Aufrufe
vor 2 Monaten

Energie & Umwelt 2021

  • Text
  • Pellets
  • Holzfeuerungsanlagen
  • Kältetechnik
  • Noi techpark
  • Elektrisch
  • Akku
  • Umwelt
  • Automotive
  • Unternehmen
  • Energie
  • Bozen
  • Wasserstoff
  • Zukunft
  • Forschung
  • Techpark
  • Regenwasser
  • Heizen
  • Entwicklung

22 AKTUELL Casa Rigetto,

22 AKTUELL Casa Rigetto, Venedig Grangia Borgata Vazon Spiel der Kontraste zwischen Tradition und Moderne aus. Das KlimaHaus A verbindet außergewöhnlichen Wohnkomfort mit hoher Energieeffizienz. Der letzte Jurypreis ging an die Sanierung Grangia Borgata Vazon (Arch. Elena Mercalli, Arch. Dario Miron), einem alten piemontesischen Almhof nahe der französischen Grenze. Im Rahmen der Modernisierung wurden die vielen – nicht nur technischen – Herausforderungen vorbildlich nach dem Sanierungsleitfaden KlimaHaus R gelöst. Durch die umfangreichen Eingriffe wurde das historische Gebäude auf innovative und umweltfreundliche Weise aufgewertet. Gardenia Srl ausgezeichnet, Publikumspreis geht nach Mailand Generaldirektor Santa überreichte anschließend den Fidelity Cube an Gardenia Srl, einer Baufirma aus der Provinz Lodi, die sich seit Jahren der Errichtung von Gebäuden nach dem KlimaHaus-Standard verschrieben hat. Besonders gespannt warteten die Anwesenden auf den Publikumspreis, über den bereits zum siebten Mal online abgestimmt wurde. Unter den 23 Finalisten setzte sich das Projekt „Condominio CasaClima Milano“ (d.n.a. dYNAMIC nETWORK aRCHITECTS) durch, ein Mehrfamilienhaus in einer zentralen Lage von Mailand. Der Publikumspreis erfreut sich von Jahr zu Jahr größeren Interesses: Über 12.000 Teilnehmer haben heuer die Abstimmungsseite besucht. KlimaHaus Awards 2021 19. Ausgabe 1.332 zertifizierte Gebäude aus dem Vorjahr 23 Finalisten 6 Jurypreise und ein Publikumspreis www.klimahaus-awards.it Publikumspreis

Anzeige 23 Natürliche Kältemittel Für die Firma Egger Kälte Klima stehen Umweltfreundlichkeit und natürliche Rohstoffe an oberster Stelle. Daher beschäftigen sie sich bereits seit Jahren mit Alternativen zu synthetischen Kältemitteln. Kältemittel dienen dazu, in Kälteanlagen, Klimaanlagen und Wärmepumpen die Abwärme, die dem Kühlgut über dem „Verdampfer“ beim Kühlen entzogen wird, zu transferieren. Da die meisten synthetischen Kältemittel ein hohes Erderwärmungspotenzial besitzen, wirken sie sich negativ auf die Umwelt und den Energieaufwand aus. Nachhaltigkeit und natürliche Alternativen Ein Ausweg kann nur mit natürlichen Kältemitteln erreicht werden: Diese kommen in der Natur vor und enthalten keine oder nur wenige Stoffe, die die Erderwärmung negativ beeinflussen. Drei natürliche Kältemittel R744 (CO 2 Kohlenstoffdioxid) ist ein geruchloser Stoff, der eine erhebliche Energieeinsparung erzielen kann. Er fällt in die Sicherheitsgruppe A1 (ungiftig und nicht brennbar). R290 (Propan) ist ein geruchloser Stoff, der eine gute Möglichkeit bietet, die gesetzten Umweltkriterien zu erreichen. Er fällt in die Sicherheitsgruppe A2 (ungiftig, aber brennbar). R717 (NH3 Ammoniak) ist ein stark riechender Stoff, der eine erhebliche Energieeinsparung erzielen kann. Er fällt in die Sicherheitsgruppe B2 (giftig und leicht brennbar). Egger Kälte Klima hat bereits viel Erfahrung in diesem Bereich und leistet einen wesentlichen Beitrag für die Umwelt. KÄLTE KLIMA EGGER www.ekk.it Natürliche Kältemittel Natürliche Kältemittel die richtige Lösung für die Kälte und Klimatechnik 39011 Lana l Industriestrasse 1/13 l Tel. 0473/564973 l Fax 0473/554736 l info@ekk Schonend für die Umwelt und das Budget 39011 Lana | Industriestraße 1/13 | Tel. 0473/564973 | Fax 0473/554736 | info@ekk.it www.ekk.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it