Aufrufe
vor 1 Jahr

Golf in Südtirol 2010

  • Text
  • Jugendliche
  • Loch
  • Golfer
  • Bozen
  • Handicap
  • Karersee
  • Spieler
  • Golfplatz
  • Golfclub
  • Laurin

20 Jahre

20 Jahre Golfclub paginierung Karersee paginierung Arosea Life Balance Hotel****s: alles aus einem Guss - vom Konzept bis zur Führung. Es gibt keinen besseren Platz ... Gourmet und Panorama Max Seehauser und seine „Fallmur Alm“ am Karerpass, der Golfclub, das sagenhafte Panorama, der Rosengarten, eine gourmetmäßige Küche …, das alles ergibt eine Symbiose, die ihresgleichen sucht. Hätte König Laurin damals dieses Angebot gehabt, hätte er sicher nicht Frauenraub begangen, sondern wäre zu Hause geblieben! Damit wäre ihm auch der Kampf gegen Dietrich von Bern samt der Zerstörung des Rosengartens erspart geblieben. Vom Rosengarten „wachküssen“ lassen können sich die Gäste im familiengeführten Berghotel Moseralm in atemberaubender Lage – eingebettet zwischen den Dolomiten direkt im Wandergebiet Karersee. Die UNESCO urteilte im Juni 2009: Die Dolomiten und speziell der Rosengarten und Latemar zählen zu den schönsten Bergen der Welt. Schon immer von den Bergen hier fasziniert und begeistert, freut sich die Unternehmerfamilie Auer Eisath, dass die UNESCO den Dolomiten diese Auszeichnung verliehen hat. Genuss in Küche und Keller gehört im Berghotel Moseralm auch zum Wohlgefühl. Schmackhafte Gerichte und edle Tropfen aus dem Moseralm-Weinkeller verwöhnen und machen den Aufenthalt zum genussreichen Erlebnis. Das Wasser der Moseralm entspringt aus der hauseigenen Quelle, wenige Meter vom Hotel entfernt und die fantastische Bergkulisse inmitten von Rosengarten und Latemar verleiht Energien für den Tag. Im Beautyreich erlebt man entspannende Stunden bei Körperbehandlungen mit reinen Naturprodukten und traditionellen Rezepten aus der Südtiroler Region. Wie wär’s mit einer Dolomiten-Ziegenmilchbehandlung? Oder einer Kartoffelbalsam-Handmassage nach altem Bauernrezept? Freuen Sie sich auf sinnliche Pflegerituale, duftende Blütenbäder, entspannende Massagen sowie pflegende Packungen und Masken aus alpinen Naturprodukten. Golfen und Bergwandern Warum nicht den Urlaub im eigenen Land verbringen? Im Berghotel Moseralm, einem Partnerhotel der Golfclubs, ist man an der richtigen Adresse. Das Spiel verbessern, die gute Küche und die Wellness-Anlage genießen und zwischendurch zum Entspannen eine Die sagenhafte Küche ist geblieben und in dieser ist nicht mehr Max der Chef, sondern sein Sohn Michael. Für die regionalen, mediterranen und höchst kreativen Gerichte hat die Münchner Abendzeitung der „Fallmur Alm“ den Titel „Laurins schönste Alm“ verliehen. Ein besonderes High- Wanderung über die saftigen Almwiesen machen. Wer höher hinauf will, kann dies per Lift machen und danach den Panoramaweg unterm Rosengarten genießen. Info Berghotel Moseralm**** Schönblickstr. 8 – 39056 Karersee Tel. 0471 612 171 – Fax 0471 612 406 info@moseralm.it – www.moseralm.it light ist das zehngängige Fischmenü, begleitet von hervorragenden, ausgesuchten Weinen! Der Michael in der Küche, der Max am Grill und die Chefin im Service – ein Familienbetrieb par excellence! Ein Tipp unter Freunden: auf alle Fälle vorher reservieren unter Tel. 0471 612 155. „Hole-in-one“ mit passendem Hotelkonzept Viele Hotelprojekte werden ohne formale Planung realisiert. Es wird behauptet, die Zeit fehle, angenommen, dass die Konzeptentwicklung im Vorfeld nicht zwingend notwendig sei – vor allem, wenn die Destination bzw. der bestehende Hotelbetrieb bereits erfolgreich läuft. Aber überlässt man dabei nicht zu viel dem Zufall? Die Generalplanung, vom strategischen Konzept, Finanzplanung, Raum- und Funktionsprogramm sowie Architektur und Realisierung bis hin zum Marketing, legt fest, mit welchem Leistungsangebot, auf welchen Märkten (Gästen und anderen Zielgruppen), mit welchen Maßnahmen, in welchem Zeitraum, welche Ergebnisse erreicht werden sollen und wer die Erfolgsverantwortung übernimmt. Grundsätzlich sollte jede Konzeptentwicklung mit einer Standortanalyse beginnen, wobei nicht nur der direkte Ort des künftigen Hotelbaus durchleuchtet werden sollte, sondern die touristische Situation der Destination im Gesamten. Zudem ist eine Mitbewerberanalyse sinnvoll, um Angebot und Leistung ausfindig zu machen. Die aus der Mitbewerberanalyse ermittelte Preisrange und die Preismöglichkeiten der angestrebten Hotelkategorie geben Aufschluss über die künftige Preisgestaltung. Zusätzlich zur Standort- und Mitbewerberanalyse müssen auch Zukunfts-Trends durchleuchtet werden. Die genaue Definition der Zielgruppen, deren Wünsche und Anforderungen und die Positionierung sind für den künftigen Erfolg maßgeblich. Achtung: Projektkosten bis zum Projektabschluss berücksichtigen Sind Führungskonzept und Zielgruppe definiert, so kann das gesamte Vorhaben geplant werden. Ist die passende Hotelarchitektur gefunden, kann die Projektkostenanalyse beginnen. Zusätzlich zu den üblichen Ausschreibungen und bekannten Baukosten sind auch Kleininventar, Dekoration, Erstausstattung für Badezimmer, Beautyfarm, etc. zu berücksichtigen. Letztere Kosten werden vielfach ignoriert. Bei Bauende fehlt dann oft das notwendige Kapital, die „nackte“ Struktur zu einem Hotel mit Wohlfühlambiente zu machen. Für die erfolgreiche Auslastung des neuen Betriebes ist außerdem ein angemessenes Marketingbudget in den Projektkosten zu berücksichtigen. Business on balance Das ermittelte Budget muss dann der Rentabilitätsberechnung gegenübergestellt werden. Wie viel Fremdkapital ist notwendig und tragbar und sind genügend Rückstellungen für künftige Investitionschritte berücksichtigt? Zudem ist zu erwähnen, dass für Finanzierungspartner, außer Eigenkapital und menschliche Kompetenz, die Bilanz- und Geschäftsführung der letzten Jahre ein entscheidendes Element für die Genehmigung ist. Praxisorientierte Begleitung statt Schubladenprotokolle Das Konzept als Leitfaden für die Marschrichtung und laufendes Kontrollinstrument ist überaus wichtig, es soll allerdings nicht in der Schublade verschwinden. Deshalb setzt die Fa. Tourismusmanagement GmbH verstärkt auf die gemeinsame praxisorientierte Umsetzung. Hand in Hand mit der Unternehmerfamilie werden die im Konzept festgehaltenen Schritte realisiert. Sowohl bei der Projektbegleitung im Vertragsmanagement, Koordinierung der Bausitzungen, Auswahl der Materialien, Zeit- und Budgetplankontrolle, Endabrechnung als auch im begleitenden Pre-Opening Marketing und Controlling steht das junge Managementunternehmen mit Rat und Tat zur Seite. INFO Tourismusmanagement Group Industriezone 1-5 - 39011 Lana Tel. 0473 550 738 – Fax 0473 559 287 info@tourismusmanagement.it www.tourismusmanagement.it 38 02/2010 02/2010 39

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it