Aufrufe
vor 3 Jahren

Golf in Südtirol 2015

  • Text
  • Eppan
  • Golfclub
  • Bozen
  • Golfplatz
  • Golfer
  • Spieler
  • Handicap
  • Petersberg
  • Seis
  • Mitglieder
  • Radius

02/2015

02/2015 gc st.vigil seis gc st.vigil seis 14 02/2015 15 Golfen im Weltnaturerbe Mit Superlativen bedenken viele Besucher den Golfclub St.Vigil Seis nach ihrem Aufenthalt. Tatsächlich ist das Spiel auf der ersten 18-Loch-Anlage südlich des Alpenhauptkammes ein ganz besonderes Erlebnis, nicht nur für Touristen, vor allem auch für die Südtiroler selbst! Beim Bau der 60 Hektar großen Anlage wurde nichts dem Zufall überlassen. Dafür wurden in das leicht abfallende Gelände Wasserläufe, Teiche und faszinierende Wasserfälle mit einer der Umgebung angepassten, standortgerechten Flora angelegt. Langen Fairways und leichtere Bahnen wechseln sich ab, so dass jeder Spieler Spaß hat und Erfolge verzeichnen kann. Eine Besonderheit ist das Par 3 Loch Nummer 15. Es besitzt mit 52 Metern eines der größten Höhenunterschiede Europas. Golfclub mit enormem Entwicklungspotenzial Im Jahr 2013 haben die Familien Pramstrahler und Stuffer den Golfplatz übernommen. Mit großem Einsatz wird seitdem daran gearbeitet, die Qualität der Strukturen, des Platzes und der Angebote weiter zu verbessern. Dies begann mit der Renovierung des Clubhauses, das gleichzeitig Herberge ist und als einziges Hotel der Dolomiten direkt an einem 18-Loch-Platz liegt. Die Führung des angeschlossenen Restaurants hat im vergangenen Jahr das Romantik Hotel Turm übernommen, das sich im Besitz der Familie Pramstrahler befindet. An den Anlagen werden regelmäßig Verbesserungen vorgenommen. Im letzten Jahr wurden unter anderem der neue Pro Shop und das Sekretariat eröffnet. Wenn im April die Spielzeit beginnt, muss sich der Platz deshalb keinen internationalen Vergleich scheuen. Nicht ohne Grund wird er zu den schönsten Plätzen Norditaliens gezählt. Turnierstart mit der Südtirol Golf Academy Es ist die große Neuigkeit der anlaufenden Saison, obwohl schon einige Monate „alt“ und mit der ersten Bewährungsprobe im Gepäck. Die Südtirol Golf Academy vereint die besten Nachwuchsspieler aller Südtiroler Golfclubs. Ihnen wurde nun auch das erste Turnier der Saison am 18. April vorbehalten, das für alle geöffnet ist, vor allem aber den jungen Golfern. Gespielt wird in Stableford für die Jugendlichen und in Louisiana für die Erwachsenen. Das Turnierprogramm im Club ist groß, fast wöchentlich steht ein Wettkampf an, darunter auch hochklassige Turniere. Das wichtigste Turnier ist der Stuffer Cup am 30. Mai. Weitere Höhepunkte in der Clubsaison sind immer das Präsidenten Turnier, das heuer erst spät, am 10. Oktober, angesetzt wurde, sowie das Romantik Hotel Turm VIP Turnier am 13. September. Die Saison schließt am 31. Oktober mit dem Halloween Törggele Turnier. Bei den Clubmeisterschaften 2014 setzte sich Julian Profanter als Sieger durch. Perfekte Trainingsbedingungen Bereits beim Bau der Anlage wurde darauf geachtet, optimale Bedingungen für gute Golfer wie auch für Anfänger und Einsteiger zu schaffen. Die Driving Range verfügt über 32 überdachte Abschläge auf zwei Ebenen mit einer Gesamtlänge von 260 Metern. Vor allem Einsteiger finden hier ideale Bedingungen für ihre ersten Versuche. Unterstützt werden sie vom Leiter der Golfschule Rudi Knapp. Der langjährige Golf Pro hat seine Ausbildung zum Teaching Pro beim amerikanischen Golflehrerverband in Florida absolviert. Rudi Knapp ist Diplom PGA Headprofessional sowie one Star Golfprofessional und seit 1990 als Golflehrer tätig. Er verfügt über die Ausbildung, aber auch über Unterrichtshilfen, die helfen, die richtige Technik zu erlernen. Zudem berät er bei der Auswahl der geeigneten Ausrüstung. Südtirol Golf Academy für die besten Nachwuchsgolfer Im vergangene Herbst wurde im Golfclub St. Vigil Seis eine für Südtirol bisher einzigartige Initiative gestartet: Die 15 besten jungen Golfspielerinnen und Golfspieler aller Clubs wurden zur Südtirol Golf Academy eingeladen. Ein Wochenende im Oktober wurde gemeinsam mit Kollegen aus Nordtirol trainiert und zum Abschluss im Turnier gegeneinander angetreten. Die Initiative der Gründer und Sponsoren Armin Profanter, Kathi Pramstrahler, Paolo Ferretti, Luciano Pioli und Rudi Knapp wird nun fortgesetzt. Mit einem Turnier im April als Saisonsauftakt und einem weiteren Zusammentreffen mit dem Nordtiroler Team, GC St. Vigil Seis Präsident: Stephan Pramstrahler Vizepräsident: Klaus Stuffer Vorstandsmitglieder: Kathi Pramstrahler, Peter und Harald Stuffer Sportdirektor: Luciano Pioli Head Greenkeeper: Oskar Fill Sekretariat: Sabine Schgaguler Mitgliedsbeiträge Greenfee 18 Loch (inkl. Driving Range): 80 € Greenfee 9 Loch (inkl. Driving Range): 50 € Ermäßigung Kinder bis zum 18. Lebensjahr: 50 % Ermäßigung Gäste Partnerhotels (auf das volle Greenfee): 30 % Ermäßigung Partnerclubs: 20 € Mitglieder Südtiroler Golfclubs Montag: 50 € voraussichtlich im September. Trainiert wird unter der Anleitung des Pros Rudi Knapp. „Die Jugendlichen sollen die Gelegenheit erhalten, ganzjährig zu trainieren, Kontakte zu Gleichgesinnten knüpfen und Turniere zu spielen. Neun feste Mitglieder haben wir gewinnen können, die nun regelmäßig gemeinsam trainieren. Für die Golfsaison 2015 wird die Südtirol Golf Academy ihre Teilnehmer auch zu zwei wichtigen Jugendturnieren begleiten: das Turnier in Colli Berici im April sowie in Franciacorta im August. Trainiert wird auf den verschiedensten Golfplätzen um den Jugendlichen ein vielfältiges Programm bieten zu können“, erklärt Kathi Pramstrahler.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it