Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen, Sanieren & Immobilien 2012

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Architekten
  • Klimahaus
  • Architektur
  • Zudem
  • Bauten
  • Arbeit
  • Holz
  • Bauen
  • Radius
  • Sanieren

Inserat: Kronlift 58

Inserat: Kronlift 58 01/2012 projekte Georg Hochkofler Tel. 0471 941 143 grafik@mediaradius.it Die ganze Welt der schönen Böden hat es geschafft, ein einzigartiges Ambiente zu schaffen und dabei den Charakter des Schlosses zu erhalten. Dem Anspruch, die historische Bausubstanz mit einer funktionalen und zeitgemäßen Architektur zu verbinden, wurde man auf Schloss Bruneck mehr als gerecht. Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren den architektonischen Wert der von den EM2 Architekten entworfenen Bauten, welche durch den „4. Südtiroler Architekturpreis 2007“ und den „Premio Architettura Citta Oderzo 11a edizione 2008“ internationale Bekanntheit erlangten. Schloss Bruneck wurde um 1250 vom Brixner Fürstbischof Bruno von Kirchberg erbaut und diente als Sommerresidenz der Brixner Bischöfe. Seit 2011 beherbergt es das fünfte und vorerst letzte Messner Mountain Museum RIPA – Tibetisch: RI = Berg, PA = Mensch – mit dem Themenschwerpunkt Bergvölker. Dass ein schöner Boden maßgeblich das Ambiente des darüber emporsteigenden Raumes prägt, ist eine grundlegende Erkenntnis, der die in Niederdorf ansässige Mair KG seit Jahrzehnten Rechnung trägt. Ausgehend von diesem Essential profitierten gerade in jüngster Zeit bedeutende – wunderschöne – Südtiroler Projekte, wie etwa der inzwischen abgeschlossene Ausbau des Messner Mountain Museums im denkmalgeschützten Schloss Bruneck. Für diese diffizile Arbeit entwickelte der hoch spezialisierte Fach- und Meisterbetrieb für Industrieböden, Kunstharzbeschichtungen und Bodensanierungen spezifische Estrich-Systeme auf biologischer Basis, die weitgehend den originalen Bodenbeschichtungen aus früheren Tagen entsprechen. Diese werden in erster Linie für die Bodensanierung in historischen Wohnbauten, Schlössern und Burgen verwendet. Mit weiteren beispielhaften Bodenneugestaltungen und -sanierungen engagierte sich die Mair KG beim Krankenhaus in Bozen, im Biokneipphof Niederdorf, im Schloss Michelsburg, bei der Raiffeisenkasse Kastelruth sowie bei den Kellereien Eisacktal, Nals und Tramin. Ferner wurden spezielle Böden für die Schlosserei Lanz, für Industrie- und Handwerksbetriebe, Kindergärten und Feuerwehrhallen entwickelt und realisiert. Dabei kamen neue Methoden zur Bodengestaltung sowie anspruchsvolle Bodendesigns zum Einsatz. 1963 gegründet, ist die Niederdorfer Mair KG heute mit ihrem umfassenden fachlichen Know-how an zahlreichen Alt- und Neubauten sowie vielen denkmalpflegerischen Projekten in Südtirol, im Trentino sowie in Italien und Österreich beteiligt. Unterstützt wird diese betriebliche Fachkompetenz von der in Italien und zahlreichen anderen Ländern operierenden IPM Italia, über deren Wiederverkaufsrecht die Mair KG seit Jahren verfügt. Diese Systeme zeichnen sich in besonderem Maße durch hohe Belastbarkeit und Hygiene, Abriebfestigkeit Chemikalienresistenz und anspruchsvolle Ästhetik aus. Die Zielobjekte des Niederdorfer Bodenspezialisten sind im mechanischen und hygienischen Bereich vor allem Industrieund Gewerbebetriebe. Im Segment der dekorativen Böden stattet das Unternehmen Privatwohnungen, repräsentative gewerbliche und öffentliche Einrichtungen, Ausstellungen und Museen mit individuellen Konzepten aus. Den hohen Anforderungen denkmalgeschützter Bauten wird die Mair KG durch eigens entwickelte, natürliche Bodenlinien gerecht. Bodensanierungen aller Art komplettieren den vielschichtigen Leistungskanon. Wer sich persönlich über das breit gefächerte Angebot des Betriebes informieren möchte, kann dies im Niederdorfer Schauraum des Unternehmens tun, wo über 400 verschiedene Systeme und Musterbeispiele vorgestellt werden. Wir gratulieren zur gelungenen Realisierung des Messner Mountain Museum Ripa Treppenlift-Installation und Bau der Aufzugsanlage samt Konstruktion

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it