Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

34 SPORT A

34 SPORT A 2016 Landesliga Salurn: Neuanfang, Teil zwei Bei den Unterlandlern ging in der letzten Saison ziemlich viel, um nicht zu sagen fast alles daneben. Als Oberliga-Absteiger bekam man von vielen „Experten“ vor Meisterschaftsbeginn bereits potenzielle Wiederaufstiegschancen zugeschrieben. Doch am Ende hatte Salurn alle Hände voll zu tun, um den Super-GAU, sprich den doppelten Abstieg binnen zweier Saisonen, zu vermeiden und rettete sich erst am letzten Spieltag. Im Sommer erfolgte deshalb ein neuerlicher Umbruch: Nicht nur auf der Trainerbank, sondern auch im Kader gab es zahlreiche Veränderungen. Das Ergebnis: Eine blutjunge Truppe (Altersdurchschnitt 21 Jahre), die mit Ausnahmekönner Mattia Laghi und Wundertüte Armand Xeka verstärkt wurde und den Anweisungen von Neo-Coach Flavio Brugnara, der vom Trentiner Landesligist Anaune Cles kam, untersteht. Das erklärte Saisonziel: Die Klasse halten und sich in der Liga etablieren. Zugänge & Abgänge Zugänge: Mattia Laghi (Virtus Bozen), Armand Xeka (Garibaldina), Daniel Ventura (Bozner Boden), Massimo Spampinato (AC Trient), Ivan Juresic, Antreiber im Mittelfeld: Denis Gennaccaro. Tobias Tabarelli, Jacopo Pedrinolla, Giulio Girardi, Leo Facchini, Bilal Kanoune (alle eigene Jugend). Abgänge: Alex Rossi (La Rovere), Daniele Virzí (Auer), Tommaso Iovene, Salvatore Carbone (beide Ravinense), Daniel De Nadai (Kleinfeldfußball), Wolfgang Faustin (Laag), Tony Talarico (Mezzolombardo), Marco Bortoli (Fersina), Andrei Gavrilita (Anaune Cles), Julian Torggler (Natz), Jhensy Friso (Pause), Alessandro Aquino, Luca Nave (beide Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Mattia Laghi ist eine Leitfigur im Mittelfeld; Stürmer Armand Xeka erzielte im Vorjahr bei Garibaldina in der 1. Amateurliga 29 Tore; frischer Wind mit Trainer Flavio Brugnara – das kann sich positiv auswirken. Schwächen: Dem Kader fehlt es in der Breite an Qualität; Erfahrung ist Mangelware (Altersdurchschnitt von 21 Jahren); vor gegnerischem Publikum holte Salurn im Vorjahr nur acht Pünktchen – der schlechteste Wert aller Teams. Prognosen Salurn befindet sich weiterhin in einem Selbstfindungsprozess, der heuer aber ruhiger als im Vorjahr und somit im Mittelfeld verläuft – vorausgesetzt, die Routiniers bleiben verletzungsfrei und Stürmer Xeka löst das Knipser-Problem. Andernfalls wird es wieder ein Kampf bis zur letzten Meisterschaftssekunde. Salurn Pos. Name Geboren Andrea Donato 1990 Leo Facchini 1998 Gabriele Mochen 1992 Nicola Cova 1994 Tobias Dipoli Wieser 1996 Florian Joppi 1994 Ivan Juresic 1999 Massimo Spampinato 1991 Thomas Scartezzini 1987 Denis Gennaccaro 1990 Daniele Pedot 1996 Dennis Ceolan 1998 Loris Sartori 1998 Daniel Gennaccaro 1997 Giulio Girardi 1999 Tobias Tabarelli 1996 Mattia Laghi 1990 Bilal Kanoune 1998 Armand Xeka 1994 Daniel Ventura 1997 Jacopo Pedrinolla 1999 Flavio Brugnara (neu) Massimo Coslop (Co-Trainer) Patrick Ziglio (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Soll hinten dicht machen: Andrea Donato. INFO SV Salurn Heimspielplatz: Salurn Battistiplatz 5 | 39040 Salurn Tel. 0471 884 616 salornocalcio@gmail.com usdsalorno.altervista.org

Landesliga SPORT A 2016 35 Schlern: Es wird nicht einfacher 3 Saisonen lang erreichte Schlern das vorgegebene Ziel Klassenerhalt mit den Plätzen 11, 10 und 9 sicher und weitgehend souverän. Im Sommer durchlebte der Verein vom Hochplateau aber einen Wandel, der Spuren hinterlassen wird. Gleich 5 Leistungsträger der letzten Jahre sind nicht mehr dabei. Neben den Abwehrstützen Marco Primerano, Mattia Valentini und Diego Zemmer sowie dem Mittelfeld- Antreiber Martin Malfertheiner wird auch der langjährige Ausnahmestürmer Stefan Plankl nicht mehr Teil des Kaders sein. Keinesfalls verwunderlich also, dass die Vereinsführung auch heuer wieder dem Ligaverbleib höchste Priorität zumisst. Zumal der Kader extrem jung und beispielsweise in der Abwehr nur Neuzugang Adnan Mehovic älter als 20 Jahre alt ist. Zugänge & Abgänge Zugänge: Adnan Mehovic (Bozner Boden), Manuel Rungaldier (Steinegg), Alex Sattler, Fabian Karabacher, Alex Gasslitter, Simon Kritzinger, Alex Ploner (alle eigene Jugend). Abgänge: Marco Primerano (Neumarkt), Mattia Valentini (Haslach), Diego Zemmer (Karriereende), Stefan Plankl, Martin Malfertheiner, David Gross (alle Arbeitsgründe) INFO SG Schlern Heimspielplatz: Kastelruth Wasserebene Peter Bühl Straße 14 39050 Völs am Schlern Tel. 335 240 529 info@sgschlern.it | www.sgschlern.it Stärken & Schwächen Stärken: Ivan Germano ist ein offensiver, Moritz Karbon in der Abwehrzentrale ein defensiver Ausnahmekönner; Keeper Daniel Iardino vereint die Führungsfigur und den sicheren Rückhalt in einer Person; eingeschworene Truppe, welche die archaischen Mittel des Fußballs, sprich Kampfund Laufbereitschaft, ideal beherrscht; Auswärtsstärke (drittbestes Team im Vorjahr). Schwächen: Stefan Plankl musste zwar schon in den letzten Jahren arbeitsbedingt zurückschrauben, machte seine Tore und Assists (im Vorjahr 7/6 in 20 Spielen) aber trotzdem – diese werden nun fehlen; ein Großteil der letztjährigen Abwehrkette ist weg, die neue Defensive besteht fast ausschließlich aus jungen Burschen (Altersschnitt 19,8 Jahre); drittschwächstes Heimteam der Vorsaison. Prognosen Die Abwehr ist das Schlerner Sorgenkind: Die Bubi-Defensive rund um Neuzugang Adnan Mehovic muss schnell reifen und in den entscheidenden Momenten über sich hinauswachsen. Gelingt das, ist der Klassenerhalt dank dem Offensivpotenzial Germano-Lantschner-Corradin-Rungaldier auch im 4. Jahr in Folge drin. Wirbelwind Tobias Prossliner Erzielte im Vorjahr 8 Tore: Markus Lantschner. Schlern Pos. Name Geboren Daniel Iardino 1989 Franz Fill 1991 Mark Vienna 1997 Marco Dalla Rosa 1997 Tobias Jaider 1997 Moritz Karbon 1996 Alex Sattler 1999 Simon Kritzinger 1997 Moritz Malfertheiner 1996 Martin Gabloner 1998 Adnan Mehovic 1990 Daniel Niedermair 1996 Fabian Gasslitter 1996 Ivan Germano 1988 Alex Gasslitter 1999 Markus Lantschner 1987 Alex Malfertheiner 1995 Manuel Rungaldier 1987 Moritz Pechlaner 1999 Fabian Karabacher 1999 Felix Plunger 1996 Alex Ploner 1998 Luca Corradin 1989 Tobias Prossliner 1997 Maximilian Unterkofler 1991 Fabio Memmo (bestätigt) Nazzareno Petrichiutto (Co-Trainer) Antonio Faldult (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it