Aufrufe
vor 4 Monaten

Eishockey 2022/23

  • Text
  • Alpshl
  • Icehl
  • Südtirol
  • Hockey
  • Rittner
  • Innsbruck
  • Cortina
  • Meran
  • Pustertal
  • Asiago
  • Klagenfurt
  • Linz
  • Salzburg
  • Saison

10 SPORT D |

10 SPORT D | 2022 ICEHL: HCB SÜDTIROL lich starke Angreifer zwischen AHL (mit insgesamt 84 Einsätzen und 36 Punkten) und ECHL (83 Spiele, 67 Punkte) hin und her. Neu in Bozen ist auch Brad McClure. Der Kanadier kann als Center oder Flügel eingesetzt werden. Er begann seine Karriere an der Minnesota State University in der NCAA. Dort spielte er 4 Saisonen lang und führte das Team im letzten Jahr als Kapitän aufs Eis. 2018 schaffte der Vollblutstürmer den direkten Sprung in die AHL (24 Punkte in 79 Spielen). Zudem brachte er es auf 57 Spiele und 46 Punkte in der ECHL. Im Laufe der Saison 2020/21 suchte der pfeilschnelle Angreifer eine neue Herausforderung in Europa und heuerte bei den Augsburger Panther in der DEL an (45 Punkte in 66 Spielen). Dort war er bereits Teamkollege von Scott Valentine, mit dem es in Bozen ein Wiedersehen gibt. Zu den Stärken von McClure zählen neben der Schnelligkeit das Forechecking und die Kreativität. Der 29-Jährige wird auch eine Geheimwaffe im Bozner Überzahlspiel sein. Christian Thomas ist der neue Superstar Die besten Referenzen kann aber Christian Thomas vorweisen. Der Kanadier beendete am 30. August die Transferaktivitäten und wurde anstelle von Nick Lappin geholt, der sich in der Vorbereitung schwer verletzt hatte. Thomas hat bisher durchwegs auf sehr hohem Niveau gespielt. Der 30-Jährige, der den italienischen Pass bekommen könnte, ist zwar klein, aber extrem schnell und ein eiskalter Vollstrecker. Er gilt als exzellenter Schlittschuhläufer und guter Forechecker, der der Strafbank fernbleibt. In den letzten 7 Jahren hat der Globetrotter für 11 verschiedene Klubs in 7 Ländern (Kanada, USA, Schweden, Russland, Schweiz, Finnland und Kasachstan) gespielt. Thomas wurde das Talent förmlich in die Wiege gelegt. Sein Vater Steve Thomas hat zwischen 1984 und 2004 1399 NHL-Spiele bestritten und dabei 1038 Punkte gesammelt. Christian Thomas hat seine Klasse bereits in der OHL aufblitzen lassen. 2010 wurde der quirlige Angreifer beim NHL Entry Draft von den New York Rangers in der 2. Runde als 40. Spieler gezogen. Für die Rangers, Montreal Canadiens und Arizona Coyotes brachte es der rechte Flügelstürmer auf 27 Mike Halmo Matt Frattin Einsätze verbunden mit 3 Punkten in der besten Liga der Welt. Den Großteil seiner Karriere verbrachte er in der AHL: In 348 Spielen skorte er 191 Mal (95 Tore). In der Saison 2017/18 gewann er mit Kanada den Spengler Cup in Davos und bei den Olympischen Spielen in Pyeongchang die Bronzemedaille. Mike Halmo geht beim HCB in seine 4. Saison. Der 31-jährige Kanadier war im abgelaufenen Winter einer der wenigen Aktivposten im Bozner Team und einer der wenigen, die einigermaßen überzeugen und ihre Leistung abrufen konnten. Der Flügelstürmer konnte nicht nur spielerische Akzente setzen, sondern hatte sich auch besser im Griff als im Jahr zuvor. Der gute Schlittschuhläufer spielte disziplinierter und mied die Strafbank, so gut es ging: Hatte er es in der Saison 2020/21 noch auf 105 Strafminuten gebracht, so halbierte sich im abgelaufenen Winter seine Zeit in der „Kühlbox“ (57 Strafminuten). Das Kraftpaket ist im Sommer 2017 mit 20 NHL- und 286 AHL-Spielen im Gepäck erstmals in die Südtiroler Landeshauptstadt gekommen und war einer der Hauptdarsteller auf dem Weg zum Gewinn der 2. „Karl Nedwed Trophy“ in der Vereinsgeschichte. Nach 2 Saisonen zwischen Finnland (Ilves Tampere) und Deutschland (Iserlohn Roosters) kehrte der technisch versierte Angreifer im Sommer 2020 nach Bozen zurück. Halmo streifte bisher zwischen ICEHL und Champions Hockey League www.fliesenservicekg.it Showroom in Meran/Sinich · J. Kravogl Straße 1 Tel. 0473 490 929 · Fax 0473 787 382 Beratung · Verkauf · Verlegung Sanierungsarbeiten ...

ICEHL: HCB SÜDTIROL SPORT D | 2022 11 174 Mal das Bozner Trikot über und sammelte dabei 126 Punkte. ,,Oldie“ Matt Frattin hat 141 NHL-Spiele auf dem Buckel Matt Frattin bringt nicht nur viel Erfahrung, sondern auch 141 NHL- Spiele mit nach Bozen. Der 34-jährige Flügelstürmer verfügt über eine feine Technik, ist körperlich robust und torgefährlich. Frattin wird auch im Powerplay so manche Duftmarke setzen. Der Italokanadier, von dem einige Verwandte noch heute in Asolo (Venetien) leben, hat zuletzt allerdings an Speed verloren, da er an beiden Knien operiert worden ist. Deshalb könnte Frattin seinen Leistungszenit bereits überschritten haben. Frattin hat bisher stets auf sehr hohem Niveau gespielt. Neben den 141 Spielen Angelo Miceli Daniel Mantenuto in der besten Liga der Welt (37 Punkte) stehen auch 250 AHL-Einsätze mit 173 Punkten in der Vita des 2007 von den Toronto Maple Leafs in der 4. Runde an Position 99 gedrafteten Spielers. 2017 wechselte Bozens ältester Spieler in die russische KHL. In der multinationalen Liga ging er für Barys Nur-Sultan und Bars Kazan auf Torjagd. Dabei brachte er es in 254 Spielen auf 151 Punkte. Dustin Gazley, Angelo Miceli und Domenic Alberga erhalten Verstärkung Die 3 bestätigten Italos Dustin Gazley, Angelo Miceli und Domenic Alberga erhalten mit Daniel Mantenuto, der ebenso wie Miglioranzi und Ginnetti von Asiago nach Bozen kam, Verstärkung von einem weiteren Italo. Gazley war im vergangenen Winter zumeist ein Schatten seiner selbst und konnte nie an seine starke Premierensaison im „weißroten“ Trikot anknüpfen. 53 Punkten in 57 Spielen ließ der Italo-Amerikaner, der in der Saison 2011/12 Topskorer der ECHL war, 32 Punkte in 40 Spielen folgen. Der 33-Jährige überzeugte zuvor als antrittsschneller Flügelstürmer. Bereits in seine 6. Saison im Bozner Trikot geht Angelo Miceli. Der quirlige Italokanadier ist in Bozen längst heimisch und in Kaltern auch privat glücklich geworden. Der 28-Jährige, dessen Vorfahren aus Kalabrien stammen, war am 21. November 2017 erstmals nach Südtirol gekommen. In 272 Spielen im Bozner Trikot gelangen dem „Calabria Sniper“ 172 Punkte. Der Flügelstürmer ist ein exzellenter Schlittschuhläufer, technisch versiert und extrem schnell. Zudem hat der Wahl-Südtiroler, der bereits einige Brocken Südtiroler Dialekt spricht, seine Vorzüge in den Gegenstößen und im Überzahlspiel. Domenic Alberga, dessen Großvater väterlicherseits aus Bari stammte, steht vor seiner 4. Saison im Bozner Trikot. Der 30-jährige Nationalspieler von Italien sammelte in 152 Spielen 69 Punkte. Der bullige Mittelstürmer gilt als mannschaftsdienlicher Spieler, der in den hinteren Reihen seinen Job dank seiner Entschlossenheit und seines Einsatzes erledigt. Dustin Gazley

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it