Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

14 SPORT A

14 SPORT A 2016 Oberliga Bozner FC: Kleinere Brötchen backen Nach der exzellenten Vorsaison mit Platz 3 ist Bozner-FC-Trainer Flavio Toccoli zu Umstellungen gezwungen. Mit Daniel Ochner, Alexander Canal und Bernd Saltuari verließen 3 Leistungsträger den Verein. Zudem musste Ausnahmestürmer und Ex- Profi Joachim Degasperi seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen beenden. Sicherer Rückhalt im Tor: Daniel Kaneider. Diese Abgänge werden an den Orange-Schwarzen nicht spurlos vorbei gehen. Trotzdem steht den Hauptstädtern erneut ein starker Kader zur Verfügung. Defensiv halten Kapitän Bernardo Ceravolo und Keeper Daniel Kaneider den Laden zusammen, für die kreativen Momente soll Neuzugang Claus Drescher (er kam von Kaltern) sorgen. Und wer einen 33-Tore-Mann wie Fabio Bertoldi in den eigenen Reihen hat, braucht sich sowieso vor niemandem zu verstecken. Nur: Sollte „Don Fabio“ verletzt ausfallen, lastet die offensive Verantwortung auf Emanuele Bocchio. Er muss Nachwuchstalent: Julian Trojer. nach einem durchwachsenen Jahr erst wieder durchstarten. Zugänge & Abgänge Zugänge: Matteo Tulipano (Terlan), Albian Krasniqi (Lana), Denis Bedendo, Daniele Lazzaro (beide Bozner Boden), Claus Drescher (Kaltern), Matthias Prünster (Naturns), Lukas Michaeler, Luca Gislimberti, Lukas Springeth (alle eigene Jugend). Abgänge: Bernd Saltuari (Sarntal), Alexander Canal (Terlan), Joachim Degasperi (Karriereende), Theo Gatterer, Sebastian Pichler, Francesco Bianco, Mattia Canarsa (alle Studiengründe), Daniel Loncini (Arbeitsgründe), Daniel Ochner, Alessandro Ferretti, Jan Demetz (alle Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Fabio Bertoldi ist mit Max Dalpiaz und Matthias Bacher der beste Stürmer der Liga: Er entscheidet Spiele im Alleingang; Keeper Kaneider und Abwehrchef Bernardo Ceravolo sind ein starker Rückhalt; ruhiges Vereinsumfeld und herausragender Trainer, die den vielen talentierten jungen Spielern Zeit zur Entwicklung geben. Schwächen: Etliche Führungsspieler haben den Verein verlassen: Eine neue Hierarchie muss sich erst bilden; sollte Bertoldi längerfristig ausfallen, fehlt gleichwertiger Ersatz. Prognosen Die neue Saison wird kein Selbstläufer. Mit dem Abstiegskampf sollte der Boz- ner FC dennoch nichts zu tun haben. Realistisch ist eine Platzierung zwischen Rang 7 und 10 – wenn Bertoldi gesund bleibt. INFO Bozner FC Pos. Name Geboren Daniel Kaneider 1988 Daniele Lazzaro 1993 David Obexer 1999 Bernardo Ceravolo 1987 Matteo Tulipano 1988 Albian Krasniqi 1990 Julian Trojer 1999 Martin Hafner 1997 Manuel Rossi 1999 Lukas Michaeler 2000 Mattia Pareti 1991 Klaus Lechner 1987 Peter Gostner 1999 Jakob Pirpamer 1999 Luca Gislimberti 2000 Daniel Loncini 1991 Claus Maria Drescher 1993 Denis Bedendo 1993 Fabio Bertoldi 1988 Emanuele Bocchio 1998 Bryan Dall‘Aglio 1998 Lukas Springeth 1999 Flavio Toccoli (bestätigt) Lorenzo Vason (Co-Trainer) Fabrizio Galvan (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Bozner FC Heimspielplatz: Talfer A Cadornastraße 9 a | 39100 Bozen Tel. 0471 402 170 | info@boznerfc.it www.boznerfc.it

Oberliga SPORT A 2016 15 SSV Brixen: Der Trainer ist der Star Der neue Trainer: Alfredo Sebastiani. Jahrelang wurde der SSV Brixen von den heimischen Fußballexperten in die Rolle des Aufstiegskandidaten gesteckt. Der Mannschaft fehlte es zwar nicht an Talent, dafür meist am notwendigen Erfolgshunger. Das soll sich nun ändern. Schon allein die Verpflichtung eines Trainers wie Alfredo Sebastiani zeigt, dass die Eisacktaler vom Mittelmaß, letzthin sogar von den gefährlichen Niederungen der Tabelle, endgültig genug haben und sich nach 16 (!) Oberligajahren in Folge selbst als reif für ein neues Abenteuer empfinden. Sebastiani führte in der Saison 2009/10 den FC Südtirol in die dritthöchste italienische Liga und war zuletzt als Co-Trainer in der 2. englischen Liga beim FC Watford aktiv. Das Ziel lautet also Serie D – früher oder später, versteht sich. Dass es heuer noch nicht für den großen Sprung reichen könnte, liegt auf der Hand. Vielmehr soll die kommende Saison als Einfindungsjahr dienen, um einerseits die total verpatzte Vorsaison (viertletzter Der neue Torjäger: Luca Consalvo. Platz) vergessen zu machen, andererseits aber auch, um den Grundstein für das Erreichen des neuen Fernziels zu legen. Zugänge & Abgänge Zugänge: Ivan Taibon (Karlsruher SC), Moritz Mair (Milland), Luca Consalvo (Stegen), Armin Blasbichler (Virtus Bozen), Simon Grassl, Manuel Dianese, Peter Plaickner (alle eigene Jugend). Abgänge: Cesare Scaratti (Neumarkt), Marco Miuli (Plose), Manuel Angerer (Milland), Manuel Festini Battiferro (Freienfeld), Samuel Mitterrutzner (Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Alfredo Sebastiani ist ein absoluter Ausnahme-Trainer für ein Oberligateam; starke wie routinierte Abwehr (nur 36 Gegentreffer 2015/16); die Torgefährlichkeit von Mittelfeldlenker Hannes Fischnaller (im Vorjahr 8 Tore); im Angriff wurde mit Luca Consalvo (im Vorjahr 17 Landesligatore) der langersehnte Knipser gefunden. Schwächen: Das Vorjahresergebnis war für Verein und Spieler ein Schock – ob das schon verarbeitet ist? Nur 10 Auswärtspunkte in der letzten Saison – der drittschwächste Wert aller Teams; wie verkraften die Akteure die viermal wöchentlichen Trainings physisch und psychisch? Prognosen Ist die schwache letzte Saison mental schnell abgehakt, können die Abwehr- Routiniers Fäckl, Prossliner und Fiechter ihr Niveau für ein weiteres Jahr halten und trifft Consalvo auch in der Oberliga regelmäßig, ist ein gesicherter Mittelfeldplatz garantiert. Zu mehr wird es voraussichtlich nicht reichen. INFO SSV Brixen Pos. Name Geboren Ivan Taibon 1997 Matthias Siller 1993 Davide Dal Cortivo 1997 Ivan Angerer 1996 Stefan Außerhofer 1998 Danny Fäckl 1983 Markus Fiechter 1984 Simon Grassl 1999 Sven Kerschbaumer 1996 Moritz Mair 1998 Manuel Prossliner 1985 Armin Blasbichler 1997 Manuel Dianese 1998 Hannes Fischnaller 1990 Dennis Nagler 1996 Andreas Priller 1994 Endi Reci 1998 Johannes Seeber 1990 Philip Trenkwalder 1998 Luca Consalvo 1991 Tobias Costalunga 1998 Dennis Fanani 1996 Davide Lorenzi 1992 Peter Plaickner 1999 Alex Vecchio 1998 Christian Vecchio 1991 Alfredo Sebastiani (neu) Christian Mlakar (Co-Trainer) Roberto Ceron (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SSV Brixen Heimspielplatz: Jugendhort (Kunstrasenplatz) Millander Au 10 | 39042 Brixen Tel. 340 089 4853 info@ssvbrixen.it www.ssvbrixen.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it