Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2016

  • Text
  • Trainer
  • Philipp
  • Luca
  • Gruppe
  • Matthias
  • Abwehr
  • Manuel
  • Hannes
  • Angriff
  • Mittelfeld

12 SPORT A

12 SPORT A 2016 Oberliga Jetzt ist St. Georgen dran 2015 waren 67 Punkte zu wenig, 2016 62. Aber bekanntlich sind aller guten Dinge 3, und deswegen wird St. Georgen die 43. Oberliga-Meisterschaft gewinnen. Die einzige Mannschaft, die den „Jergina“ die Rückkehr in die Serie D streitig machen könnte, ist Aufsteiger Trient. Dahinter werden sich Tramin, Naturns (dank ihres Offensivpotenzials), Alense und der SSV Brixen um die Plätze 3 bis 6 streiten. Und dann? Es droht ein Abstiegskampf, der es in sich hat. Der Bozner FC muss hoffen, dass Fabio Bertoldi gesund bleibt, ansonsten wird es nach einer Glanzsaison wieder haarig. Für die Abstiegskampferprobten Ahrntaler, Eppaner, St. Martiner sowie Obermais und Weinstraße Süd geht es darum, so schnell als möglich das rettende Ufer zu erreichen. Zumal die Trentiner Vereine – heuer nur 6 an der Zahl – einiges dagegen haben dürften, erneut die Mehrzahl der Absteiger zu bilden. Oberliga 2016/17 SÜDTIROL TRENTINO Comano Calciochiese (Storo) Gardasee Naturns Arco -Infografik: Ch. Staffler St. Martin in Passeier Lavis Trient (Briamasco-Stadion) Alense (Ala) SSV Brixen (Jugendhort) Obermais (Lahn/Viehmarktplatz) Bozner FC (Talferplatz B) Eppan (Rungghof) Tramin Weinstraße Süd (H: Margreid, R: Kurtatsch) Ahrntal (St. Johann) Bruneck St. Georgen Matthias Bacher (Naturns) Weiteste Distanzen St. Johann im Ahrntal – Storo 228 km St. Johann im Ahrntal – Ala 198 km Weiteste Distanzen in Südtirol St. Johann i. Ahrntal – St. Martin 145 km St. Johann i. Ahrntal – Naturns 140 km St. Johann i. Ahrntal – Margreid 127 km Foto: D. Runggaldier Ewige Oberliga-Tabelle Verein Jahre Spiele Punkte 1. Salurn 39 1162 1520 2. Rovereto 23 690 1091 3. Tramin 26 772 1085 4. Mori 26 780 1074 5. Arco 24 712 1005 6. SSV Brixen 24 720 991 7. Alense 23 690 926 8. Rotaliana 22 654 856 9. Fersina 19 562 789 10. St. Martin i.P. 19 568 739 11. Condinese 19 564 717 12. St. Pauls 20 598 696 13. Passer Meran 12 356 670 14. Comano 16 480 666 15. AC Leifers 17 506 663 16. Levico 15 448 657 17. FC Bozen 96 13 390 606 18. Virtus DB Bozen 16 474 599 19. St. Georgen 12 360 580 20. Benacense 13 390 558 25. Oberau 11 328 433 29. SSV Bruneck 11 328 389 31. Naturns 12 360 388 32. Eppan 10 300 387 33. Ahrntal 8 240 333 34. Obermais 7 210 326 BAU VON SPORTANLAGEN Fußballplätze, Skirollerbahnen, Volleyballfelder, … Niederwieser Bau GmbH • Gewerbegebiet Mühlen 12, 39032 Sand in Taufers • Tel. 0474 659 205 • info@niederwieser-bau.com • www.niederwieser-bau.com

Es ist jedes Jahr das gleiche Spiel. Vor der Saison wird Ahrntal als einer der Abstiegskandidaten abgestempelt, am Ende sind es aber immer die anderen, die den Weg eine Klasse tiefer antreten müssen. Das geht jetzt seit 8 Jahren so. Dabei hatte es im Vorjahr lange Zeit nicht gut ausgesehen. Im Winter dümpelte die Mannschaft in der Abstiegszone herum. Erst eine Erfolgsserie im Frühjahr rettete Ahrntal vor der Landesliga. Und auch heuer zählt Ahrntal einmal mehr zum Kreis der Abstiegskandidaten. Das hat vor allem zwei Gründe: Abwehrchef Hannes Steger hat sich eine Auszeit genommen, dazu fällt Sturmtank Manuel Pipperger wegen eines Kreuzbandrisses noch monatelang aus. Aber: Mit Philipp Aichner kommt ein Publikumsliebling aus Natz zurück. Oberliga Inserat: Toyota Jungmann Ahrntal: Alle Jahre wieder Tormann Patrick Psenner Zugänge & Abgänge Zugänge: Martin Gasteiger, Martin Falkensteiner (beide Kiens), Fabian Lahner (Pichl Gsies), Philipp Aichner (Natz), Florian Gartner (Steinhaus), Julian Niederkofler, David Lechner (beide eigene Jugend). Abgänge: Wilfried Taschler (Gsiesertal), Manuel Zimmerhofer, Maximilian Hofer (beide Steinhaus), Andrè Gasteiger (Stegen), Hannes Steger (Pause), Ulrich Brunner (Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Patrick Psenner ist ein solider Rückhalt; Stefan Pareiner sorgt immer wieder für Gefahr aus dem Mittelfeld; kompakte, unangenehme Spielweise; riesige Erfahrung im Abstiegskampf. Schwächen: Der Mannschaft fehlt ein Knipser; schwierige Trainingsbedingungen beim nördlichsten Oberligisten Italiens. Prognosen Ahrntal hat Comeback-Qualitäten wie kaum eine zweite Mannschaft. Aber es wäre eine noch größere Sensation als im Vorjahr, wenn die Mannschaft erneut den Klassenerhalt schafft. INFO SPORT A Tel. 2016 0471 081 56313 Ahrntal Pos. Name Geboren Patrick Psenner 1986 Felix Abfalterer 1998 Roman Niederkofler 2000 Richard Maurer 1988 Michael Niederwanger 1992 Dominik Kirchler 1996 Robert Niederkofler 1981 Simon Oberhollenzer 1997 Martin Falkensteiner 1992 David Lechner 1992 Martin Gasteiger 1990 Stefan Pareiner 1992 Benjamin Zimmerhofer 1997 Michael Oberhollenzer 1997 Fabian Lahner 1992 Hannes Seeber 1988 Elias Happacher 1997 Markus Niederkofler 1984 Philipp Maurer 1997 Philipp Aichner 1988 Denis Kerrniqi 1991 Florian Gartner 2000 Julian Niederkofler 1999 Alexander Brugger (bestätigt) Claudio Floriani (Co-Trainer und Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer SSV Ahrntal Heimspielplatz: St. Johann (Kunstrasen) Ahrnerstraße 35 | 39030 Luttach Tel. 0474 671 287 | info@ssv-ahrntal.com www.ssv-ahrntal.com Toyota Bruneck – Jungmann Werkstatt Annahme Warteraum Eingang Werkstatt Magazin Autocenter Südtirol Toyota Jungmann J-G-Mahl 40 | 39031 Bruneck | Tel. 0474 531 237 Wir wünschen allen Teams eine gute Saison

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it