Aufrufe
vor 1 Jahr

Radius Eishockey 14_15

  • Text
  • Saison
  • Mailand
  • Serie
  • Zeitung
  • Bozen
  • Eppan
  • Vergangenen
  • Spieler
  • Cortina
  • Sterzing
  • Radius
  • Eishockey

Inhaltsverzeichnis

Inhaltsverzeichnis Aktuell 04 EBEL: HCB Südtirol 08 Serie A 10 Rittner Buam 16 HC Pustertal 20 Broncos Sterzing 24 HC Neumarkt 28 HC Gröden 31 HC Eppan 34 SV Kaltern 38 SERIE A: Die Herausforderer 40 Neue Regeln und Schiedsrichter 41 Nationalmannschaften Zum Herausnehmen Die Spielkalender 2014/15 Impressum Service 06 DIVUS 27 Spirit of Hockey 37 Intercom 42 Icefantasy Italia Eigentümer/Herausgeber: Athesia Druck GmbH, Bozen; Druck: Athesia Druck, Bozen; Ermächtigung: Landesgericht Bozen 2.4.1948, Nr.7/48 | Chefredakteur und presserechtlich verantwortlich: Dr. Toni Ebner | Verantwortlicher Projektleiter: Franz Wimmer | Produktion: Magdalena Pöder | Redaktion: Kurt Platter | Werbung/Verkauf: Lorenz Mederle, Marita Wimmer | Verwaltung: Kapuzinergasse 5, 39100 Bozen, Tel. 0471 081 561, info@mediaradius.it, www.mediaradius.it | Fotos: Max Pattis, APA | Statistiken: Walter Morandell | Grafik-Layout: Karin Von Elzenbaum | Infografiken: Josef Markart, Michal Lemanski, Christian Staffler | Konzept und Abwicklung: King Laurin GmbH, Eppan | Produktion/ Druck: Athesia Druck Bozen | Auflage: 50.000 | Vertrieb: Sonderdruck zur heutigen Dolomiten-Ausgabe Die Redaktion übernimmt keinerlei Haftung für die Inhalte der Werbeseiten, PR-Seiten und der angeführten Webseiten. Redaktionsschluss: Freitag, 12. September 2014 Editorial Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle noch geschrieben, dass es die höchste italienische Spielklasse nicht mehr Kurt Platter lange geben wird, da dem Eishockey scheinbar keine Grenzen gesetzt waren. Der HCB Südtirol mischte die Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) auf, fünf Südtiroler Serie A2-Vereine sorgten in der Inter National League (INL) für Furore und drei Klubs bestritten die Elite.A. Zwölf Monate später ist vieles anders. Zum einen ziehen an der Verbandsspitze neue Leute die Fäden. Andrea Gios, Reinhard Zublasing und Tomaso Teofoli scheinen wirklich Nägel mit Köpfen zu machen. Um die erste Liga aufzuwerten, haben sie die letztjährigen INL-Vereine in einer radikalen Rückholaktion „gezwungen“, nach Hause zurückzukehren. Das Ergebnis dieser vielleicht unpopulären Entscheidung: In diesem Winter wird es eine Serie A mit zwölf Mannschaften – davon sieben aus Südtirol – geben. Sie ist ein Glücksfall für die hiesige (marode) Eishockey-Bewegung. Ebenso wie die drastische Reduzierung der Ausländeranzahl von acht auf vier. Das Niveau könnte zwar darunter leiden, dennoch ist eine spannende Meisterschaft zu erwarten. Vor allem aber können die unzähligen Südtiroler Nachwuchshoffnungen ihr Können unter Beweis stellen. Zum sechsten Mal halten Sie, geschätzter Leser, dieses Sonderheft in den Händen. Es soll ein Begleiter für eine mitreißende Saison sein. Viel Spaß bei der Lektüre wünscht Kurt Platter, Sportredaktion „Dolomiten“ prohockey.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it