Aufrufe
vor 9 Jahren

Golf & more 2011

  • Text
  • Golf
  • Club
  • Golfplatz
  • Golfclub
  • Saison
  • Handicap
  • Loch
  • Hotel
  • Passeier
  • Golfer
  • Radius

n-project.com -

n-project.com - mendinidesign enial frisch p a g i n i e r u n g Die senioren sind spitze Wenn endlich nach der Pensionierung Zeit für Freizeit und Hobby bleibt, entdecken viele Senioren den Golfsport für sich oder beginnen, aktiver als bisher zu spielen. Aber nicht nur das, oft sind sie es, die sich dann in den Vereinen engagieren und das Clubleben vorantreiben. viele Südtiroler Golfclubs bieten ihren Senioren besonders gute Konditionen. Der gemeinsame Sport hat viele positive Wirkungen: Er fördert die mentale und körperliche Gesundheit wie das Wohlbefinden und die Gemeinschaft verhindert die Vereinsamung. Die Senioren stellen dabei sehr unterschiedliche Ansprüche an das Golfspiel: Der eine dreht seine Golfrunde unter gesundheitlichen oder geselligen Aspekten, der Ambitionierte möchte hingegen bei Tur- nieren spielen und stellt Erfolg und Leistung in den Vordergrund. Egal, auf welchem Niveau betrieben, Golf ist der ideale Sport bis ins hohe Alter. Deshalb wurde vor drei Jahren der Südtiroler VSS-Raiffeisen-Senioren- Golfcup ins Leben gerufen. Die Turnierserie erfreut sich seit ihrer Gründung großer Beliebtheit. Sechs Tage wird auf sechs Plätzen Südtiroler Clubs engagiert Golf gespielt. Zugelassen sind Damen ab dem 50. Lebensjahr, bei Männern liegt die Begrenzung bei 55 Jahren. Gespielt werden jeweils 18 Loch Stableford. Auch im vergangenen Jahr fanden die Turniere in den sechs Clubs statt. Wiederum konnte sich in der Mannschaftswertung eindeutig das Team aus Lana vor den Clubteams aus Sterzing und Karersee durchsetzen. In der Brutto-Einzelwertung siegten Anita Hinrichs (GC Lana) und Karl schon probiert? Brandis Weg 13 - Lana Tel. 0473 562447 www.casa-g.com Messner (GC Karersee). In der Netto- Einzelwertung lagen Theresia Schuster (GC Lana) und Hans Holzmann (GC Sterzing) vorne. „Auch für dieses Jahr steht der Turnierkalender bereits fest. Gestartet wird der VSS-Raiffeisen-Senioren- Golfcup am 28. April in Passeier“, berichtet Erwin Lösch, Seniorenbeauftragter für den VSS und selber aktiv im Senioren-Team „Die roten Löwen“ des GC Lana. Die Mannschaft trainiert seit Jahren jeden Dienstag und hat eine interne Meisterschaft, an der sich im Vorjahr 65 Golfer beteiligten. In anderen Clubs sieht es ähnlich aus. Weitere Stationen des Senioren-Golfcup folgen in Petersberg, Lana, Kastelruth und Karersee, bevor am 15. September im Anschluss an das Finalturnier im Golf Club Pustertal die Prämierung im Rahmen eines gemeinsamen Abendessens stattfindet. enuss pur „Die besten jungen Golfer“ Es tut sich endlich was! Nach langen Monaten, dass der Nachwuchs führungslos den Clubs und sich selber überlassen worden war, sind es jetzt vor allem private Initiativen, die das Potenzial sammeln und stärken soll. viele junge Spieler sind in den Clubs eingeschrieben, dort wird clubintern die Jugendarbeit vorangetrieben, bei der Koordination untereinander tut man sich aber schwer. Meist sind die Eltern gefordert, um ihre Kinder zu den Vergleichen zu begleiten. Das soll sich nun wieder ändern, auch weil viele hoffnungsvolle Talente diese Unterstützung benötigen. Der Vertreter der FIG Trentino-Südtirol, Riccardo Gaifas, hat dem Nachwuchs seine Unterstützung zugesichert. Gute bedingungen – starker Nachwuchs „In den meisten Südtiroler Clubs funktioniert die Nachwuchsarbeit sehr gut. Die Golfclubs Pustertal, Kastelruth und Freudenstein sind die Vorreiter, hier wird viel investiert und den Kindern und Jugendlichen beste Konditionen ermöglicht“, erklärte Lorenz Gluderer, der sich seit Jahren um den Nachwuchs bemüht. Fast alle Clubs bieten gratis oder sehr günstig Schnupperkurse für junge Golfanwärter an, aber auch immer mehr Schulen ermöglichen den Schülern innerhalb des Sportunterrichts den Golfsport kennenzulernen. Zu den stärksten Nachwuchsgolfern gehört Michael Tschurtschenthaler aus Pfalzen. Seit zehn Jahren spielt der jetzt 18-Jährige inzwischen mit einem Handicap 4,6 beim GC Pustertal. Drei Turniere konnte er in der letzten Saison für sich entscheiden, sein größter Erfolg ist u.a. der Junioren Clubmeistertitel 2010. Sein gleichaltriger Teamkollege Thomas Pramstaller aus Bruneck spielt ebenfalls seit dem achten Lebensjahr. Mit einem Handicap 2,6 ist er Michaels größter Konkurrent. Von 25 Turnieren gewann er zehn und wurde u.a. Vize-Landesmeister 2010. DOC.bz Elektrogroßhandel * *Showroom ein exklusiver Raum bei Selectra für Techniker und Projektanten Licht | Hausautomatisierung Bozen Pacinottistr. 11 T 0471 558 800

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it