Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Alpine Technologien 2019

6

6 07/2019 AKTUELL Luxus auf Drahtseilen Foto © Raimund Promberger Wenn es ein technologisches Aushängeschild für Südtirol gibt, sind es wohl die modernen Aufstiegsanlagen der verschiedenen Regionen. Sie beschäftigen nicht nur über 2000 Mitarbeiter, sondern erwirtschaften auch jährlich einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Als Land des Winter- und Bergsports ist Südtirol nicht nur Pionier im Bereich moderner Aufstiegsanlagen, sondern hat sich im Laufe der Zeit vielmehr so viel Know-how angeeignet, dass nur wenige Unternehmen weltweit den Südtiroler Anlagenbauern das Wasser reichen können. Dies natürlich auch, weil man im Land selbst auf zuverlässige, leistungsfähige Aufstiegsanlagen angewiesen ist, egal, ob diese nun Ski- oder auch Wandergebiete erschließen. Ebenso innovativ die Entwicklung der Beschneiungsanlagen samt Pistenpräparierung. Gesamtkapazität: 500.000 Personen pro Stunde Mittlerweile gibt es in Südtirol 400 Aufstiegsanlagen, die mehr als eine halbe Million Menschen befördern können – in jeder Stunde. Hinter solchen Zahlen steckt eine stetige und ständige Innovation, um die Anlagen noch komfortabler, schneller, sicherer und effizienter zu machen. Und wie rasant die Entwicklung im Seilbahnsektor voranschreitet, kann man in Südtirol ganz besonders gut beobachten. Unser Land ist wie ein großes Schaufenster der Entwicklung. Ein klassisches Aufstiegsanlagen-Terrain sind die Wintersportgebiete, in deren Anlagen Jahr für Jahr investiert wird. Der starke Trend geht hin zu deutlichen Leistungssteigerungen in Sicherheit, Komfort und Kapazität. Damit sind oft auch zusätzliche Angebote in den Skigebieten verbunden. So bringen neue Aufstiegsanlagen zusätzliche Skipisten, ausgeweitete Betriebszeiten und weitere Nutzungsmöglichkeiten mit sich. Namhafte Unternehmen als Partner Zudem bieten moderne Lifte auch allerhand Annehmlichkeiten für die Fahrgäste. Vom modernen Design wie beispielsweise die Linienführung aus der Feder des namhaften Ferrari- und Maserati- Designers Pininfarina, bis hin zu Kooperationen mit bekannten Automarken, die dem Inneren der Gondeln automobilen Luxus einhauchen. Den Ideen sind keine Grenzen gesetzt, um ein Maximum an Fahrerlebnis bieten zu können – von bestickten Sesseln, Sitzheizungen und Panoramafenstern bis hin zu Glasböden, bunten Wetterschutzhauben und Farbgebungen. Immer mit dabei sind natürlich moderne Technik und voranschreitende Effizienz: höchste Ansprüche an die Technik, atemberaubende Details und modernes Design.

Foto © Mattia Daldoss AKTUELL 07/2019 7 Obereggen im Ski Center Latemar Foto © F.Tech Weiße Felsspitzen, tief verschneite Wälder und Wiesen: Das Dolomiten- Wintermärchen unter dem Latemar hat bereits am 29. November 2019 die Skisaison und vieles mehr eröffnet ... Inmitten des Dolomiten UNESCO Welterbes gelegen, ist das Pistenkarussell des Ski Center Latemar von der Landeshauptstadt Bozen aus in kurzen 25 Autominuten zu erreichen. Wer sich hier die Skier oder das Snowboard an die Füße schnallt, kann auf den Pisten der drei Skigebiete Obereggen, Pampeago und Predazzo rund 50 Pistenkilometer zurücklegen, ohne die „Brettln“ wieder abschnallen zu müssen. Foto © Paolo Codeluppi Kilometerlanger Ski(s)pass Insgesamt 111 Pistenkilometer stehen all jenen zur Verfügung, die sich etwas weiter über den Südtiroler Tellerrand wagen: Denn der Skipass Obereggen- Val di Fiemme gewährt auch Zutritt zu den Pisten der nahen Trentiner Skigebiete Cermis, Alpe Lusia und Bellamonte. Das Ski Center Latemar gehört auch zum weltgrößten Skiverbund „Dolomiti-Superski“: Wer also richtig weit hinaus will, ins winterliche Weltnaturerbe Dolomiten, der kann mit dem Dolomiti Superskipass ganze 1.200 Pistenkilometer er-fahren! PROJEKT: Sesselbahn REITERJOCH und Skipisten ZANGGEN und TOLER - Vermessung - Generalplanung und Statik - Bauleitung - Sicherheitskoordinierung - Abrechnung Michael Pacher Str. 11 - 39031 BRUNECK (BZ) Tel.: 0474/551679 Fax: 0474/538336 info@gasser-ingenieur.it / www.gasser-ingenieur.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it