Aufrufe
vor 8 Jahren

Radius Fussball 2011

  • Text
  • Michael
  • Mannschaft
  • Trainer
  • Martin
  • Daniel
  • Thomas
  • Saison
  • Alex
  • Andreas
  • Manuel
  • Radius
  • Fussball

Max Regele Als „den

Max Regele Als „den erfolgreichsten Olympiaarzt aller Zeiten“ bezeichnete ihn vor kurzem ein deutsches Sportmagazin. Dem Meraner Sportmediziner Max Regele vertrauen die Spitzensportler unseres Landes. Der ehemalige Gesamttiroler Meister in Leichtathletik, Trainer des Italienischen Leichtathletikverbandes FIDAL, Mannschaftsarzt des österreichischen Alpinskiteams, der Biathlon-Nationalmannschaft und Mitglied der Ärztekommission des Wintersportverbandes FISI betreut heute die Rodel-Nationalmannschaft. Seit über 30 Jahren führt er auch die Eignungsprüfungen für die Leistungssporttätigkeit der Südtiroler Fußballteams durch. S e r v i c e Fußball: Der vielseitige Sport Radius: Was schätzen Sie am Fußball? M. Regele: Es ist ein wunderbarer Sport, der viele Eigenschaften fördert. Neben Kameradschaft und Zusammenspiel werden die fünf motorischen Grundeigenschaften, gefördert. Das Herz- Kreislaufsystem sowie der Bewegungsapparat werden vielseitig gefordert. Kraft, Ausdauer, Koordination, Schnelligkeit und Beweglichkeit sind beim Fußball gleichermaßen gefragt. Radius: Wann sollte man mit dem Fußballspiel beginnen? M. Regele: Als Kind, denn nur im vorpubertären Alter werden die Bedingungen für Topspieler gelegt. Es ist das „goldene Alter“ für Koordination und Geschicklichkeit. Kraft und Ausdauer können später antrainiert werden. Was früh als Grundstein angelegt wurde, davon zehrt man das gesamte Leben. Radius: Welches sind die typischen Verletzungen der Fußballer? druckreif > starker Service > scharfer Druck > beste Qualität KARO DRUCK | Frangart-Eppan | Tel. 0471 630 400 | www.karodruck.it M. Regele: Oft handelt es sich um Muskelverletzungen, natürlich auch Verletzungen am Kapsel-Bandapparat. Es häufen sich allerdings die Kreuzbandrisse. Es ist eine schwere Verletzung, die eine OP nötig macht, der sich eine monatelange Rehaphase anschließt. Danach ist es schwer, die alte Leistungsfähigkeit zu erreichen. Radius: Wo liegt die Ursache dieser Verletzungen? M. Regele: Eindeutig im Material. Die Stollen sind zu hoch und zu schmal, auch der Boden nicht perfekt vorbereitet. Große Gefahr besteht bei zu hohem Gras oder Kunstrasen. Für den Fuß ist beim Aufsetzen nach dem Sprung keine Drehung möglich. Er bleibt regelrecht hängen und das Kreuzband reißt. Die Ursache ist durch gute Pflege und einen perfekten Grasschnitt schnell zu beheben. Kontakt: Dr. Max Regele - Tel. 0473 230 600 - Meran Wenn der Fußball gut rollen soll, muss der Platz in Top- Form sein. Entscheidend ist ein perfekter Rasen, der nicht nur gut angelegt, sondern auch fachmännisch gepflegt werden muss. Die Firma Ekla aus Salurn ist seit 40 Jahren Spezialist in dieser Sparte. Ein guter Sportrasen muss hohe Belastungen aushalten. Kahle Stellen sollten im grünen Teppich ein Ausnahmefall sein. Voraussetzung dafür ist eine fachmännische Anlage des Platzes. Danach benötigt der Rasen eine gute Pflege, den regelmäßigen, richtigen Schnitt und eine jährliche Ruhepause, um sich regenerieren zu können. Seit den siebziger Jahren gestaltet und pflegt die Firma Ekla Fußballrasen. „In den vergangenen Jahren haben sich die Ansprüche an die Qualität und Haltbarkeit deutlich S e r v i c e Guter Rasen – gutes Spiel erhöht. Gleichzeitig haben die Rasenflächen immer kürzere Regenerationszeiten, da die Plätze auch im Sommer durch Trainingscamps und vorverlegte Trainingszeiten fast durchgehend genutzt werden“, berichtet Firmenchef Klaus Schrötter. Diese veränderten Nutzungsbedingungen erfordern eine umso intensivere Pflege. Eine Bodenlockerung und regelmäßige Düngung gehören deshalb zum unerlässlichen jährlichen Pflegeprogramm, welches ebenfalls von Ekla übernommen wird. Arbeiten werden in ganz Südtirol ausgeführt. Neben der Anlage von Naturrasenflächen und ihrer Pflege führt das Unternehmen auch die fachmännische Verlegung von Rollrasen und die Instandhaltung von Kunstrasen aus. Viele der Kunden, es sind vor allem Gemeinden und Sportvereine, vertrauen seit Jahrzehnten dem Fachbetrieb aus dem Unterland. InFo Ekla GmbH Tel. 0471 096 100 - Mobil 335 249 409 info@ekla.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it