Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

28 SPORT A

28 SPORT A 2016 Landesliga Latzfons Verdings: Bereit für den nächsten Schritt Bei Latzfons Verdings wird nicht mehr tiefgestapelt. Kein Wunder nach zwei 7. Plätzen in Folge. Entsprechend hochgesteckt ist das Saisonziel: Erneut soll ein Mittelfeldplatz her, der Kampf um den Klassenerhalt war gestern. Entsprechend selbstbewusst ist auch Trainer Hermann Rienzner: „Nach zwei 7. Plätzen in den letzten beiden Jahren kann der Klassenerhalt nicht mehr das einzige Saisonziel sein.“ Der Trainer traut seiner Mannschaft mehr zu. Aufbauend auf die enorme körperliche Stärke und den Umzug auf den neuen Kunstrasenplatz in Latzfons hatten die lange Zeit als „Unabsteigbaren“ geltenden Eisacktaler 2 Jahre lang mit dem Abstiegskampf nichts zu tun. Im Vorjahr verlief vor allem die Hinrunde mit 22 Punkten außergewöhnlich. Und weil der Kern des Kaders zusammen bleibt und auch in der Breite kaum an Qualität verlor, ist ein gesicherter Mittelfeldplatz erneut drin. Simon Oberrauch Latzfons Verdings eilte jahrelang der Ruf voraus, „nur“ über den Kampf zu Punkten zu kommen. Die Mannschaft hat aber auch spielerisch große Fortschritte gemacht und ist bereit für den nächsten Schritt. Im letzten Jahr zeigten die Eisacktaler bereits gute Ansätze. Dafür verantwortlich ist auch der neue Kunstrasenplatz in Latzfons als langersehnte Heimstätte. Zugänge & Abgänge Zugänge: Alexander Unterfrauner (Feldthurns), Philipp Raifer, Damian Pfattner (beide eigene Jugend). Abgänge: Matthias Elzenbaumer (Bruneck), Franz Pittschieler (Albeins), Alexander Oberhofer (Barbian Villanders). Stärken & Schwächen Stärken: Große Erfahrung im Abstiegskampf; physisch die beste Mannschaft der Liga; bei Standardsituationen wegen der kollektiven Körpergröße extrem gefährlich; der neue Heimplatz in Latzfons verleiht Flügel. Schwächen: Mental war in der letzten Saison oft der Wurm drin: Kaum ein Rückstand wurde gedreht, 7 Spiele gingen mit einem Tor Unterschied verloren; die Verletzungsanfälligkeit von Stürmer Stefan Stuefer. Prognosen Das Ziel ist eine ruhige Saison ohne Abstiegssorgen. Das sollte im mittlerweile 11. Landesligajahr der Eisacktaler gelingen, weil sich die Mannschaft in den letzten Jahren gut entwickelt hat. INFO SG Latzfons Verdings Heimspielplatz: Latzfons (Kunstrasen) Garn 6 | 39040 Feldthurns Tel. 348 243 06 59 | info@asv-latzfons.it www.asv-latzfons.it Dauerbrenner in der Abwehr: Lukas Brunner fehlte in der letzten Saison keine einzige Minute. Latzfons Verdings Pos. Name Geboren Andreas Oberhofer 1986 Thomas Pfattner 1980 Lukas Steinacher 1974 Lukas Brunner 1993 Matthias Frötscher 1993 Norbert Hasler 1985 Stefan Kerschbaumer 1993 Dominik Mittermair 1989 Alex Kerschbaumer 1997 Dorian Pfattner 1997 Manuel Troger 1991 Alexander Unterfrauner 1995 Simon Oberrauch 1 1995 Simon Oberrauch 2 1997 Philipp Raifer 1998 Benjamin Stuefer 1990 Ivan Steiner 1993 Samuel Pfattner 1997 Dominik Unterweger 1994 Stefan Stuefer 1987 Manuel Senn 1995 Hans Peter Obrist 1991 Damian Pfattner 1997 Herrmann Rienzner (bestätigt) Thomas Pfattner (Co-Trainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer

Landesliga SPORT A 2016 29 Moos: Schwieriges Umbruchsjahr Nach einem Jahr Abstinenz ist Moos zurück in der Landesliga. Beim letzten Aufstieg 2011/12 konnte sich die 2100 Einwohner zählende Gemeinde in Hinterpasseier 3 Jahre in der Landesliga halten. Das wird diesmal ungleich schwieriger. Im Sommer gab es bei Moos einen extremen Umbruch. Das als jahrelang „routiniert“ gegoltene Team wurde stark verjüngt. Der Kader ist zwar ausgeglichen besetzt, die Abgänge einiger erfahrener Spieler sind aber kaum zu kompensieren. Allen voran jener von Ausnahme-Tormann René Pomaré. Er verlässt nach 4 Jahren den Verein und hütet künftig bei Obermais (Oberliga) das Gehäuse. Für Moos wird es eine riesige Herausforderung, den Umbruch erfolgreich zu meistern. Gekommen sind allesamt junge Spieler, die wenig bis keine Erfahrung in einer Kampfmannschaft aufweisen. Da passt der junge Trainer Peter Heel ideal dazu, der bereits am 18. Juli zum Trainingsauftakt bat. Sollte am Ende der Klassenerhalt herausspringen, wäre das ein Riesenerfolg. Zugänge & Abgänge Zugänge: Stefan Gufler, Jakob Pichler, Aaron Raich, Sebastian Haller (alle St. Martin), Simon Enz (Obermais), Patrick Ennemoser, Jonas Lanthaler, Tobias Rinner (alle eigene Jugend). Abgänge: René Pomaré (Obermais), Davide Santachiara (Kastelbell Tschars), Afrim Umer (Nals), Philipp Ennemoser, Angelo Kulundzija (beide Studiengründe). Stärken & Schwächen Stärken: Der Kader ist in der Breite verstärkt worden; physisch starke Mannschaft; für keinen Gegner ist es leicht, aus Moos die Punkte mitzunehmen. Stürmer Robert Kofler kann noch immer den Unterschied ausmachen. Schwächen: Tormann Pomaré war ein Punktegarant: Sein Abschied wiegt schwer. Vor allem in der Abwehr fehlen die gestandenen Spieler. Prognosen: Das Unterfangen Klassenerhalt wird für Moos wohl zur „mission impossible“. Die Mannschaft hat nur eine Chance, wenn sie sich zu Saisonbeginn ein dickes Punktepolster zulegt. Ansonsten geht es nach nur einem Jahr zurück in die 1. Amateurliga. Moos Pos. Name Geboren Manuel Lanthaler 1986 Aaron Raich 1997 Tobias Rinner 1998 Hannes Pircher 1986 Jakob Pichler 1997 Philipp Volgger 1998 Jonas Lanthaler 1997 Sebastian Haller 1997 Gert Gufler 1994 Demien Forte 1996 Raimund Brugger 1987 Valentin Brugger 1982 André Ennemoser 1995 Simon Enz 1995 Hannes Frötscher 1988 Christoph Gufler 1991 Florian Gufler 1981 Stefan Gufler 1997 Christopher Schwarz 1989 Christoph Haniger 1986 Herbert Pixner 1975 Patrick Ennemoser 1997 Benjamin Fontana 1989 Robert Kofler 1984 Christian Königsrainer 1998 Thomas Lanthaler 1984 Christoph Moosmair 1988 Thomas Reinstadler 1987 Peter Heel (neu) Hansjörg Pixner (Co-Trainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Sind Cousinen: Valentin Brugger… …und Raimund Brugger. INFO FC Moos Sportplatz: Moos in Passeier (Kunstrasen) Am Sand 131 | 39013 Moos in Passeier Tel. 320 264 55 60 | info@afc-moos.it www.afc-moos.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it