Aufrufe
vor 2 Wochen

Eishockey 2021/22

  • Text
  • Sportnews
  • Radius
  • Meran
  • Favorit
  • Hockey
  • Eishockey
  • Intercable
  • Meisterschaft
  • Rittner
  • Pustertal
  • Spiele
  • Arena
  • Bozen
  • Abwehr
  • Bruneck
  • Spieler
  • Angriff
  • Saison

36 SPORT C |

36 SPORT C | 2021 Eiszeit und Vertrauen und haben allesamt einen großen Schritt nach vorne gemacht. Im Play-off der AlpsHL ging den Rittnern am Ende ein wenig der Saft aus und das Saisonende gegen Lustenau kam früh. Heuer wollen die Rittner Buam in allen Wettbewerben ganz vorne mitspielen und haben auf allen Positionen nachgebessert. Bereits im Mai begann Heiskanen, dem der Slowene Rok Pajic weiterhin als Assistent zur Seite steht, seine Arbeit in Klobenstein und begleitete die Mannschaft auch beim Trockentraining. US-Boy Zach Osburn soll die Hintermannschaft dirigieren 6 wichtige Entscheidungen traf Sportdirektor Insam in Konsens mit Rottensteiner in diesem Sommer. Einige davon taten sehr weh. So mussten die Buam, um Punkte zu sparen, auf Verteidiger Christoph Vigl verzichten. Auch den Vertrag von Radovan Gabri verlängerten die Rittner nicht mehr. Damit war der Weg frei für einen Ausländer. Die Wahl fiel dabei auf einen US-Boy, den Insam so beschreibt: „Zach Osburn ist ein interessanter und kompletter Spieler. Er ist ein ausgezeichneter Eisläufer, der sich sehr flink bewegt. Ich denke, dass er uns in allen Belangen weiterhelfen kann – sei es in der Defensive, wenn Jacob Smith es gilt, den Gegner von unserem Tor fern zu halten, sei es in der Offensive, wo er dank seiner Schnelligkeit für viel Gefahr sorgen kann. Auch im Powerplay oder Penaltykilling kann ihn unser Coach mit Sicherheit gut gebrauchen.“ Alle anderen Verteidiger der Vorsaison und somit auch den Finnen Lasse Uusivirta bestätigte der Verein im Sommer. Damit stehen Heiskanen mit Osburn und Uusivirta sowie Andreas Lutz und Marco Marzolini 2 erfahrene Verteidigungspaare zur Verfügung. Die jungen Talente um Alexander Brunner, Michael Lang und Co. brennen ebenfalls auf ihren Einsatz. Zwischen den Pfosten gibt es keine klare Nummer 1 Mit Jacob Smith lockten die Buam einen bärenstarken Torhüter nach Klobenstein. Zusammen mit Hannes Treibenreif, der im Vorjahr zuweilen sensationell hielt, hat Heiskanen nun 2 potentielle Stamm-Goalies zur Verfügung. Das weiß auch Insam: „Wir sind mit den Leistungen und der Entwicklung von Hannes sehr zufrieden. Uns hat sich die Chance geboten, Smith zu verpflichten. Diese Möglichkeit wollten wir nutzen – was aber nicht eine De- Rittner Buam: Bilanz gegen … Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore Gegentore Asiago Bregenzerwald Cortina Fassa Feldkirch HC Gherdëina Jesenice Kitzbühel Klagenfurt II Linz II Lustenau Meran Salzburg II Wipptal Broncos Wien II Zell am See 167 10 156 122 12 70 18 12 10 4 14 63 17 111 2 8 -Infografik: M. Lemanski 72 9 74 77 9 40 9 11 8 3 11 28 12 63 2 6 2 0 11 5 0 1 0 0 0 0 0 8 0 3 0 0 93 1 71 40 3 29 9 1 2 1 3 27 5 45 0 2 558 52 476 512 49 273 53 59 47 23 59 262 54 430 11 26 631 29 500 357 31 265 50 28 19 5 45 268 46 393 3 13 Zach Osburn

AlpsHL: RITTNER BUAM SPORT C | 2021 37 Jari Sailio gradierung von Treibenreif zum Backup bedeutet. Wir möchten mit 2 gleichwertigen Goalies in die bevorstehende Saison gehen.“ Die Rückkehr von Alex Frei war der wohl spektakulärste Streich der imposanten Einkaufstour. Für den Kalterer ist es bereits sein 3. Engagement bei den Rittnern. Mit Simon Kostner harmonierte der Mann mit dem wohl härtesten Handgelenkschuss der Liga bereits in Vergangenheit ausgezeichnet. „Wir sind sehr froh, dass Alex wieder in unseren Reihen auf Torejagd geht. Zaberbach 15 39054 Klobenstein -Infografik: M. Lemanski Santeri Heiskanen Gegründet 1928 HÖHE 54 mm Stadion Arena Ritten 2000 Zuschauer Rittner Buam RITTEN SPORT AS GMBH Tel 0471 358071 Fax 0471 358861 Er wollte im vergangenen Jahr noch einmal etwas Neues probieren und sich als Vollprofi versuchen. Nachdem er im elterlichen Betrieb gebraucht wird und er somit nicht hauptberuflich Eishockey spielen kann, ergab sich seine Rückkehr. Alex war bei den Rittner Buam immer ein Leistungsträger und mit seiner lockeren Art ist er auch für die Kabine sehr wichtig“, sagt Rittens Sportdirektor zum gelungenen Transfercoup. Der Trainer hat gemeinsam mit Jari Sailio gespielt Beim ausländischen Neuzugang im Sturm vertraute Insam voll auf die Expertise von Trainer Heiskanen. Denn mit seinem Landsmann Jari Sailio stand der Coach der Rittner in der Saison 2010/11 zusammen in der höchsten finnischen Liga auf dem Eis. Insam beschreibt den mittlerweile 35-jährigen Flügelstürmer Jari Sailio so: „Er ist ein erfahrener und kompletter Spieler. Sailio ist schnell, agiert kraftvoll und überzeugt durch seine Einstellung und Mentalität. Er hat in der finnischen Liga nicht sehr viele Tore erzielt, weil seine Aufgaben andere waren. Wir sind aber überzeugt, dass er uns sowohl offensiv wie auch defensiv weiterhelfen kann. Er ist eine Führungspersönlichkeit. Für unsere junge Mannschaft ist ein Spieler mit Charisma sehr wichtig.“ MacGregor Sharp komplettiert im Sturm das routinierte Legionärsduo am Rittner Hochplateau. Der 35-Jährige bot letztes Jahr eine solide Leistung, spielte wie erwartet sehr mannschaftsdienlich, wurde von Verletzungen aber immer wieder zurückgeworfen und kam so nie in absolute Topform. Den Rest der imposanten 16-Mannstarken Offensiv-Abteilung wird von Präsident Roberto Rampoldi Größter Erfolg 5 Mal Italienmeister (zuletzt 2018/19) 1 Mal AlpsHL-Meister (2016/17) info@rittnerbuam.com www.rittnerbuam.com den zahlreichen einheimischen Cracks der „Blau-Roten“ gebildet. Simon und Julian Kostner, Stefan Quinz, Alexander Eisath, Markus Spinell und Kevin Fink zählen seit Jahren zu absoluten Leistungsträgern. Philpp Pechlaner, Adam Giacomuzzi und Manuel Öhler haben sich mit viel Eiszeit an das AlpsHL-Level gewöhnt und werden dem Spiel der Buam in Zukunft immer öfter ihren Stempel aufdrücken. Die jungen Lion Ramoser, Jakob Prast, Robert Öhler und Lois Fink werden im Training Gas geben und sich gegebenenfalls bei einem Farmteam bzw. in der U19 die nötige Eiszeit holen. Rittner Buam Pos. Nr. Name Geboren cm kg 1 Jacob Smith (ITA/CAN) 01.05.95 180 87 Tor Abwehr Angriff 25 Hannes Treibenreif 22.05.97 176 81 2 Zach Osburn (USA) 07.02.97 180 82 9 Alexander Brunner 12.12.01 185 91 11 Michael Lang 29.11.00 187 95 18 Hannes Uffelmann 18.12.02 175 70 24 Andreas Lutz 30.03.86 181 85 26 Marco Marzolini 27.01.97 176 80 42 Lasse Uusivirta (FIN) 27.07.89 185 85 76 Ivo Prast 28.03.01 189 73 8 Robert Öhler 01.01.01 181 86 10 Lion Ramoser 13.12.03 184 81 12 Jakob Prast 07.09.02 176 71 14 Stefan Quinz 18.02.97 187 95 15 Julian Kostner 04.06.93 180 77 16 MacGregor Sharp (CAN) 01.10.85 185 82 17 Alexander Eisath 12.06.86 175 74 21 Alex Frei 06.05.93 187 93 22 Markus Spinell 09.06.97 178 84 23 Simon Kostner 30.11.90 173 76 37 Manuel Öhler 30.10.01 188 84 41 Jari Sailio (FIN) 18.03.86 181 84 59 Philipp Pechlaner 06.05.99 178 77 91 Kevin Fink 19.12.98 172 81 92 Adam Giacomuzzi 24.05.02 185 91 93 Lois Fink 21.11.01 172 78 Trainer: Santeri Heiskanen (bestätigt) Prognose: Platz 3 Zugänge: Jacob Smith (HC Gherdëina), Zach Osburn (Kansas City Mavericks/ ECHL), Alex Frei (Asiago), Jari Sailio (Kärpät/FIN) Abgänge: Roland Fink, Dan Tudin (beide Karriereende), Radovan Gabri (Pergine/ IHL), Daniel Vigl (Ziel unbekannt)

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it