Aufrufe
vor 4 Monaten

Radius Alpine Technologien 2019

22 Werbung Entwicklung

22 Werbung Entwicklung der Pistenfahrzeuge von PRINOTH Vom Ratrac, über P15 zum Leitwolf Wer in den 1960er und 1970er Jahren mit Skiern unterwegs war, der erinnert sich noch an den Ratrac – dem damals bekanntesten und erfolgreichsten Pistengerät. Nach Ausstieg des Firmengründers und darauf folgenden finanziellen Turbulenzen verschwand die Marke – der Name blieb. Obwohl seit Jahrzehnten nicht mehr präsent, hat sich „der Ratrac“ als geflügeltes Wort für eine Schneekatze bis heute gehalten. 1964 präsentierte der Exrennfahrer und Konstrukteur Ernst Prinoth sein Überschnee-Fahrzeug, den Typ P15. Im Jahr 1967, drei Jahre danach, kam auch die Leitner AG mit ihrem ersten Pistenfahrzeug auf den Markt. Kässbohrer, bekannt als Hersteller der Setra-Busse und von Lkw-Anhängern, trat 1969 – vor genau 50 Jahren – mit dem ölhydraulisch gesteuerten „Pisten-Bully“ in den Markt ein. Die Anforderungen der Skifahrer an moderne Aufstiegsanlagen und ebenso perfekten Pisten, trieb auch die Technologie der Pistenpräparierung und damit die Entwicklung der Schneekatzen voran. Der Einstieg und die Übernahme von PRINOTH durch die Leitner-Gruppe brachte den geplanten Technologieschub und entsprechende Synergieeffekte. 2002 wurde der „Leitwolf“ von Prinoth präsentiert, eine „Schneekatze“, die in puncto Leistungsfähigkeit und Präparierungsqualität bis dato neue Maßstäbe setzte. 1964: Das erste „Überschneefahrzeug“ – die Pistenpräpariermaschine P15 wird in Gröden vom Exrennfahrer Ernst Prinoth entworfen und produziert. 1967: Mit dem Type Hydrotrac 320 geht das erste Pisten gerät von LEITNER in Betrieb. 1972–1976: Mit der ersten Fräse und später mit Fronträumschildern wurden Buckel und Hügel angeglichen. 1979: LEITNER bringt als Erster die Mittelkabine mit dem LH 400 auf den Markt. 1990: Modell LH 500 von LEITNER – erstes Pistenfahrzeug mit Hydraulikfederung. 1991: Erstmals kommen Kran und Seilwinde zur Präparierung von steilen Pisten zum Einsatz. 2000: LEITNER übernimmt PRINOTH und führt die Sparte als eigenständiges Unternehmen unter PRINOTH weiter. 2002: Präsentation von LEITWOLF. PRINOTH avanciert zum Technologieführer. 2005: PRINOTH übernimmt den Bereich Pistenfahrzeuge von CAMOPLAST (ehemals Bombardier) in Nordamerika. 2009: Flottenmanagement per GPS-Tracking wird gelauncht. 2010: Präsentation des BEAST, dem größten und effizientesten Pistenfahrzeug der Welt. 2011: Präsentation des neuen LEITWOLF in Telfs. Erstes Pistenfahrzeug mit der neuen Abgasnorm Euromot IIIB. 2012: Der HUSKY e-motion sorgt als erstes Pistenfahrzeug mit dieselelektrischem Antrieb bei internationalen Sportereignissen für Aufsehen. 2013: Einführung des LEITWOLF mit AUTOMATIC Winde mit 4,5 Tonnen Zugkraft. Satellitengestützte Daten werden zur Messung der Schneehöhe eingesetzt. 2015: PRINOTH präsentiert als erster Hersteller die weltweit sauberste Flotte: die Modelle LEITWOLF, BISON, HUSKY. 2016: Mit der neuen Personentransportkabine des HUSKY in Pininfarina-Design setzt PRINOTH Maßstäbe in Komfort und Eleganz. Das legendäre Model P15 Truck Center – Ihr Vertragshändler für Linde Material Handling im Raum Trentino und Südtirol • Neue und gebrauchte Stapler • Kurz-, mittel- und langfristiger Verleih • Logistik und Finanzierungen auf Maß • Assistenzdienst im gesamten Raum Trentino-Südtirol • Bestens ausgestattete Werkstatt • Servicezentrum für Ersatzteile und Zubehör • Sicherheitsberatung Truck Center: Ihr Geschäftspartner Truck Center ist der exklusive Vertragshändler für den Weltmarktführer in Sachen Staplerproduktion, Linde Material Handling. Dank der Kooperation mit Linde sind wir nicht nur Wiederverkäufer für hochwertige Stapler, sondern darüber hinaus auch Ihr professioneller Ansprechpartner für Service und maßgeschneiderte Rundumlösungen im Bereich Logistik. TRUCK CENTER GmbH Altmannstraße 13 • 39100 Bozen Tel 0471/202610 • Fax 0471/201158 info@truck-center.it www.truck-center.it Truck Center – wir heben Sie sicher über jedes Problem hinweg!

Foto © Impianti Colfosco AG AKTUELL 07/2019 23 Alta Badia: Neue Liftprojekte Der Trend geht hin zu deutlichen Leistungssteigerungen in Sicherheit, Komfort und Kapazität. Abgesehen vom Winterbetrieb für die Skisportler sind oft auch zusätzliche Angebote im Sommer damit verbunden. Wanderer und Mountainbiker nutzen zunehmend die Bahnen als Aufstiegshilfen.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it