Aufrufe
vor 2 Jahren

Radius Eishockey 17_18

  • Text
  • Saison
  • Bozen
  • Spieler
  • Vergangenen
  • Angriff
  • Abwehr
  • Rittner
  • Trainer
  • Buam
  • Zuletzt
  • Radius
  • Eishockey

40 SPORT B

40 SPORT B 2017 AHL: Broncos Sterzing technische Fähigkeiten und einen exzellenten Spielinstinkt. Duffy ließ bereits in seiner Junioren-Zeit aufhorchen. Diese verbrachte er bei den Prince Edward Island Rockets in der Quebec Major Junior Hockey League (QMJHL). In 5 Jahren bestritt Duffy 353 Spiele und sammelte dabei 349 Punkte. Mit 39 Toren, 71 Assists und 110 Punkten aus 68 Spielen holte er sich als 20-Jähriger in seinem letzten Jahr auch die „Jean Beliveau Trophy“ als Topskorer der renommierten kanadischen Juniorenliga. In den letzten 3 Jahren ging der 25-Jährige, der auch AHL- und ECHL-Luft geschnuppert hat, für die St. Mary’s University in der Universitätsliga CIS auf Torjagd. In 87 Spielen brachte er es auf 82 Punkte (39 Tore). Jure Sotlar war der Wunschspieler von Jan, unter dem er bei Laibach in der EBEL gespielt hat. Der 24-jährige Slowene stand bis zur vergangenen Saison durchwegs bei seinem Heimatverein Laibach unter Vertrag, ehe er zum Erzrivalen nach Jesenice wechselte. In 46 Spielen gelangen dem wieselflinken Flügelstürmer 53 Punkte. Sotlar, der das körperbetonte Spiel ob seiner Statur meidet, zeichnen sein harter Schuss und das gute Auge für die Mitspieler aus. Ben Duffy Luca Felicetti ist der „Oldie“ im Team Luca Felicetti ist mit seinen 36 Jahren der mit Abstand älteste Spieler im Team, für dieses aber unverzichtbar. Der vielseitig einsetzbare Stürmer kann aus einem riesigen Erfahrungsschatz von 689 Serie-A-Spielen, in denen er 532 Punkte gesammelt hat und von 138 Einsätzen für die italienische Nationalmannschaft schöpfen. Er ist für die vielen jungen Spieler auf und neben dem Eis ein Vorbild. Um zum Training zu kommen, nimmt der Spielmacher täglich die mehr als 100 Kilometer lange Fahrt von Tesero im Fleimstal nach Sterzing in Kauf. Denny Deanesi soll erneut für Tore und die nötige Wasserverdrängung sorgen. Von den älteren Spielern sind nur mehr Daniel Erlacher und Tobias Kofler übrig geblieben. Ihre Erfahrung wird für die jüngeren Spieler von großer Bedeutung sein. Die beiden Hoffnungsträger Matthias Mantinger und Ivan Deluca werden heuer den endgültigen Durchbruch schaffen. Die talentierten Flügelstürmer standen zuletzt auch im erweiterten Kader der italienischen Nationalmannschaft und bringen beste Voraussetzungen für eine große Karriere mit. David und Tommy Gschnitzer, die nicht miteinander verwandt sind, sowie Felix Tschimben sind für den Trainer eine gute Option. Broncos Sterzing Pos. Nr. Name Geboren cm kg Tor Abwehr Angriff 1 Robin Quagliato 25.08.99 176 76 35 Gianluca Vallini 27.10.93 182 78 83 Dominik Steinmann 16.07.89 172 70 12 Dominik Bernard 12.09.97 190 88 13 Markus Trenkwalder 06.05.97 175 75 17 Fabian Hackhofer 20.08.90 174 73 21 Daniel Maffia 23.03.93 183 80 27 Michael Messner 17.06.94 183 86 44 Hannes Oberdörfer 04.04.89 182 93 71 Giffen Nyren (CAN) 18.04.89 183 89 94 Radovan Gabri 15.06.94 179 84 7 Denny Deanesi 03.06.93 190 91 9 David Gschnitzer 06.02.96 178 73 15 Luca Felicetti 17.08.81 166 85 16 Ben Duffy (CAN) 03.03.92 178 79 22 Matthias Mantinger 22.04.96 182 84 32 Zdenek Bahensky (TCH) 10.03.86 188 95 33 Jure Sotlar (SLO) 26.07.93 172 74 46 Ivan Deluca 28.07.97 193 93 49 Tobias Kofler 11.07.92 170 77 61 Tommy Kruselburger 22.03.95 180 81 62 Felix Tschimben 21.02.97 175 72 67 Tommy Gschnitzer 17.11.97 174 72 88 Daniel Erlacher 05.11.89 185 93 Trainer: Ivo Jan (neu) Prognose: Platz 8 Luca Felicetti Gegründet 1948 Karl-Riedmann-Platz 1 39049 Sterzing -Infograÿk: M. Lemanski Broncos Sterzing Stadion Weihenstephan-Arena Tel 0472 767778 Fax 0472 762497 Präsident Simone Bressan Größter Erfolg 1440 Zuschauer Vize-Italienmeister in der Saison 1997/98 2 Mal A2-Meister (zuletzt 2008/09) AMATEUR W.S.V. STERZING EISSPORT GMBH info@broncos.it www.broncos.it Zugänge: Gianluca Vallini (HC Gherdëina), Hannes Oberdörfer (HCB Südtirol Alperia), Radovan Gabri (Neumarkt), Giffen Nyren (Dijon/FRA), Jure Sotlar (Jesenice/AlpsHL), Ben Duffy (Wichita Thunder/ECHL) Abgänge: Ty Rimmer (Kansas City Mavericks/ECHL), Francis Verreault- Paul (Milton Keynes Lightning/GBR), Simon Pitschieler (HC Gherdëina), David Roupec, Jonas Steiner, Paolo DiGenova (alle Ziel unbekannt), Simon Baur, Hannes Stofner, Patrick Mair (alle Karriereende)

INFO-PR SPORT B 2017 41 Versichert? Felsenfest versichert! Zu Hause ist der Ort, an dem man sich rundum geborgen fühlen soll. Deshalb wünschen wir uns in den eigenen vier Wänden vor allem eines: Sicherheit. Um diese zu wahren, ist es wichtig, die Gefahren zu kennen, denen man ausgesetzt ist, und sich dementsprechend zu versichern. Nicht alle Gefahrensituationen sind vorhersehbar, einige sogar kaum vorstellbar. Nehmen wir als Beispiel den Fall von Jakob (12), der beim Spielen im Garten mit seiner neuen Drohne diese zum Absturz gebracht hat. Leider ist das Fluggerät genau in die Geburtstagstorte des Nachbarn gestürzt, der sich natürlich furchtbar darüber aufgeregt hat. Aus diesem Grund denkt die TIROLER voraus und versichert auch Gefahren, an die man oft gar nicht denkt. Gegen welche Gefahren kann ich mich versichern? Eine Wohnhausversicherung deckt Schäden am Gebäude und dem entsprechenden Inhalt wie z.B. Möbel, Teppiche, Elektrogeräte ab. Versichern kann man sich gegen Schäden durch Feuer, Sturm, außergewöhnliche Naturereignisse, Leitungswasser, Einbruchdiebstahl und Glasbruch. Fast immer ist mit der Wohnhausversicherung auch eine Privat-Haftpflichtversicherung kombiniert. Besonders die Haftpflichtversicherung zählt zu den existenziellen Versicherungen. Sie schützt dann, wenn man jemandem einen Sachoder Personenschaden zufügt. Gerade Personenschäden können teilweise existenzgefährdende finanzielle Forderungen nach sich ziehen. Wie beurteile ich potenzielle Risiken richtig? Um sich über die Gefahren ein Bild zu machen, denen Sie und ihr Eigenheim ausgesetzt sind, sollten Sie die potenziellen Risiken richtig einschätzen. • Große Risiken: Der Eintritt bedroht die Existenz, z.B. Feuerschäden oder Schäden an einer dritten Person (Haftpflichtversicherung). • Mittlere Risiken: Der Eintritt hat deutliche finanzielle Auswirkungen, z.B. durch Einbruchdiebstahl, Leitungswasser oder Sturm. • Kleine Risiken: Der Eintritt hat zwar eine finanzielle Auswirkung, bewegt sich aber in einem vertretbaren Rahmen – zum Beispiel Schäden durch Glasbruch. Die TIROLER Agenturen & Broker stehen für Informationen gerne zur Verfügung. Den Berater in Ihrer Nähe finden Sie unter www.tiroler.it. Jetzt kostenlos: Zu jedem neuen Vertrag „Fürs Wohnen“ erhalten Sie jetzt einmalig und kostenlos eine Feuerlöschdecke. Aktion gültig, solange der Vorrat reicht! INFO Das können Sie versichern: Wohngebäude (auch Holzbauweise ohne Zuschlag) und Wohnungseinrichtung. Davor können Sie sich schützen: Brand, Blitz, Explosion; Leitungswasser; Sturm, Hagel, Schneedruck, Felssturz, Steinschlag und Erdrutsch; Einbruchdiebstahl und Beraubung; Glasbruch; außergewöhnliche Naturereignisse; Haftpflicht für Haus- und Grundbesitz; Privathaftpflicht. Zusätzlich bietet die TIROLER Schutz bei: außergewöhnlichen Naturereignissen wie Lawinen, Lawinenluftdruck, Hochwasser, Überschwemmung, Vermurung.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it