Aufrufe
vor 3 Jahren

Energie & Umwelt 2017

  • Text
  • Unternehmen
  • Energie
  • Verkehr
  • Bozen
  • Strom
  • Stephan
  • Umwelt
  • Alperia
  • Tesla
  • Nachhaltigen
  • Radius

12

12 05/2017 aktuell Der Schlüssel zum Erfolg von E-Mobility liegt aber nicht allein in einer flächendeckenden öffentlichen Ladeinfrastruktur, entscheidend ist, Möglichkeiten zum Aufladen auch dort anzubieten, wo Autos lange stehen, etwa zu Hause, in Parkgaragen oder vor dem Supermarkt. Alperia bietet deshalb maßgeschneiderte Tarifsysteme für Privatkunden und Unternehmen. Smarte Angebote und Flatrate-Tarife Für Privatkunden besonders interessant ist das Angebot We-drive Home. Damit installiert Alperia eine Ladestation in der Garage des Kunden, und dieser kann sein Elektroauto zu einem monatlichen Fixpreis von 75 Euro unbegrenzt aufladen, sowohl zu Hause als auch bei den Alperia-Ladestationen in ganz Südtirol. Auch für Businesskunden bietet Alperia eine Lade-Flatrate, mit welcher der Unternehmer sein eigenes Elektroauto nicht nur im Betrieb, sondern auch unterwegs sorgenfrei laden kann. Eine interessante Ladelösung für gewerbliche Parkflächen ist dagegen das Angebot We-drive Destination. Damit können Hotels, Einkaufszentren oder Unternehmen eine oder mehrere Ladestationen auf ihrem Gelände installieren lassen und den eigenen Kunden zur Verfügung stellen. So können sich Betriebe auf dem stetig wachsenden Markt der Elektromobilität als fortschrittliches und nachhaltiges Unternehmen positionieren. Die auf dem Betriebsgelände installierte Ladestation scheint außerdem bei verschiedenen Internetplattformen und Ladenetzwerken auf. Das bringt mehr Sichtbarkeit für das Smarte Technologien zum Laden des Elektroautos

aktuell 05/2017 13 Grüne Energie: für die Mobilität der Zukunft Unternehmen und zusätzliche Lademöglichkeiten für die Nutzer von Elektroautos. Wer dagegen die öffentlichen Alperia-Ladestationen regelmäßig nutzt und ganz einfach nach Verbrauch bezahlen möchte, kann das Angebot We-drive Easy für Haushalte und Unternehmen in Anspruch nehmen. Darüber hinaus gibt es zwei unkomplizierte Lademöglichkeiten für Besitzer von Elektroautos, die sich eine begrenzte Zeit in Südtirol aufhalten: zum einen mit E-Mobility Prepaid, einer Prepaid-Karte, welche in den größten Tourismus büros erhältlich ist, sowie Direct Payment, dabei erfolgt die Bezahlung ganz einfach mittels QR-Code mit dem eigenen Smartphone. Neben den maßgeschneiderten E-Mobility-Lösungen profitieren die Kunden von Alperia Smart Mobility zudem von einem umfangreichen Dienstleistungsangebot, dazu gehören etwa die Schulung von Kunden und Dienstleistern, die Wartung der eigenen Ladestationen und ein 24-Stunden- Notdienst bei Problemen mit den Ladesäulen. Alperia setzt auch selbst auf Elektromobilität und will mindestens die Hälfte seines Fuhrparks mit mehr als 300 Autos in den kommenden drei Jahren emissionsfrei fahren lassen. Die Wasserkraft gilt als eine der bedeutendsten erneuerbaren Energiequellen. Sie ist klimaneutral, effizient und eignet sich in Südtirol aufgrund der gebirgigen Landschaft besonders gut zur sauberen Energieproduktion. In den mehr als 40 Südtiroler Wasserkraftwerken, welche Alperia betreibt, wird zu 100 Prozent zertifizierter grüner Strom produziert. Damit versorgt das Unternehmen seine E-Mobility-Ladestationen und seine Kunden mit erneuerbarer, sauberer und umweltfreundlicher Energie, die nach den vorgeschriebenen Normen CO 2-frei erzeugt wird. Auf diese Weise können Alperia-Kunden einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz leisten und die nachhaltige Energiegewinnung fördern. Der zertifizierte grüne Strom von Alperia bringt nicht nur einen Mehrwert für die Umwelt, sondern auch für die lokale Wirtschaft. Denn Betriebe, die nachhaltig produzierten Strom beziehen, haben direkte Wettbewerbsvorteile auf einem Markt, der zunehmend auf Umweltschutz und Nachhaltigkeit achtet. So werden das Umwelterscheinungsbild des Unternehmens gestärkt sowie die Standards erfüllt, die zur Erlangung verschiedener EU-Umweltzeichen verlangt werden. Diese Standards sind vor allem für die Landwirtschaft und für den Tourismus besonders wichtig. Alle Businesskunden erhalten als Nachweis, dass sie grünen Strom aus Südtiroler Wasserkraft beziehen, eine GREEN-ENERGY-Plakette mit Urkunde. Damit können sie ihren Beitrag zum Umweltschutz auch nach außen hin sichtbar machen.

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it