Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen, Sanieren & Immobilien 2012

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Architekten
  • Klimahaus
  • Architektur
  • Zudem
  • Bauten
  • Arbeit
  • Holz
  • Bauen
  • Radius
  • Sanieren

44

44 01/2012 aktuell aktuell Julian Mahlknecht beim Modellbau für eine chinesische Luxusvilla schaft von anderen ab. Korruption und Kriminalität sind kaum vorhanden. Der Hafen, einer der modernsten und größten der Welt. Lust auf Asien Seit rund sieben Monaten lebt und arbeitet der angehende Architekt Julian Mahlknecht (25) aus Tramin im Südosten Asiens, in Singapur. Nachdem er an der Technischen Hochschule in Innsbruck sämtliche Prüfungen erfolgreich absolviert und auch schon Praxiserfahrung in Südtiroler Architekturbüros gesammelt hatte, fasste er den Entschluss, beruflich über den europäischen Tellerrand zu schauen. Dass die Wahl auf Singapur, dem aufstrebenden 4,7 Mio. Einwohner starken Stadtstaat zwischen Malaysia und Indonesien, fiel, war eher ein Zufall. Der Architekt, Uni-Dozent und Präsident der Architektenkammer von Singapur, Richard Ho war von den Projekten des Traminer Studenten sehr beeindruckt und bot ihm die Mitarbeit in seinem achtköpfigen Team an. Ho, der Deutschland und Italien von Studienaufenthalten her kennt, ist die europäische Kultur nicht fremd. „In Singapur angekommen, war ich überrascht, wie grün die Stadt ist! Überall Bäume und Parks. Die Luft heiß und schwül. Erst beim Abendessen in einem riesigen chinesischen Shoppingcenter an der East Coast Road wurde mir bewusst, wo ich gelandet war“, erinnert sich Julian: „Als Südtiroler unter 75 % Chinesen, 14 % Malaysiern und 8 % Indern!“ Singapur ist keine typische „chaotische“ asiatische Stadt wie etwa Bangkok. Sie hebt sich durch Sauberkeit, strenge Gesetze, Überwachung und einer wohlhabenden Gesell- Fremde Denkweisen kennen lernen Im Team des Architekten Ho hat sich Julian Mahlknecht rasch zurechtgefunden. Die jungen Mitarbeiter stammen aus China, Malaysia und aus Singapur, sind unheimlich freundlich, hilfsbereit und motiviert. Es herrscht ein angenehmes Arbeitsklima. Das Team samt Chef ist wie eine Familie. Man kocht und isst häufig gemeinsam, nimmt abends oder am Wochenende sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten wahr und besichtigt gemeinsam Bauten in anderen Städten. Gearbeitet wird viel; Arbeit ist hier Teil des Lebens und nicht etwas Lästiges. Da auf diesem Breitengrad tropisches Klima herrscht und die Temperaturen zwischen 23° und 31° schwanken, ist Dämmen und Heizen kein Thema beim Hausbau. „Man kann viel befreiter entwerfen. Die Räume können offener sein und die Natur kann ins Haus hereingeholt werden. Auf Harmonie und Design wird großer Wert gelegt“, stellt Julian Mahlknecht fest. Den Aufenthalt in Singapur nutzte er auch für eine Rundreise durch Thailand, Laos und Vietnam, Bali und Malaysia. Seinen großen Wunsch „Japan“ erfüllt sich Julian kurz vor seiner Rückkehr in seine Heimat im März. Qualität und die neueste, umfassendste Auswahl an Badeinrichtung, Fliesen und Mosaiksteinen gibt’s bei Torggler. Sie möchten Ihr Badezimmer einrichten oder Ihr Haus mit Fliesen ausstatten? Bei uns ist für jeden das Richtige dabei. Bis bald in Bozen oder Marling! BOZEN - GALILEISTR. 3, ROMBRÜCKE TEL. 0471 295 280 MARLING, EINFAHRT MEBO TEL. 0473 282 525 WWW.TORGGLER-ONLINE.IT

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it