Aufrufe
vor 3 Jahren

Fußball 2015/16

  • Text
  • Trainer
  • Mannschaft
  • Saison
  • Bozen
  • Hannes
  • Mittelfeld
  • Matthias
  • Luca
  • Landesliga
  • Abwehr
  • Radius
  • Fussball

32 SPORT A

32 SPORT A 2015 Landesliga SC Passeier: Beinharter Abstiegskampf droht Nach einer miserablen Rückrunde mit nur zehn Punkten und dem daraus resultierenden Fast-Abstieg gilt es, in St. Leonhard in Passeier die Kräfte neu zu bündeln – ansonsten droht eine ähnliche Situation wie im Frühjahr. Dabei muss der bestätigte Trainer Marco Nicoletti einige empfindliche Abgänge hinnehmen. Vor allem Stürmer-Routinier Robert Kofler hinterlässt als letztjähriger 17-Tore-Knipser eine große Lücke. Zudem wurde die Defensive geschwächt. Sie verliert mit Michael Raffl sowie den beiden Nachwuchsakteuren Hannes Oberprantacher und Robert Hofer drei Stammspieler. Kompensiert werden sollen diese Abgänge nicht wie zuletzt nur durch „Pseirer“ Eigenbauspieler, sondern vor allem durch die beiden Bozner Ashan Saeed und Luca Mercuri. Zugänge & Abgänge Zugänge: Julian Kofler (FC Südtirol Beretti), Ashan Saeed, Luca Mercuri (beide Bozen 96), Kevin Larch (St. Martin), Denny Pichler, Eddie Freitag, Josef Zipperle, Matthias Tschöll (alle eigene Jugend) Gibt die Richtung vor: Trainer Marco Nicoletti. Abgänge: Robert Kofler (Ziel unbekannt), Hannes Oberprantacher, Michael Raffl, Robert Hofer (alle Studiengründe), Peter Öttl (Freizeit) Stärken & Schwächen Stärken: Trainer Marco Nicoletti wird in St. Leonhard sehr geschätzt und hat innerhalb der Mannschaft einen großen Rückhalt; viele Jugendspieler mit großem Potenzial. SC Passeier Pos. Name Geboren Andreas Tschöll 1983 Ivan Hofer 1996 Christoph Auer 1992 Dominik Brunner 1994 Stefan Pirpamer 1986 Christoph Ploner 1989 Andreas Haller 1995 Ashan Saeed 1994 Hannes Tschöll 1993 Arno Ebnicher 1990 Alexander Holzknecht 1996 Julian Kofler 1997 Denny Pichler 1998 Eddie Freitag 1997 Luca Mercuri 1993 Tobias Brunner 1990 Lukas Holzknecht 1994 Maximilian Lanthaler 1994 Josef Zipperle 1999 Kevin Larch 1998 Fabian Pilser 1993 Matthias Tschöll 1995 Marco Nicoletti (bestätigt) Andreas Tschöll (Tormanntrainer) Tor Abwehr Mittelfeld Angriff Trainer Schwächen: Die Abgänge von Raffl, Oberprantacher und Hofer reißen ein zusätzliches Loch in die ohnehin nicht sattelfeste Defensive; mit Robert Kofler geht nicht nur der Goalgetter (17 Tore im Vorjahr), sondern auch eine Leaderfigur verloren; dem Kader fehlt es an der nötigen Breite. Prognosen Die schwache Rückrunde der Vorsaison muss schleunigst aus den Köpfen der Spieler, ansonsten droht der knüppelharte Kampf gegen den Abstieg. Der SC Passeier wird von der ersten Minute an um den Klassenerhalt kämpfen müssen. Maximilian Lanthaler (rechts) INFO SC Passeier Heimspielplatz: St. Leonhard Platzerbergweg 5 39015 St. Leonhard in Passeier Tel. 335 584 4561 elmar.dandler@bb44.it www.ascpasseier.it

Landesliga SPORT A 2015 33 Plose Plose: Wieder voll durchstarten Es war nach dem Abstieg aus der Oberliga 2013/14 ein Durchgangsjahr, und das gar kein schlechtes: Nach Platz sechs in der Landesliga 2014/15 peilt man beim SC Plose wieder höhere Ziele an. Kein Wunder, wenn man Ausnahmekönner wie Hansjörg Stockner und Günther Fischer in seinen Reihen hat. Die größte Stärke von Plose ist, dass die Mannschaft quasi unverändert blieb. Lediglich für die Breite des Kaders wurde etwas getan und vier Neuverpflichtungen getätigt. Der Verein will sich seiner Linie treu bleiben: Auch heuer werden die Routiniers die vielen jungen Spieler im Kader an das Landesliga-Niveau heranführen. Dieser gesunde Mix soll dazu führen, dass eine Platzierung unter den ersten Fünf erreicht wird. Das wird auch gelingen, denn die Mannschaft verfügt über enorme Qualität – und dies in allen Mannschaftsteilen. Zudem ist Roberto Fuschini ein Trainer, der keinen Hauruck-Fußball predigt, sondern spielerisch die feine Klinge bevorzugt. Zugänge & Abgänge Zugänge: Ivan Giudici, Samuel Kerschbaumer (beide SSV Brixen), Alexander Prosch, Hannes Oberhauser (beide Lüsen). Abgänge: Matthias Stockner (Pause). Stärken & Schwächen Stärken: Trainer Roberto Fuschini kann auch heuer auf eine eingeschworene Truppe zählen; die Mannschaft ist in allen Mannschaftsteilen ausgeglichen und hat mit Top-Torjäger Hansjörg Stockner (letzte Saison 33 Tore in 28 Spielen) einen Akteur in seinen Reihen, der jederzeit ein Spiel im Alleingang entscheiden kann. Schwächen: Die Kontinuität war im Vorjahr der Schwachpunkt; defensiv muss sich die Mannschaft steigern, 47 Gegentore waren für eine vermeintliche Spitzenmannschaft zu viel. Prognosen Der im Vorjahr eher knapp bemessene Kader wurde mit vier Neuzugängen vergrößert. Auf allen Schlüsselpositionen spielen Top-Leute. Wenn Hansjörg Stockner gesund bleibt, kann Plose um den Titel mitspielen. Einziges Fragezeichen bleibt, ob die Jugendspieler schon Landesliga-Niveau haben. INFO Geht mit Zuversicht in seine zweite Saison als Plose-Trainer: Roberto Fuschini. SC Plose – Heimspielplatz: St. Andrä (Kunstrasen) Leonharder Straße 20 39042 Brixen/St. Andrä Tel. 347 012 2609 profanter.norbert@alice.it www.ascplose.info Pos. Name Geboren Philipp Knoflach 1992 Trainer Angriff Mittelfeld Abwehr Tor Armin Markart 1983 Philipp Flatscher 1978 Thomas Knoflach 1989 Werner Bacher 1982 Hannes Goller 1995 Michael Prader 1984 Patrick Federspieler 1994 Stefan Rabensteiner 1994 Lukas Gasser 1996 Tobias Oberhofer 1995 Hannes Oberhauser 1997 Roman Prosch 1979 Lukas Franzelin 1990 Günther Fischer 1988 Florian Messner 1996 Mirko Leitner 1995 Raphael Messner 1995 Alexander Prosch 1997 Ivan Giudici 1995 Marian Schatzer 1999 Samuel Kerschbaumer 1998 Matthias Regele 1978 Hansjörg Stockner 1987 Max Oberhauser 1993 Moritz Lerchegger 1995 Roberto Fuschini (bestätigt) Fabrizio Galvan (Tormanntrainer) Matthias Regele

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it