leifers Branzoll eine regionale Juniorenmeisterschaft. Dadurch will man so viele Jugendspieler als möglich für den künftigen Einsatz in der Landesliga vorbereiten. Zugänge & Abgänge Zugänge: Simone Nale, Luca Viola (beide Virtus Bozen), Gianpietro Verdini (Bozner Boden), Luca Marchi, Giacomo Oss Emer (beide Pool Leifers Branzoll), Thomas Visintin, Nicoló Oss Emer, Davud Shakjiri (alle eigene Jugend), Christian Ponzio (FC Südtirol Jugend). Abgänge: Kevin Saltarin, Raffaele Papero (beide Haslach), Philipp Cottini (Studiengründe). Stärken & Schwächen Stärken: Aufbruchstimmung im Verein und bei den Fans; imposante Anlage in Leifers Galizien; Mariz ist ein genialer Ausnahmekönner. Schwächen: Der Verein will viele Jugendspieler in den Kader einbauen, die noch keine Erfahrung haben; schwieriges Umfeld, wenn sich nicht schneller Erfolg einstellen sollte. Prognosen Mit dem Abstiegskampf wird die fünftbeste Rückrundenmannschaft der letzten Saison nichts zu tun haben. Ein vorderer Mittelfeldplatz ist drin, bei optimalem Saisonverlauf ist sogar ein Mitmischen in der Spitzengruppe möglich. Stürmer mit Durchschlagskraft: Manuel Mariz.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it