Aufrufe
vor 9 Jahren

Handball 2011/12

  • Text
  • Triest
  • Bozen
  • Saison
  • Conversano
  • Brixen
  • Mannschaft
  • Eliteliga
  • Liga
  • Serie
  • Team
  • Radius
  • Handball

teramo Bis Ende Juli

teramo Bis Ende Juli stand die Teilnahme des Traditionsklubs an der Eliteliga in den Sternen, doch jetzt hat Teramo eine Mannschaft zusammen gestellt, die den angestrebten Nicht-Abstiegsplatz und sogar das Play-off erreichen kann. Zwar sind Hrvoje Kovacic und die Rispoli-Brüder nicht mehr dabei, genauso wie Torhüter Pierluigi di Marcello, aber Petras Raupenas und Bruno Brzic sind geblieben. Dazu kommt der Ex-Brixner Dalibor Dordijevic, der im rechten Rückraum für Gefahr sorgen soll. Stärken: Das Team von Trainer Marcello Fonti (1991 und 1992 als Kreisläufer Meister mit Brixen) verfügt über eine gesunde Mischung aus routinier- teramo Pos. nr. name Geboren cm kg 1 Matteo Di Marcello 02.02.90 185 90 t 12 Lorenzo Addazi 15.02.91 173 70 16 Pasqualino Di Giandomenico 22.10.94 191 92 la 14 Vito Vaccaro 22 Adriano Valeri 04.09.89 185 79 09.05.94 185 72 4 Davide Barbuti 06.04.94 178 70 20 Simone Arduini 02.07.94 185 71 9 Petras Raupenas (LTU) 14.11.74 196 105 15 Bruno Brzic 10.02.87 182 80 R 21 Dalibor Dordijevic (SRB) 13.03.79 191 97 18 Amedeo Morale 05.09.90 180 70 3 Federico Marano 10.05.95 180 71 24 Paolo Di Marcello 10.02.78 187 85 23 Massimiliano Corrado 11.09.73 190 95 2 Andrea Leodori 03.02.91 180 75 Ra 8 Jacopo Cinelli 10.03.92 169 66 25 Emiliano Cordoni 05.10.94 172 72 K 6 Andrea Di Marcello 21 Fabio Di Giambattista 07.08.82 185 80 08.11.94 180 71 trainer: Marcello Fonti t Tor | la Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis D i e K o n K u r r e n t e n ten und jungen Spielern. Teramo hat Erfahrung im Abstiegskampf. Schwächen: U-21-Nationalspieler Matteo Di Marcello muss das schwere Erbe seines Bruders Pierluigi im Tor antreten. Ein guter Keeper ist auch im Handball die halbe Miete. Prognose: Platz 9 Mezzocorona Der Klub aus der Nachbarprovinz hat hat zuletzt den scheinbar besiegelten Abstieg noch verhindern können, doch Trainer Marcello Rizzi ist wahrlich nicht zu beneiden. Immerhin hat er fast die gesamte Stammformation der letzten Saison nicht mehr zur Verfügung. Nicht nur die drei Manica-Brüder Andrea, Nicola und Luca, auch Sandro Dallago, Andrea Cappuccini, Ivan Telepnev und Mezzocorona Pos. nr. name Geboren cm kg 1 Said Kadkhoda 27.05.81 190 86 t 16 Javier Grande 02.01.82 190 88 12 Daniele Rossi 29.07.90 182 85 14 Mauro Pedron 28.07.92 186 76 la 4 Ruggero Casagrande 04.06.91 168 65 3 Samuele Manna 03.03.97 165 65 18 Hrvoje Kovacic (CRO) 28.02.85 180 86 34 Giovanni Bianchi 04.01.91 180 90 11 Martin Molina (ARG) 21.01.92 192 92 R 22 Nicola Rossi 01.01.97 176 68 22 Riccardo Pedò 29.08.92 185 73 5 Marco Luchin 30.07.96 173 68 9 Roberto Luchin 22.01.95 174 69 Ra 9 Andrea Manna 15 Luca Perin 23.07.92 171 65 26.12.85 183 92 K 10 Lucas Gregori 6 Luca Boninsegna 19.05.90 188 96 27.01.86 180 82 trainer: Marcello Rizzi t Tor | la Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis Damir Opalic haben dem Verein den Rücken gekehrt. Hrvoje Kovacic, zuletzt in Teramo, zwei junge Argentinier mit Perspektive (Kreisläufer Lucas Gregori und Rückraumspieler Martin Molina), Kreisläufer Luca Boninsegna vom SCM und zwei Spieler aus Mori sollen helfen, die „Mission impossible“ sprich den Klassenerhalt zu bewerkstelligen. Stärken: Wenn die jüngste Mannschaft der Liga mit vielen Universitätsstudenten zweimal am Tag trainiert, wird sie zumindest konditionell mithalten können. Schwächen: Es fehlt ein echter Torjäger aus dem Rückraum, ohne den der Abstieg nicht zu verhindern scheint. Allerdings war Mezzocorona auch in der letzten Saison von allen als sicherer Absteiger gehandelt worden. Prognose: Platz 12 Trainer Marcello Rizzi (links) und Luca Boninsegna (Mezzocorona) Pressano Der Neuling aus Lavis kommt für den Titel „Überraschungsmannschaft“ der Saison in Frage. Die Mannschaft, die in der letzten Saison schon in der ersten Liga hätte bestehen können und souverän A-1-Meister geworden ist, ist mit einer Ausnahme zusammen (Mattia Alessandrini) geblieben. Mit Sandro Dallago und Abwehrspezialist Damir Opalic vom Lokalrivalen Mezzocorona wurde das Team ideal ergänzt. Da ist weit mehr als der angestrebte Klassenerhalt möglich. Außerdem hat das Team mit Paulo Silva derzeit nur einen Legionär unter Vertrag, weil Sebastian Belinky eingebürgert wurde und nicht mehr das Ausländerkontingent belastet. Stärken: Torhüter Valerio Sampaolo, Rechtsaußen Adriano Di Maggio sind Nationalspieler, die wieder in der Liga spielen, in die sie gehören. Auch Paulo Silva hat in der höchsten Spielklasse schon Erfolge gefeiert. Dallago und Opalic sind weitere Eckpfeiler eines Teams, das im „Palavis“ auch auf die vielen Fans zählen kann. Schwächen: Nach der Siegesserie in der Serie A-1, werden auch wieder Niederlagen kommen. Daran muss sich das Team erst wieder gewöhnen. Trainer Fabrizio Ghedin muss rotieren, denn spielen können immer nur sieben Akteure. Prognose: Platz 6 triest Nach vier Jahren selbst auferlegter Zwangspause ist der Rekordmeister wieder ganz oben. Und Triest wäre nicht Triest, wenn es nicht dort auch bleiben möchte. Die Zeit scheint reif, für einen Neuanfang mit den einhei- D i e K o n K u r r e n t e n Pressano Pos. nr. name Geboren cm kg t la R Ra K 16 Valerio Sampaolo 04.01.87 187 73 1 Andrea Andriolo 14.08.69 183 83 21 Marco Pescador 18.07.93 180 85 18 Alessio Giongo 28.01.84 180 77 10 Pascal D'Antino 21.08.94 170 73 9 Damiano Chistè 18.07.93 186 67 3 Luca Stocchetti 26.09.93 173 61 13 Massimo Moser 28.01.78 186 100 23 Alessandro Dallago 06.11.86 188 82 22 Sebastian Belinky 26.02.74 178 91 6 Daniele Bolognani 24.02.94 174 78 8 Walter Chistè 06.07.89 183 83 7 Simone Bolognani 23.05.90 183 75 20 Damir Opalic 01.02.74 107 101 28 Paulo Silva (POR) 23.09.82 198 95 2 Michael Chistè 27.04.92 185 78 Paolo Signorati 22.11.91 188 79 11 Adriano Di Maggio 14.04.85 178 81 17 Paolo Moser 18.05.87 186 82 27 Alessio Alessandrini 17.03.88 186 93 69 Nicola Folgheraiter 07.09.90 175 75 trainer: Fabrizio Ghedin 50 Pizze mischen Nachwuchsspielern, auf die Präsident Giuseppe Lo Duca in Zukunft baut. Auf Anhieb wird sich das Team von Marco Bozzola nicht ganz vorne einreihen können, aber das Potenzial ist da, um langfristig für die erste Liga planen zu können. Der Klub ist noch immer nicht finanziell auf Rosen gebettet, aber Triest hat sich den Luxus geleistet und zwei Slowenen verpflichtet. Andrej Cermelj kommt vom Zweitligisten Ajdovscina und war dort Torschützenkönig, Linksaußen Matej Kleva hat sogar in der ersten Liga (Izola) gespielt und soll bald einen italienischen Pass bekommen. Triest baut weiterhin auf t Tor | la Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis triest Diego Modrusan (Triest) Pos. nr. name Geboren cm kg 1 Matej Zaro 17.09.89 185 85 t 12 Diego Modrusan 02.09.80 198 100 16 Thomas Postogna 19.04.93 190 85 19 Marco Visintin 06.11.82 193 90 la 6 Gianluca Dapiran 09.05.94 189 84 5 Matej Kleva (SLO) 03.03.88 185 80 2 Andrej Cermelj (SLO) 21.10.85 190 90 7 Kevin Anici 14.02.93 182 95 13 Massimiliano Dinardo 13.08.92 192 95 R 11 Matej Nadoh (SLO) 04.05.81 189 88 3 Jan Radojkovic 08.12.89 182 78 4 Michele Oveglia 27.04.93 192 85 14 Andrea Carpanese 04.12.82 185 80 15 Marco Lo Duca 28.02.71 182 85 Ra 18 Matteo Leone 01.01.88 184 84 8 Giacomo Campagnolo 05.12.86 184 84 K 9 Alex Pernic 28.01.92 191 85 trainer: Marco Bozzola t Tor | la Linksaußen | R Rückraum | Ra Rechtsaußen | K Kreis Tel 0471-970593 Fax 0471-976546 www.mycascade.it Bozen

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it