Aufrufe
vor 9 Jahren

Eishockey 2011/12

  • Text
  • Bozen
  • Saison
  • Vergangenen
  • Serie
  • Abwehr
  • Mailand
  • Spiele
  • Cortina
  • Thomas
  • Sport
  • Radius
  • Eishockey

24 SPORT B r o n c o s s

24 SPORT B r o n c o s s t e r z i n g Broncos Sterzing: Eine längst überfällige rückkehr Vor zehn Jahren spielten die Broncos Sterzing Weihenstephan zum bisher letzten Mal in der höchsten italienischen Spielklasse. Heuer nehmen die „Wildpferde“ zum sechsten Mal an der Serie A1 teil. Thomas Tragust Bereits vor einem Jahr strebten die Vereinsverantwortlichen die Rückkehr ins Oberhaus an, wurden aber an ihrem Vorhaben aus bekannten Gründen gehindert. Weil die „Wildpferde“ die Hürde zum Aufstieg in die Serie A1 vor sechs Monaten erfolgreich auf dem Eis genommen und zum dritten Mal nach 2005 und 2009 den A2-Meistertitel gewonnen hatten, kehren sie ins Oberhaus zurück. Dort hatten sie zwischen 1997 und 2002 für Furore gesorgt und waren nie schlechter platziert als auf Rang fünf. In der Premierensaison stand Sterzing sogar im Finale und wurde 1998 Vize-Italienmeister. Dazu wird es in dieser Saison wohl nicht kommen, die Play-off-Teilnahme ist das erklärte und realistische Ziel der Broncos. Sterzing wird weiterhin auf die eigene Jugend setzen und schickt einen Großteil des A2-Meisterteams in das A1- Abenteuer. Der Vorstand um Präsident Robert Stafler wird mit nur sechs Ausländern in die Saison starten und will nur im äußersten Notfall nachrüsten. Trainer Oly Hicks geht bei den Broncos in seine vierte Saison. Der 43-jährige Italokanadier ist ein Meister seines Fachs und hat in der Fuggerstadt bisher ausgezeichnete Arbeit geleistet. Hicks, dessen Mutter aus Treviso stammt, hat 1996 im Alter von 28 Jahren bei Wattens seine Trainerkarriere begonnen und danach sieben Jahre lang das Manhattanville College in New York betreut. Dort sammelte er viel Erfahrung im Umgang mit jungen Spielern. Er ist ein gewiefter Taktiker, der großen Wert auf die Fitness seiner Spieler legt. Hicks versteht es ausgezeichnet seine Spieler mit Zuckerbrot und Peitsche zu behandeln: Er macht keinen Unterschied zwischen Ausländern und Einheimischen oder zwischen Jung und Alt. Bei seinen Spielern ist er beliebt und hat auch den nötigen Respekt. Bei ihm steht stets das Kollektiv im Vordergrund – Alleinunterhalter mag er nicht. Hicks wirkt manchmal wie ein Professor, der Eishockey von früh morgens bis spät abends lebt. thomas tragust ist der einzige einheimische torhüter Zwischen den Pfosten ruhen die Hoffnungen auf Nationaltorhüter Thomas Tragust, der in der abgelaufenen Saison mit starken Leistungen maßgeblichen Anteil am Meistertitel hatte. Der 25-Jährige ist in der höchsten Spielklasse unter den zehn Nummer- 1-Torhütern der einzige, der in Italien geboren wurde. „Tschomby“ ist sehr nervenstark und hat schon mehrmals in entscheidenden Momenten seine beste Leistung abgerufen. Sein Stern ist 2006 bei der A-WM in Riga aufgegangen, als er die „Azzurri“ im entscheidenden Spiel gegen Slowenien zum Klassenerhalt hexte. 2009 wurde er bei der WM der I. Division in Torun zum besten Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Der Butterfly-Goalie ist zumeist bis in die Haarspitzen motiviert und strahlt stets viel Ruhe auf seine Vorderleute aus. Wenn er den richtigen Abend erwischt, dann ist Tragust, der nur wenige Abpraller zulässt, kaum zu bezwingen. Bei sogenannten „Sonntagsschüssen“ machte der Vinschger in Vergangenheit öfters eine unglückliche Figur. Die A1 ist für Tragust nichts Neues, hat er zwischen 2007 und 2009 doch das Tor des HC Fassa gehütet. Mit Dominik Steinmann steht ihm ein aufstrebendes Talent zur Seite, das im Notfall ohne weiteres einspringen kann. Mit Kevin Reiter hat Sterzing so wie Ritten Sport einen eigenen Torhütertrainer, der Planen Sie mit uns Ihr Bad und besuchen Sie unseren Showroom in Sterzing! B r o n c o s s t e r z i n g Broncos Sterzing in Zahlen Gegründet: 1948 Kontakt: Amateur W.S.V. Sterzing Eissport GmbH., Karl- Riedmann-Platz 1, 39049 Sterzing Telefon 0039 0472 767778 Fax 0039 0472 762497 info@broncos.it www.broncos.it Trikots 2011/12 Präsident: Robert Stafler Noch näher beim Kunden! Die Nummer Eins in Serviceleistungen & Kundenbetreuung! Serie-A-Teilnahmen: 5 Spiele: 193 Siege: 105 Unentschieden: 1 Niederlagen: 87 Torverhältnis: 734:712 Größter Erfolg: Vize-Italienmeister in der Saison 1997/98 Stadion: Weihenstephan-Arena (Fassungsvermögen 1500 Zuschauer) Höchster Heimsieg: 12:1 gegen LSC Vinschgau (11. 10. 1997) Höchster Auswärtssieg: 7:3 gegen Auronzo (11. 1. 2000) Höchste Heimniederlage: 3:8 gegen HC Pustertal (30. 12. 1999) Höchste Auswärtsniederlage: 0:11 gegen Asiago (21. 11. 2000) Torreichstes Heimspiel: 11:7 gegen Cortina (10. 4. 1999) Torreichstes Auswärtsspiel: 7:9 gegen Bozen (9. 4. 1998) -Infografik: J. Markart/Foto: „D“/Max Pattis heizung & bad SERVICE NUMMER T 0472 979 530 Penserjoch-Str. 6, Sterzing, T 0472 979 511 · Konrad-Lechner-Str. 7, Vahrn, T 0472 975 180 · www.mader.bz.it heizung & sanitärbereich rundum bädersanierung haustechnische anlagen fernwärme solar Partner

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it