Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

30 SPORT A

30 SPORT A 2016 Landesliga Natz: Erneut Kampf ums Überleben Bis zur letzten Sekunde musste Natz im Vorjahr um den Klassererhalt kämpfen. Am Ende blieb die Mannschaft zwar in der Landesliga, im Sommer folgte dennoch ein gewaltiger Umbruch. Mit Manuel Sullmann (er kam von Vahrn) schwingt fortan ein erst 28-jähriger Spielertrainer das Zepter. Er ersetzt Stefan Prader und hat eine enorm schwere Aufgabe vor sich. Einige Leistungsträger haben den Verein verlassen, gekommen sind (fast) nur Nachwuchsspieler – mit einer Ausnahme: Thomas Ritsch, in Südtiroler Fußballkreisen als genialer Außenstürmer, aber auch als „enfant terrible“ bekannt, wird seine Schuhe für Natz schnüren. Zugänge & Abgänge Zugänge: Julian Torggler (Schwaz/ Nordtirol), Maximilian Baumgartner (Brixen Junioren), Hannes Peintner (Raas), Manuel Sullmann, Thomas Ritsch (beide Vahrn), Andreas Frener (Neustift), Michael Brunner, Fabian Klement, Maximilian Seppi, Martin Gasser, Moritz Haitsma, Andreas Fusco, Markus Rienzner, Tobias Peintner, Matthias Hilpold (alle eigene Jugend). Abgänge: Fabian Masoni (Stegen), Philipp Aichner (Ahrntal), Samuel Oberhauser, Manuel Peintner (beide Raas), Simon Senoner (Lüsen), Hannes Steger (Bruneck), Felix Huber (Studiengründe), Simon Klement, Michael Klement (beide Auslandsjahr), Martin Hilpold (Arbeitsgründe). Stärken & Schwächen Stärken: Torgefährliches Mittelfeld; die Klasse von Thomas Ritsch: An guten Tagen kann er ein Spiel alleine entscheiden. Schwächen: Die ohnehin schon schwache Defensive (68 Gegentore im Vorjahr) verliert mit Keeper Masoni das stärkste Glied; Neo-Keeper Torggler muss nach einem durchwachsenen Jahr erst wieder in die Spur finden; Aichners Weggang: Er war der offensive Antreiber; die Doppelbelastung für Spielertrainer Sullmann ist nicht zu unterschätzen; reicht die Qualität der Jugendspieler? Prognosen Natz gehört zum Kreis der Abstiegskandidaten und muss vom ersten Spieltag an um den Klassenerhalt kämpfen. Vieles spricht gegen die Eisacktaler – aber genau darin liegt ihre Chance. Natz Pos. Name Geboren Andreas Frener 1986 Julian Torggler 1995 Maximilian Baumgartner 1998 Daniel Mitterrutzner 1991 Alexander Tauber 1993 Günther Prader 1991 Julian Brunner 1994 Alexander Prader 1995 Armin Ferretti 1997 Alex Nussbaumer 1998 Hannes Peintner 1996 Michael Brunner 1998 Fabian Klement 1999 Maximilian Seppi 1998 Martin Gasser 1998 Moritz Haitsma 1998 Manuel Sullmann 1988 Fabian Lantschner 1988 David Cassius 1993 Maximilian Hofer 1995 Michael Putzer 1995 Dominik Gasser 1997 Patrick Auer 1998 Stefan Peintner 1998 Andreas Fusco 1999 Markus Rienzner 1998 Tobias Peintner 1998 Manuel Hofer 1991 Peter Mair 1997 Fabian Trenkwalder 1994 Thomas Ritsch 1986 Matthias Hilpold 1999 Manuel Sullmann (neu) Hansjörg Grunser (Co-Trainer) Florian Oberhauser (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Fabian Trenkwalder Antreiber im Mittelfeld: Maximilian Hofer. INFO SV Natz Heimspielplatz: Natz Fürstnerstraße 13 39040 Natz Schabs Tel. 335 635 38 04 info@asv-natz.info www.asv-natz.info

Landesliga SPORT A 2016 31 Neumarkt: Gekommen, um zu bleiben Als frischgebackener 1. Amateurliga-Meister startet Neumarkt in das Abenteuer Landesliga. Für die Unterlandler ist es nach 6 Jahren in der 1. Amateurliga eine Rückkehr: Insgesamt 16 Jahre hat Neumarkt schon dort verbracht. Damit es ein längerfristiges Bleiben wird, hat sich der Aufsteiger namhaft verstärkt. Vor allem mit Stürmer Cesare Scaratti (er kommt von Oberligist Brixen) ist den Unterlandlern ein Transfer-Coup gelungen. Im Gegenzug musste Neumarkt aber auch einige wichtige Spieler ziehen lassen. Mit Patrick Rossi (zu Kaltern) und Francesco Donquerque haben 2 starke Offensivspieler den Verein lassen. Dennoch kann sich der Kader von Trainer Luca Agostini sehen lassen. Fabrizio Nettuno, Luca Primerano oder Luca Foldi bilden einen erfahrenen Kern – einzig die Jugendspieler, die bisher nur wenig Spielpraxis hatten, könnten zum Problem werden. Zugänge & Abgänge Zugänge: Marco Primerano (Schlern), Dennis Psenner (Tramin), Alessandro Pedron (Ulten), Luca Foldi (Eppan), Cesare Scaratti (Brixen). Abgänge: Francesco Donquerque (Ritten), Alex Eheim (Tramin), Patrick Rossi (Kaltern), Gregor Zanotti, Federico Ioverno, Albert Armah (alle Ziel unbekannt), Patrick Schmid (Karriereende), Thomas Bellutti (Studiengründe). Stärken & Schwächen Stärken: Große Euphorie nach dem Aufstieg; Cesare Scaratti ist für 15 Tore gut; die Achse Primerano-Foldi- Scaratti-Pedron hat Oberliga-Erfahrung; kompromisslose Abwehr und kompakte Spielweise. Schwächen: Der Kader ist eher dünn aufgestellt; fallen Leistungsträger aus, dann gibt es keine gleichwertigen Alternativen. Prognosen Bleiben die Leistungsträger vor Verletzungen verschont und schlägt Stürmer Scaratti ein, dann klassiert sich Neumarkt unter den Top 8. Quirlige Offensivkraft: Mattia Melchiori. Neumarkt Pos. Name Geboren Alex Soffiatti 1991 Gianluca Patton 1999 Marco Primerano 1985 Fabrizio Nettuno 1985 Matthias Greif 1991 Roberto Venerina 1992 Dennis Psenner 1996 Marian Pichler 1997 Matthias Denardi 1994 Luca Foldi 1985 Andrej Mladenovsky 1997 Simon Cristoforetti 1997 Alessandro Pedron 1989 Mattia Melchiori 1988 Michael Möller 1998 Feta Osmani 1996 Cesare Scaratti 1986 Renè Roccabruna 1988 Luca Zenche 1996 Luca Agostini (bestätigt) Franc Papi (Co-Trainer) Manfred Terzer (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer INFO Dieses Quintett verstärkt nach dem Aufstieg in die Landesliga den FC Neumarkt: (Von links) Alessandro Pedron, Marco Primerano, Luca Foldi, Cesare Scaratti und Dennis Psenner. FC Neumarkt Heimspielplatz: Neumarkt Platzstraße 2 | 39044 Neumarkt Tel. 0471 820 571 klaus.pichler@vog.it www.afc-neumarkt.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it