Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Fussball 2013

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Bozen
  • Manuel
  • Abwehr
  • Saison
  • Andreas
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Angriff
  • Radius
  • Fussball

10 SPORT A 2012 Oberliga

10 SPORT A 2012 Oberliga Bozner FC: Mit Euphorie in die Oberliga Neuland betritt der Bozner FC. Zu seinem 50-jährigen Vereinsjubiläum machte sich die Truppe von Trainer Flavio Toccoli selbst das schönste Geschenk und holte den Landesligatitel. Trotz der riesigen sportlichen Herausforderung wurde die Mannschaft weitgehend zusammengehalten und gezielt verstärkt. Dies gelang den Verantwortlichen namentlich mit: Hannes Fischnaller, Bernd Saltuari und Simone Nale. Die Mannschaft wird in der höchsten regionalen Spielklasse an ihre Grenzen gehen müssen, um die Klasse zu halten. Aber mit dem Mix aus guten Jugend- spielern und den „Stars“ wie Ceravolo, Bertoldi und Fischnaller haben die Bozner alle Voraussetzungen, die Lan- deshauptstadt würdig zu vertreten. Zugänge & Abgänge Zugänge: Hannes Fischnaller (St. Mar- tin), Bernd Saltuari (Sarntal), Simone Nale (St. Georgen), Alex Oberrauch, Simon Profanter, Manuel Lutterotti (alle eigene Jugend). Abgänge: Stefan Dalsasso (Haslach), Julian Perathoner (Studiengründe), Mirko Titton (Gries), Alessandro Lar- atta (Arbeitsgründe). Stärken & Schwächen Stärken: Große Euphorie nach dem Aufstieg; die Mannschaft ist einge- spielt; starke Offensive um Landesliga-Torschützenkönig Fabio Bertoldi; die Achse Kaneider-Ceravolo-Fischnaller-Bertoldi ist herausragend. Schwächen: Den meisten Spielern fehlt die Oberliga-Erfahrung; in der Breite ist der Kader eher dünn besetzt; wenn Ceravolo im Abwehrzentrum ausfallen sollte, kann es lichterloh brennen. Prognosen Der Oberliga-Debütant hat ein schwieriges Jahr vor sich. Der Bozner FC muss darauf hoffen, dass der Teamgeist und die Euphorie des Titelgewinns direkt in die Oberliga übertragen werden. Dennoch besitzen genügend Spieler die erforderliche Qualität, um zu bestehen. Kapitän Denis Gennaccaro INFO Bozner FC Pos. Name Geboren Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Junger Außenspieler: Valentin Santa. Bozener FC Heimspielplatz: Talferplatz B, Bozen Cadornastraße 9 | 39100 Bozen Tel. 0471 402 170 boznerfc@tiscali.it www.boznerfc.it Daniel Kaneider 1988 Andrea Donato 1990 Manuel Lutterotti 1997 Bernardo Ceravolo 1987 Simone Nale 1993 Nicolò Laratta 1991 Valentin Santa 1995 Ivan Spoto 1995 Simon Profanter 1997 Matteo Sacco Zaout 1996 Hannes Fischnaller 1990 Denis Gennaccaro 1990 Matteo Piccoli 1992 Sebastian Pichler 1996 Alex Oberrauch 1997 Alexander Canal 1996 Stefan Watschinger 1987 Fabio Bertoldi 1988 Luca Corradin 1989 Bernd Saltuari 1986 Manuel Zimmerhofer 1995 Flavio Toccoli (bestätigt) Gianluigi Peterle (Co-Trainer) Matteo Fabris (Tormanntrainer)

Oberliga SSV Brixen: Stabilität als oberstes Gebot SPORT A 2012 11 Torhüter Philipp Knoflach SSV Brixen Pos. Name Geboren Philipp Knoflach 1992 Trainer Angriff Mittelfeld Abwehr Tor Simon Larcher 1992 René Pradi 1996 Danny Fäckl 1983 Markus Fiechter 1984 Manuel Prossliner 1985 Michael Rottensteiner 1993 David Seeber 1996 Michael Siller 1985 Armin Mayr 1988 Dennis Nagler 1996 Andreas Priller 1994 Martin Ritsch 1990 Mirco Schrott 1989 Johannes Seeber 1990 Luca Varoli 1993 Dennis Fanani 1996 Davide Lorenzi 1992 Hansjörg Mair 1985 Alexander Profanter 1987 Thomas Ritsch 1986 Christian Vecchio 1991 Stefan Gasser (neu) Patrick Perathoner (Co-Trainer) Fabrizio Galvan (Tormanntrainer) Favoriten sind andere. Aber warum soll nicht auch der SSV Brixen ein gewichtiges Wort um einen Spitzenplatz mitreden? Die Vorzeichen stehen gut. Und das nicht nur wegen der traditionell erstklassig ausgebildeten Jugendspieler. Grund sind die großteils namhaften Neuzugänge, allen voran Armin Mayr und Hansjörg Mair, die von Serie D-Absteiger St. Georgen gekom- men sind. Zudem wird Neo-Trainer Stefan Gasser für frischen Wind sorgen. Fakt ist: Talent und Potenzial, um vorne mitzumischen, hat die Mannschaft allemal. Zugänge & Abgänge: Zugänge: Thomas Ritsch (Ahrntal), Armin Mayr, Hansjörg Mair (beide St. Georgen), Alexander Profanter (Teis Villnöß), Simon Larcher, David Seeber (beide Milland), René Pradi, Luca Varoli (beide eigene Jugend). Abgänge: Simon Ralser (Freienfeld), Alex Tauber (Natz), Patrick Dellago (Gröden), Philipp Plattner (Wacker Innsbruck), Lukas Edenhauser (Vahrn), Andrea Bovolenta (St. Pauls), Michael Obertegger, Manuel Weissteiner, Simone Ferrari, Luca Mirabella (alle Studiengründe), Michele Slaviero (Ziel unbekannt). Nachwuchsspieler Michael Rottensteiner Stärken & Schwächen Stärken: Die Spieler sind technisch sehr beschlagen; der neue Trainer Stefan Gasser ist ein herausragender Motivator; die Neuzugänge Mayr & Mair sind Torgaranten; ideale Mischung aus Jung und Alt; seriöses Vereinsumfeld. Schwächen: In den letzten Jahren wurde die Mannschaft den Vorschusslorbeeren nie gerecht, es fehlte die nötige Konstanz; die Heimstärke ist ausbaufähig; die „Rundumversorgung“ der Spieler ist oft kontraproduktiv. Prognosen Die auf mehreren Positionen veränderte Mannschaft wird Zeit benötigen, um zusammen zu wachsen. Wenn in dieser Phase nicht zuviele Punkte liegen gelassen werden, kann Brixen mehr sein als nur ein gefährlicher Außenseiter. Ein Top 3-Platz ist drin. INFO SSV Brixen Heimspielplatz: Jugendhort (Kunstrasen) Millander Au 10 | 39042 Brixen Tel. 338 69 89 151 info@ssvbrixen.it www.ssvbrixen.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it