Aufrufe
vor 7 Jahren

Radius Fussball 2011

  • Text
  • Michael
  • Mannschaft
  • Trainer
  • Martin
  • Daniel
  • Thomas
  • Saison
  • Alex
  • Andreas
  • Manuel
  • Radius
  • Fussball

Letzte Saison wollte man

Letzte Saison wollte man den Klassenerhalt, am Ende wurde es Platz sechs – beachtlich. Trotzdem folgte im Sommer ein gewaltiger Umbruch. neben Trainer Markus Rieder (zu Ahrntal) haben weitere acht Spieler den Verein verlassen. Es bleibt abzuwarten, wie schnell die Neuzugänge integriert werden können. Klappt es nicht, droht der Fall in das untere Landesliga-Mittelmaß. Eine bärenstarke Achse gibt aber auch zu Erfolgsträumen Anlass. Zugänge & Abgänge Zugänge: Günther Agreiter (St. Lorenzen), Manuel Haberer, Harald Laimer (beide Bruneck), Roman Palfrader (St. Georgen), Manuel Mairhofer (Taisten), Moritz Piffrader (Dietenheim Aufhofen), Renè Seeber, Martin Beikircher, Matthias Obexer (alle eigene Jugend). Abgänge: Denis Kerrniqi, Zhani Lekaj (beide Bruneck), Patrick Dapunt (Val Badia), Hagen Niederkofler (Dietenheim Aufhofen), Fabian Adang (Karriereende), Luca Consalvo (Arbeitsgründe), Edvis Sthraza, Vincenzo Folino (beide Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Spieler wie Dorigo, Mutschlechner oder Oberheinricher bürgen für höchstes Landesliga-Ni- p a g i n i e r u n g Stegen: vorne mitspielen ist möglich veau; mit Günther Agreiter (Ex-St. Georgen) kommt ein Top-Verteidiger, er soll die zuletzt wackelige Abwehr stabilisieren; die Achse Mittermair-Agreiter- Oberheinricher-Dorigo ist oberligareif. Schwächen: Mit Folino, Kerrniqi, Adang und Dapunt verlieren die Stegener mehrere Leistungsträger; mit Consalvo (6 Tore in der Vorsaison) und Hagen Niederkofler (4 Tore) haben zwei große Nachwuchstalente den Verein verlassen; fallen Stammspieler aus, fehlt es dem dünn besetzten Kader an Alternativen. Prognosen Zwar fehlt es dem Kader an Erfahrung, doch Trainer Alexander Brugger (er arbeitete zwei Jahre mit großem Erfolg beim Oberligisten Ahrntal, davor lange Zeit Jugendtrainer bei St. Georgen) kann mit jungen Spielern umgehen. Das Ziel Klassenerhalt ist trotz des großen Umbruchs kein Problem. Gelingt es, die löchrige Abwehr zu stabilisieren, ist für Stegen sogar ein Spitzenplatz drin. Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer InFo Stegen Hl. Kreuzstraße 13 – 39031 Bruneck Tel. 339 69 75 654 Sportverein.stegen@dnet.it Heimspielplatz: Stegen Markus Mutschlechner, Dampfmacher auf der linken Seite. Marco Mittermair 1992 Julian Mair 1992 Günther Agreiter 1987 Florian Pramstaller 1992 Georg Bergmeister 1983 Alex Niederkofler 1986 Martin Beikircher 1994 Manuel Mairhofer 1994 Harald Laimer 1985 Michele Verdi 1993 Matthias Obexer 1994 Stefan Watschinger 1987 Stefan Oberheinricher 1984 Manuel Mutschlechner 1993 Markus Mutschlechner 1984 Astrit Ulqinaku 1989 Renè Seeber 1994 Emanuel Dorigo 1982 Manuel Haberer 1990 Roman Palfrader 1992 Moritz Piffrader 1993 Alexander Brugger (neu) Peter Bacher (Co-Trainer) Dieter Schatzer (Tormanntrainer) Es scheint, als sei die Mannschaft unaufsteigbar. Seit vier Jahren kratzt der langjährige Oberligist St. Martin in Passeier am Aufstieg, doch am Ende fehlt jedes Mal das eine oder andere Pünktchen. Ist es Unvermögen oder einfach fehlendes Glück? So oder so ist St. Martin auch in der anstehenden Saison wieder einer der großen Anwärter auf den Oberliga-Aufstieg. Vor allem, aber nicht nur, nach der Verpflichtung von Ex-FC Südtirol-Kapitän Hansrudi Brugger. Viele Fußball- L a n d e s L i g a St. Martin in Passeier: Jetzt oder nie Ist für viele Experten der beste Amateurstürmer Südtirols: Martin Saltuari. fans, auch außerhalb des Passeiertals werden sich fragen: Klappt es heuer endlich mit dem Aufstieg? Zugänge & Abgänge Zugänge: Hansrudi Brugger (FC Südtirol), Robert Kofler, Andreas Haller (beide SC Passeier), Raphael Ennemoser (Jugend FC Südtirol), Max Lanthaler, Michael Schwarz (beide eigene Jugend). Abgänge: Stefan Pamer, Armin Pamer (beide SC Passeier), Fabian Pilser, Fabian Raffl (beide Moos), Manuel Raffl (Arbeitsgründe), Thomas Haller (Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Die Offensive zählt zur Créme dé la Créme der Landesliga (68 Tore in der letzten Saison), die Angreifer Daniel Lanthaler und Saltuari sind Torgaranten; mit dem langjährigen FCS-Aushängeschild Hansrudi Brugger wurde die ohnehin schon starke Defensive zusätzlich verstärkt; große Heimstärke. Schwächen: Seit vier Jahren wird der Aufstieg immer wieder knapp verpasst: Dieser Fakt könnte an den Nerven der Spieler zerren; kann Jungstar Ist jetzt für St. Martin am Ball: Hansrudi Brugger, langjähriger Kapitän des FC Südtirol. St. Martin in Passeier Günther Agreiter (rechts) ist 30 SPORT SPORT 31 der neue Abwehrchef bei Stegen. Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Gabriel Hofer 1985 Luis Schwarz 1982 Florian Reinstadler 1985 Alexander Hofer 1986 Arthur Tschöll 1988 Elmar Haller 1989 Tobias Hillebrand 1989 Lukas Raffl 1993 Florian Ciatti 1986 Hansrudi Brugger 1980 Andreas Haller 1995 Peter Pichler 1983 Hansjörg Pixner 1984 Andreas Haller 1983 Benjamin Fontana 1989 Raphael Ennemoser 1994 Dominik Lanthaler 1993 Matthias Prünster 1993 Dominik Alber Grüner 1989 Michael Schwarz 1991 Martin Saltuari 1983 Max Lanthaler 1991 Robert Kofler 1984 Daniel Lanthaler 1991 Stefan Gasser (bestätigt) David Theiner (Co-Trainer) Florian Reinstadler (Tormanntrainer) Daniel Lanthaler seine starke Vorsaison (28 Tore) bestätigen? Auf der Torhüterposition bahnt sich ein Gerangel an: Sowohl Gabriel Hofer wie auch Luis Schwarz werden nur schwer die Reservistenrolle akzeptieren. Prognosen St. Martin ist der Top-Favorit auf den Meistertitel. Die Mannschaft hat sich kaum verändert, Trainer Stefan Gasser kann auf ein starkes Fundament mit viel Landesliga-Erfahrung zurückgreifen und hat zudem Hansrudi Brugger als verlängerten Arm auf dem Feld. Kommt die Mannschaft von Beginn weg auf Betriebstemperatur und bleiben die Leistungsträger gesund, dann sollte es heuer endlich klappen mit der anvisierten Rückkehr in die Oberliga. InFo Prantacher Weg 1 39010 St. Martin in Passeier Tel. 348 33 41 715 anton.oettl@hoppe.com – www.fc-stmartin.it Heimspielplatz: St. Martin in Passeier

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it