Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2013

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Bozen
  • Manuel
  • Abwehr
  • Saison
  • Andreas
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Angriff
  • Radius
  • Fussball

36 SPORT A 2012

36 SPORT A 2012 Landesliga Nachwuchstalent Simon Sanoll Weinstraße Süd: Richtige Lehren ziehen Weinstraße Süd Pos. Name Geboren Trainer Angriff Mittelfeld Abwehr Tor Yuri Osti 1988 Werner Fischer 1996 Manuel Carlini 1989 Cipriano Morano 1984 Michael Ranzi 1983 Günther Peer 1993 Lorenz Pedrotti 1983 Simon Sanoll 1995 Allen Zwerger 1995 Julian Geier 1997 Clemens Sanoll 1992 Johannes Huber 1992 Stefan Christoforetti 1990 Fabio Zadra 1985 Michael Mair 1995 Alex Casatta 1996 Mauro Vasile 1997 Claudio Dellasega 1987 Alexander Fabris 1991 Michael Osti 1991 Matthias Leoni 1995 Sebastian Dametto 1996 Lukas Mair 1991 Fabio Ianeselli (bestätigt) Fabio Brugnara (Co-Trainer) Luca Rossato (Tormanntrainer) Platz 10 in der letzten Saison war nicht das, was man sich zu Beginn vorgestellt hatte. Vor allem wegen einer miserablen Heimbilanz enttäuschte der letztjährige Geheimfavorit Weinstraße Süd maßlos. Heuer wagt man einen neuen Angriff, um die Landesliga aufzumischen. Die Vorzeichen stehen gut, ein gewichtiges Wort mitreden zu können. Nachdem mit Tormann Michael Giovanett und Kapitän Josef Terzer zwei erfahrene Akteure die Karriere beendet haben, setzt Trainer Fabio Ianesel- li auf junge Spieler. Zudem wurden die Osti-Brüder Michael und Juri verpflich- tet, um die Abgänge von Torjäger Matys Goller und Giovanett zu kompensieren. Zugänge & Abgänge Zugänge: Michael Osti (Neugries), Juri Osti (Virtus DB), Alexander Fabris Neuzugang Michael Osti (Neumarkt), Mauro Vasile (Mezzocorona Junioren), Julian Geier, Alex Casatta, Sebastian Dametto (eigene Jugend). Abgänge: Matys Goller (Salurn), Michael Giovanett, Josef Terzer (beide Karriereende). Stärken & Schwächen Stärken: Starke Offensive mit Michael Osti (18 Tore im Vorjahr) und Claudio Dellasega (10); seriöses Vereinsumfeld und gute Organisation; Fabio Ianeselli ist ein gewiefter Taktikfuchs; die Achse Morena-Zadra-Michael Osti-Dellasega ist herausragend. Schwächen: Mit Goller, Terzer und Giovanett sind drei langjährige Aushängeschilder weg – neue Hierarchien müssen sich erst bilden; kann Yuri Osti Giovanett im Tor auf Anhieb ersetzen? Eklatante Heimschwäche im Vorjahr. Prognosen Die Unterlandler haben wichtige Spieler verloren, sich aber sinnvoll verstärkt. Deshalb ist ein Spitzenplatz drin. Für ganz vorne wird es aber wohl nicht reichen, dafür ist die Spielerdecke quantitativ zu dünn. Der Verein gibt eine Platzierung unter den Top 8 als Vorgabe an. Das erreicht Weinstraße Süd problemlos. INFO SSV Weinstraße Süd Heimspielplatz: Kurtatsch und Margreid Breitbach 24 | 39040 Kurtatsch Tel. 338 3849848 weinstrasse.sued@rolmail.net www.weinstrassesued.com

1. Amateurliga SPORT A 2012 37 Lana und Bruneck in Poleposition Zwei hochkarätig besetzte Gruppen gibt es 2013/14 in der 1. Amateurliga. Der Grund sind vier Absteiger aus der letztjährigen Landesliga, wobei aber nur Sarntal der Gruppe A zugeordnet wurde, die restlichen drei (Vintl, Latzfons Verdings und Milland) hingegen der Gruppe B. Gruppe A Hier gibt es ohne Wenn und Aber einen großen Favoriten: Es ist der SV Lana, der mit Davide Penasa, Lukas Greif und David Zulian drei hochkarätige Zugänge zu verzeichnen hat, während Torjäger Fabian Gruber gehalten werden konnte. Im Titelkampf mitmischen können mehrere Klubs, angefangen vom SV Neumarkt, dem letztjährigen Pokalfinalisten Terlan und Partschins. Die Burggräfler können auf die Torjägerdienste des Alessandro Finanzi zählen, zudem kommen von Naturns Tormann Andreas Nischler und Spielertrainer Hannes Köllemann. Außenseiterchancen besitzt Mals, das unter der Führung des neuen Trainers Rainer Dengg die miserable letzte Saison (nur Platz zehn) vergessen machen will. Den Blick nach hinten werfen müssen wohl Laas (zahlreiche Leistungsträger haben aufgehört), Landesliga-Absteiger Sarntal, Schlanders und Frangart. Für Diskussionen sorgte die Entscheidung des Fußballverbandes, Aufsteiger Albeins der Gruppe A zuzulosen, obwohl Absteiger Latzfons Verdings geographisch „besser“ zum Westen des Landes passen würde. Gruppe B Diese Gruppe hat keinen erklärten Favoriten. Umso spannender wird sich die Meisterschaft entwickeln. Von den drei Landesliga-Absteigern scheint Latzfons Verdings am stärksten, obwohl Franz Pittschieler Richtung Ahrntal abgewandert ist. Bruneck verzeichnet mit Emran Alyiu und Marco Maraner zwei hochkarätige Zugänge, muss aber Hütet auch in der nächsten Saison das Brunecker Tor: Michael Gatterer (dahinter Daniele De Martin). noch mit dem Trauma des leichtfertig vergebenen Meistertitels der letzten Saison fertig werden. Vahrn hat dank einer ganz starken Rückrunde den fast sicheren Abstieg abgewendet und kann in Zukunft auf die Dienste von Lukas Edenhauser (SSV Brixen) zählen. Wenn dieser Schwung mitgenommen wird, dann ist ein Spitzenplatz drin. Gespannt darf 1. Amateurliga 2013/2014 Gruppe A Gruppe B Mals Laas -Infografik: Ch. Staffler Auswahl Ridnauntal Vintl (Stange) (Weitental) Freienfeld Mühlbach Rodeneck Vals (Vals) Kiens Bruneck USD Brixen Vahrn Kastelbell (Fischzuchtweg) Tschars Milland Reischach Partschins Albeins Schabs Hochpustertal Latzfons Verdings (H. Innichen, Schlanders (Klausen) Lana R. Toblach ) Terlan Sarntal Barbian Villanders (Sarnthein) Frangart (Rungghof) Martin Thaler (Sarntal) Voran Leifers Auer Neumarkt man auf Terenten, Vintl und Reischach sein. Der Neuling hat sich u.a. mit Patrick Pietersteiner, Stammtormann aus St. Georgen, verstärkt. Als Abstiegskandidat Nummer 1 dürfte USD Brixen gehandelt werden. Die Domstädter mussten viele Spieler ziehen lassen. Auch Schabs und Mühlbach Rodeneck Vals dürfen sich auf eine schwere Saison einstellen. Terenten H. = Hinrunde R. = Rückrunde Foto: D. Runggaldier

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it