Aufrufe
vor 3 Jahren

Bauen, Sanieren & Immobilien 2012

  • Text
  • Bozen
  • Unternehmen
  • Architekten
  • Klimahaus
  • Architektur
  • Zudem
  • Bauten
  • Arbeit
  • Holz
  • Bauen
  • Radius
  • Sanieren

Der Abschluss Georg der

Der Abschluss Georg der Arbeiten Hochkofler für die 20 01/2012 aktuell Inserat: Schönthaler themenbereich neue Restmüllverwertungsanlage 01/2012 Tel. 0471 941 14321 grafik@mediaradius.it in Bozen ist für Dezember 2013 vorgesehen. Die Arbeiten für das zweite Baulos der Umfahrung Auer schreiten zügig voran. Investitionen in sichere Verkehrswege Im vergangenen Jahrzehnt sind erhebliche Investitionen in sichere Verkehrswege getätigt worden. „Die zur Verfügung gestellten Mittel werden zu einem beträchtlichen Teil für die Fortführung und den Abschluss der zahlreichen laufenden Bauvorhaben verwendet, jedoch auch in neue Straßenbauten investiert“, erklärt LR Florian Mussner. Die Arbeiten am Baulos der Variante Bozen-Leifers im Bereich Leifers, am 2. Baulos der Umfahrung Auer und am 1. Baulos der Verbindung der MEBO mit dem Passeiertal in Meran werden entsprechend den Arbeitsprogrammen fortgesetzt. Laut Prioritätenliste der Steinschlag gefährdeten Straßenabschnitte werden heuer u.a. die Arbeiten an der Sarntaler Straße fortgesetzt, die Arbeiten auf der Völser Straße sowie bei der Lawinenschutzgalerie in Lappach begonnen, und die Planung für das dritte Baulos der Eggentaler Straße fortgesetzt. Die Planungen u.a. für die Einfahrt ins Gadertal, die Umfahrungen von Kastelbell, Kiens, Vahrn, für das zweite Baulos der Nordwestumfahrung von Meran und den Tunnel im Ultental werden ebenfalls fortgeführt. Außerdem werden Studien für die Umfahrungen Percha und Rabland finanziert, sowie der Bau der Umfahrung Obervintl ausgeschrieben. Außerordentliche Instandhaltung Der Energieverbrauch und die Wartung der Tunnels mit komplexen Anlagen nehmen einen steigenden Anteil der Geldmittel in Anspruch. Deshalb werden heuer u.a. im Tunnel Naraun (Gemeinde Tisens) die Beleuchtung durch Energiesparlampen, helle Straßenoberflächen und reflektierende sowie schmutzabweisende Wände verbessert. Damit wird gleichzeitig die Energieeinsparung optimiert. Im Haushaltsjahr 2012 wird zudem der Schwerpunkt auf die außerordentliche Instandhaltung der 1700 Brücken und des Straßenbelags, die weitere Sicherung der Steinschlag gefährdeten Abschnitte und auf die Erneuerung der Straßenleitplanken gelegt. Dabei werden wiederum viele kleinere Arbeiten im ganzen Land und in allen Sparten an viele Klein- und Mittelbetriebe vergeben. Ob es sich hierbei nun um Asphaltierungsarbeiten, Bodenmarkierungsarbeiten, Straßensanierungen oder kleinere Bauvorhaben handelt, stets ist man auch hier darum bemüht, die lokalen Firmen mit einzubeziehen, und diesen im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten die Aufträge vor Ort zu erteilen. Der Straßendienst ist eine jener Abteilungen, die im Laufe des Jahres unzählige größere und kleinere Bauvorhaben an Klein- und Mittelbetriebe vergibt und dies meist Sparten bezogen. Die Arbeiten an der Sarntaler Straßer werden fortgeführt. Baugewerbe im Visier Der Haushalt 2012 des Ressorts Bauten und Vermögen ist im Großen und Ganzen unverändert geblieben. Die Kürzung von zwei Prozent wirkt sich relativ unbedeutsam auf das Hoch- und Tiefbauprogramm aus. Die Geldmittel für Umweltschutzbauten, Kanalisierung, thermische Restmüllverwertungsanlage und Umweltanlagen hingegen wurden aufgestockt. Die Wirtschaftskrise in den vergangenen zwei Jahren ist auch an Südtirol nicht spurlos vorübergegangen. Vor allem der Bausektor war stark betroffen. Es wurden viele Arbeitsplätze abgebaut, wobei damit schon Anfang 2008 begonnen wurde, im Herbst 2009 der Höhepunkt erreicht war und erst im Oktober 2010 nach fast drei Jahren ein erster Aufwärtstrend verzeichnet werden konnte. Die öffentliche Hand hat das Ihre dazu beigetragen, dass die Baubranche in Südtirol mit einem blauen Auge die Krise überstanden hat. Dabei wurden nicht nur große Arbeiten für große Firmen vergeben, sondern auch viele kleine Arbeiten im ganzen Land für Klein- und Mittelbetriebe. „Mir ist es ganz wichtig, dass mein Ressort – soweit dies möglich ist – die Wirtschaft vor Ort mit der Beauftragung der verschiedensten Arbeiten unterstützt. In Krisenzeiten ist es wichtig, Arbeit zu schaffen, daher haben wir Bauvorhaben in allen Landesteilen“, erklärt Landesrat Florian Mussner. D E S E I N . I T … aus unserer Produktion Pflastersteine ... wir legen Ihnen Schönes zu Füßen. Aster Klimahaus. Made in Südtirol. www.aster-holzbau.com I - 39023 Eyrs - Vinschgauerstr. 33 Tel. 0473 739 937 - Fax 739 720 www.schoenthaler.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it