Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2013

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Bozen
  • Manuel
  • Abwehr
  • Saison
  • Andreas
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Angriff
  • Radius
  • Fussball

20 SPORT A 2012 Oberliga

20 SPORT A 2012 Oberliga Tramin: Hoffnungsträger Hugo Pomella Schaut man auf das Potenzial des Unterlandler Kaders, so kommt man zum Schluss, dass die Mannschaft mehr drauf hätte, als„nur“ um den Klassenerhalt zu spielen. Der gegenüber dem Vorjahr unveränderte Kader muss dies aber erst beweisen, nachdem in den letzten zwei Jahren bis zur letzten Sekunde gezittert wurde. Großer Hoffnungsträger ist nicht ein neuer Spieler, sondern ein neuer Trainer: Mit Hugo Pomella (er kehrt nach 16 Jahren zu seiner ersten Trainerstation zurück) soll in einem nicht einfachen Umfeld endlich Ruhe einkehren – und damit der Erfolg zurückkommen. Zugänge & Abgänge Zugänge: Fabian Call (Kaltern), Dieter Franzelin, Matthias Greif (beide Neumarkt), Maximilian Dipauli, Dennis Psenner (beide eigene Jugend). Abgänge: Daniel Franzelin, Fabian Psenner (beide Neumarkt), Alex Eheim, Stefan Weissensteiner (beide Karriereende). Stärken & Schwächen Stärken: Hugo Pomella ist ein erfahrener Übungsleiter: Er wird neben Angriffsturbo: Martin Pichler (links). einer exzellenten Trainingsarbeit für die nötige Ruhe und Gelassenheit innerhalb der Mannschaft sorgen; starke Achse mit Mair-Rellich-Daniel Pfitscher sowie den Kaptina-Brüdern; große Tradition (Gratulation zum 90. Geburtstag des Vereins!). Schwächen: Das traditionell kriti- sche Umfeld sorgt bei eventuellem Misserfolg schnell für Unruhe; die Mannschaft muss die neuen Ideen des Trainerduos Pomella-Manuel Obrist erst umsetzen – das kann noch einige Zeit dauern. Prognosen In der Ruhe liegt die Kraft: Behalten die Verantwortlichen kühlen Kopf, ist ein Platz im gesicherten Mittel- feld kein Problem. Tramin kann zur positiven Überraschung der Südtiroler Oberligisten werden. INFO SV Tramin Heimspielplatz: Tramin Kalterer-See-Str. 31 | 39040 Tramin Tel. 333 57 07 661 fußball@asvtramin.it www.asvtramin.it Ist nach 16 Jahren an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt: Trainer Hugo Pomella. Tramin Pos. Name Geboren Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Simon Mair 1990 Alex Pircher 1994 Dieter Franzelin 1987 Andreas Pomella 1995 Michael Palma 1988 Christian Palma 1989 Alexander Calliari 1996 Manuel Peer 1985 Matthias Greif 1991 Stefan Rellich 1990 Matthias Denardi 1994 Simon Greif 1987 Simon Lotti 1992 Arnaldo Kaptina 1993 Alex Pfitscher 1994 Maximilian Dipauli 1997 Fabian Call 1995 Daniel Pfitscher 1990 Martin Pichler 1989 Dennis Psenner 1996 Elis Kaptina 1986 Hugo Pomella (neu) Manuel Obrist (Co-Trainer) Stefano Bampi (Tormanntrainer)

Service SPORT A 2012 21 Fußballstars auf Südtiroler Rasen Im Juli 2013 war es wieder so weit: Die grünen Prestigeprojekte der Firma Manna Italia GmbH und ihrer Partnerfi rma Arena Prati aus Andrian fanden mit der Lieferung des Rollrasens für das Trainingslager des erfolgreichsten deutschen Fußballvereines Bayern München in Arco ihren diesjährigen Höhepunkt. In Arco standen für die Stars des FC Bayern ein Kunstrasen- sowie ein Naturrasenplatz zur Verfügung. Die Vorgaben der Bayern waren, dass zwei qualitativ hochwertige Naturrasenplätze mit ebenmäßig triebdichten Grasnarben für das Training geschaffen wurden. So wurden die sogenannten Big Rolls (1,20 m breit und 8 m lang) mit einer Spezialmaschine geschnitten und über ein Trennvlies auf dem Kunstrasenplatz verlegt. Wie schon in den vergangenen Jahren produzierte die Firma Arena Prati die Rasendicksoden, die über die Kunstrasenfläche in Arco gelegt wurden. In nur fünf Tagen hatte Arco eine neue grüne Attraktion, die auf ihre Stars wartete. Projektleiter und Rasenprofi Dr. Arnold Weis zeigte sich mit den Arbeiten sehr zufrieden: „Es ist in der Sommerhitze jedes Mal eine große logistische Herausforderung, die Lieferungen so zu organisieren, dass die Rasensoden schnell verlegt werden können und keinen Schaden durch Überhitzung nehmen. Aber Bayern München beim Training in Arco im Juli 2013 auch dieses Mal hat alles reibungslos funktioniert und Trainer und Spieler waren mit unserem Rasen äußerst zufrieden.“ Laufend betreuen die beiden erfolgreichen Unternehmen Großprojekte dieser Art. Dazu gehört die Ausstattung von namhaften Stadien wie das „Olympiastadion“ und das „Juventus Stadium“ in Turin und das „Stadio San Paolo“ in Neapel. Neben anderen italienischen Sportstätten in Kalabrien und Sizilien haben die Betriebe auch den Thermenpark Meran und das Combi-Stadion in Meran gemeinsam begrünt. Wo sich die Stars der Fußballwelt bewegen, gelten höchste Anforderungen an das Grün. Und das liefern zuverlässig seit „Italia 90“ die beiden Partnerfirmen aus Südtirol. Das„Juventus Stadium Turin“ mit Südtiroler Rasen für ihre Rasenpflege empfehlen wir Mannadur Rasendünger Achtung, Fertig, Rasen Rasen füR alle anspRüche: paRk, fReizeit, spoRt, Golf: eRhältlich bei ihRem GäRtneR I-39010 Andrian T +39 0471 510 425 www.manna.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it