Aufrufe
vor 3 Jahren

Fußball 2015/16

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Saison
  • Bozen
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Matthias
  • Luca
  • Landesliga
  • Abwehr
  • Radius
  • Fussball

36 SPORT A

36 SPORT A 2015 Landesliga Stegen: Weiter dem Jugendwahn verfallen Motivationskünstler Thomas Piffrader führt auch 2015/16 einen jungen SV Stegen in der Landesliga. Trotz des sportlichen Abstiegs am letzten Spieltag geht die jüngste Mannschaft der Liga wieder in Südtirols höchster Amateurklasse ins Rennen. Der Grund: Die Nichtanmeldung des FC Bozen 96. Die Freude am Training und der Teamgeist stehen bei Piffrader an erster Stelle. Er lebt die Begeisterung am Fußball seinen Spielern bei jeder Trainingseinheit vor. Verlassen kann sich Piffrader auf prominente Unterstützung: Manni Villgrater, viele Jahre Coach bei St. Georgen, ist sein neuer Co-Trainer. Nach dem unerwarteten Klassenerhalt kann das Saisonziel nur eines sein: Der Klassenerhalt. Zudem möchte Stegen die vielen Nachwuchskräfte reifen lassen und sie für höhere Ligen – hauptsächlich für Partnerverein St. Georgen – vorbereiten. Matthias Obexer Diego Carbogno Möglich werden soll dies mit den wenigen Routiniers Alex Bergmeister, Markus Mutschlechner und Luca Consalvo sowie einem bunten Haufen williger Talente, die im Vorjahr wertvolle Landesliga-Erfahrung gesammelt haben. Zugänge & Abgänge Zugänge: Damian Töchterle, Thomas Treyer, Philipp Piffrader (alle St. Georgen), Christian Felder (Dietenheim Aufhofen), Simon Weissteiner (Vintl), Samuel Frontull (Mareo St. Vigil), Julian Bacher, Jakob Steger, Thomas Steger, Patrick Bacher, Ermir Rakay (alle eigene Jugend). Abgänge: Stefan Oberheinricher, Alex Niederkofler (beide Bruneck), Alex Piffrader (Gais), André Gasteiger (Ahrntal), Mark Milesi (St. Georgen). Stärken & Schwächen Stärken: Stegen wird von einem eingespielten Trainerteam betreut, das perfekt auf junge Spieler eingehen kann; der Verein macht keinen Stegen Pos. Name Geboren Damian Töchterle 1996 Dieter Schatzer 1974 Matthias Obexer 1995 Jonas Unterkircher 1995 Thomas Treyer 1985 Ulrich Beikircher 1996 Julian Bacher 1999 Georg Bergmeister 1983 Thomas Steger 1998 Jakob Steger 1997 Christian Felder 1992 Markus Mutschlechner 1984 Philipp Piffrader 1992 Simon Weissteiner 1995 Matthias Winkler 1995 Diego Carbogno 1993 Florian Engl 1997 Samuel Frontull 1995 Simon Neunhäuserer 1995 Tobias Piffrader 1994 Christian Tripodi 1991 Simon Aichner 1997 Luca Consalvo 1991 Stefan Hilber 1995 Patrick Bacher 1998 Ermir Rakay 1997 Thomas Piffrader (bestätigt) Manfred Villgrater (Co-Trainer) Dieter Schatzer (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Druck, man lässt die Spieler frei aufspielen; Torjäger Luca Consalvo ist ein Torgarant. Schwächen: Die Mannschaft ist sehr jung, in brenzligen Situationen fehlt die Erfahrung; in der Abwehr fehlt die Stabilität; die Offensive ist ausschließlich auf Torjäger Consalvo ausgerichtet. Prognosen Für Stegen kann nur der Klassenerhalt das Ziel sein. Der wird im Vergleich zum Vorjahr heuer das noch schwierigere Unterfangen. Nur wenn alle Schlüsselspieler gesund bleiben, ist der Ligaerhalt ein Thema. INFO SV Stegen Heimspielplatz: Stegen Hl. Kreuzstraße 13 | 39031 Bruneck Tel. 348 882 6460 sportverein.stegen@gmail.com

Landesliga SPORT A 2015 37 St. Pauls: Großer Umbruch Nach einem völlig verkorksten Oberligajahr musste St. Pauls den Gang zurück in die Landesliga antreten. Mit vielen neuen Gesichtern ist nun ein Neustart angesagt. Zwölf Spieler sind gegangen, elf neue dazugekommen – in den Sommermonaten herrschten im Fußballdorf St. Pauls Zustände wie auf einem Hauptbahnhof. Und doch hat diese Transferpolitik einen bestimmten Grund: Die Mannschaft soll neu aufgebaut werden, junge und einheimische Spieler in den ruhigen Gewässern der Landesliga gedeihen, um sich so längerfristig für höhere Aufgaben zu empfehlen. Mit Stefan Gasser wurde für diese Aufgabe ein Top-Trainer gefunden. Er ist mit dem Verein bestens vertraut, war zu früheren Zeiten als Spieler und Trainer bei den Blau-Weißen aktiv und wird nun den Erneuerungsprozess vorantreiben. Zugänge & Abgänge Zugänge: Jonas Clementi (Virtus DB), Lukas Obkircher (SSV Brixen), Alexander Kaufmann (Neugries), Felix Pichler, Benjamin Schweigkofler, Georg Zublasing (alle Girlan), Juri Oberkalmsteiner (FC Südtirol A-Jugend), Alex Nussbaumer (Terlan), Manuel Tabarelli, Stefan Gruber, Max Tschur-tschenthaler (alle eigene Jugend). Abgänge: Hannes Fischnaller (SSV Brixen), Hansjörg Mair (St. Martin), Robert Larcher (Gargazon), Daniele Zingale (FC Südtirol Beretti), Andrea Bovolenta, Manuel Schieder (beide Karriereende), Matthias Huber, Felix Andergassen (beide Studiengründe), Michael Gruber (St. Georgen), Alex Puff (Frangart), Simon Dissertori (Weinstraße Süd), Alex Lattanzio (Ziel unbekannt). Stärken & Schwächen Stärken: Obrist und Clementi sind ein überragendes Sturmduo; Trainer Stefan Gasser hat neue Euphorie entfacht; „Jetzt-Erst-Recht“-Aufbruchstimmung nach dem verkorksten Oberligajahr; das Korsett mit Taran- tino-Mayr-Fabi-Obkircher-Obrist- Clementi bürgt für Qualität. Schwächen: Junger Kader (Durchschnittsalter 22 Jahre); in der Ab- St. Pauls Pos. Name Geboren Antonio Tarantino 1985 Georg Zublasing 1989 Fabian Mayr 1986 Georg Sinn 1988 Hannes Riffesser 1994 Max Tschurtschenthaler 1997 Hannes Ohnewein 1992 Juri Oberkalmsteiner 1997 Benjamin Schweigkofler 1991 Alexander Kaufmann 1993 Philipp Stein 1989 Simon Fabi 1990 Lukas Obkircher 1995 Hannes Ambach 1991 Felix Pichler 1993 Thomas Debelyak 1996 Manuel Tabarelli 1997 Stefan Gruber 1997 Fabian Obrist 1993 Daniel Delueg 1995 Jonas Clementi 1992 Felix Zublasing 1993 Alex Nussbaumer 1996 Stefan Gasser (neu) Patrick Perathoner (Co-Trainer) Marco Pagliani (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer wehrzentrale fehlen die Alternativen; fehlendes Selbstvertrauen nach schwachem Oberligajahr. Prognosen St. Pauls wird sich in seinem ersten Landesligajahr nach dem Abstieg jenseits von Gut und Böse im vorderen Mittelfeld etablieren – gelingt der Start, findet die neu zusammengewürfelte Truppe schnell zusammen und stellen Obrist und Clementi ihre Treffsicherheit unter Beweis, können die Blau-Weißen auch für einen Top- 5-Platz gut sein. Die „Neuen“ beim FC St. Pauls; stehend von links: Benjamin Schweigkofler, Co-Trainer Patrick Perathoner, Trainer Stefan Gasser, Felix Pichler; vorne von links: Alex Kaufmann, Georg Zublasing, Lukas Obkircher, Jonas Clementi INFO FC St. Pauls Heimspielplatz: Rungghof Girlan, St. Pauls (Kunstrasen) Unterrainer Straße 36 B 39057 St. Pauls/Eppan Tel. 335 750 4586 info@fcpauls.com www.fcpauls.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it