Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen, Sanieren & Immobilien 2012

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Architekten
  • Klimahaus
  • Architektur
  • Zudem
  • Bauten
  • Arbeit
  • Holz
  • Bauen
  • Radius
  • Sanieren

Georg Hochkofler 22

Georg Hochkofler 22 01/2012 aktuell Inserat: Riegler aktuell 01/2012 Tel. 0471 941 14323 grafik@mediaradius.it Tunnelbohrmaschine Breitband wird forciert Eine kräftige Aufstockung hat der Bereich Breitbandnetz erfahren. Waren es 2009 noch 5,4 Mio. € und 2010 vier Mio. €, so gab es 2010 bereits ein Budget von 8,2 Mio. €, und heuer wurde es auf 9 Mio. € angehoben. „Absolute Priorität hat auch 2012 die weitere Vervollständigung des Breitbandnetzes. Angesichts der Notwendigkeit eines sicheren Breitbandnetzes, soll innerhalb 2013 ganz Südtirol mit einem flächendeckenden Breitbandnetz erschlossen sein“, bestätigt Mussner. „Im Laufe des heurigen Jahres werden die Arbeiten zur Vervollständigung des primären und des sekundären Breitbandnetzes weitergeführt. Zudem werden die verschiedenen Knotenpunkte unter besonderer Berücksichtigung des Hauptknotenpunktes in Bozen eingerichtet, sowie im Laufe des Jahres die Projekte zur Anbindung weiterer Gewerbezonen an das Breitbandnetz in Angriff genommen.“ Dabei sind 7,5 Mio. € für die Infrastruktur für das Breitbandnetz und 1,5 Mio. € für die Verlegung der Glasfaserkabel vorgesehen. Glasfaserkabel-Verlegung Viele kleinere Arbeiten im ganzen Land So wird etwa das Stallgebäude des landwirtschaftlichen Betriebes „Mair am Hof“ in Dietenheim um 630.000 € umgebaut und erweitert. Wegen der steigenden Schülerzahl wird auch der Stadel vom Happacherhof der Oberschule für Landwirtschaft in Auer um 1,8 Mio. € zu Seminar- und Konferenzräumen umgebaut. Bei der Fachschule für Land- und Forstwirtschaft in der Fürstenburg in Burgeis werden um 3,1 Mio. € ein Parkplatz errichtet und eine Straße verlegt, auf Schloss Tirol in Dorf Tirol werden für zwei Mio. € Sanierungs- und Verbesserungsarbeiten durchgeführt, und der Jugendtreff „Jukas“ in Brixen wird um 115.000 € umgebaut. In der Sportzone Talfer in Bozen muss um 140.000 € die Leichtathletikpiste saniert werden, und in Ridnaun stehen für 160.000 € Sanierungsarbeiten beim oberen Erzkasten und beim Erzsilo auf dem Programm. B2B & B2C EVENT Eintrag + JOBBÖRSE gratis AUF DER SUCHE NACH KUNDEN? Kundengewinnung aus der :: Nachbarschaft & Nachbarregion Tätigkeits- und Produktvorstellung :: 1. Das Zuckerl! Wirtschaftsportal und Handelsportal in der Europaregion Tirol! Viel Geld für öffentliche Bauten Die Geldmittel im Ressort für Bauten und Vermögen sind 2012 mit 306,7 Mio. € im Vergleich zum Vorjahr etwas weniger geworden. „Wir haben heuer zwar etwas weniger Geld zur Verfügung, wollen aber die geplanten Bauvorhaben trotzdem so gut wie möglich durchziehen. Wir wollen auch weiterhin Planungswettbewerbe ausschreiben, denn so erzielen wir beste Architektur und Qualität am Bau“, versichert Mussner. Beim Hochbau stehen heuer 64,8 Mio. € und für die Instandhaltung des Hochbaus 9,4 Mio. € zur Verfügung, 42 Mio. € sollen in den Krankenhausbau fließen. Im Straßenbau, wo im vergangenen Jahrzehnt sehr viel investiert worden ist, soll auch 2012 die beträchtliche Summe von rund 101 Mio. € eingesetzt werden, für die Instandhaltung der Straßen stehen 43,1 Mio. € zur Verfügung. 50 % SKONTO für Ersteintrag TIROL SÜDTIROL TRENTINO Ab Frühjahr 2012 auch in Tirol und Trentino online! :: Einfach suchen und fi nden :: Klare Präsentation :: Lage- und Anfahrtsbeschreibung www.elektroriegler.it Arbeiten am Müllofen gehen voran Dank einer Sonderfinanzierung konnte auch das Budget für die neue thermische Restmüllverwertungsanlage in Bozen und für weitere Umweltanlagen stark angehoben werden. Im heurigen Jahr gab es mit 35 Mio. € die größte Aufstockung. „Die Sanierung der ehemaligen Mülldeponie in Sigmundskron ist abgeschlossen. Die Arbeiten an der thermischen Restmüllverwertungsanlage schreiten planmäßig voran. Die Planung für eine Verbindung zwischen der neuen Anlage und dem Fernheizwerk wird noch heuer in Angriff genommen werden“, bestätigt Mussner. Abbau von Bürokratie Die öffentliche Hand sorgt mit ihren Bauten nicht nur für die Ankurbelung der Wirtschaft, sie ist auch ständig bemüht, die Bürokratie abzubauen, um die Betriebe zu entlasten. „Die Einführung der elektronischen Vergabe (mit digitaler Photovoltaikanlage 1/3 Werbung quer von XXX Unterschrift) von öffentlichen Arbeiten, Dienstleistungen und Lieferungen ist ein erster wichtiger Schritt in Richtung Bürokratieabbau.“ Mussner ist zudem überzeugt, dass auch das Bestreben nach kontinuierlich schneller werdenden Auszahlungen von Baufortschritten die heimische Wirtschaft zusätzlich beleben wird. Ihre Deutschnofen | Daumstraße 7 – Bozen | Mariaheimweg 26 | Tel. 0471 502949 | Mobil 335 6138177 |info@elektroriegler.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it