Aufrufe
vor 5 Jahren

Bauen & Sanieren 2016

  • Text
  • Bozen
  • Pichler
  • Unternehmen
  • Stahlbau
  • Bauen
  • Erdbau
  • Klimahaus
  • Ansitz
  • Planung
  • Zementol
  • Radius
  • Sanieren

14

14 01/2016 ansitz kematen Ursprünglichkeit, Tradition und Moderne „Es galt, Historisches und Ursprüngliches zu bewahren und den Ansitz so zu erneuern, dass er zeitgemäßen Standards entspricht“, berichtet Architekt Ivo Wachter. „Daraus ergaben sich insbesondere drei Erfordernisse: alle sanitären Anlagen und Bäder zu erneuern, das Ambiente behindertengerecht zu gestalten und die Bestimmungen des Brandschutzes zu berücksichtigen“, fährt er fort. So verfügen nun alle Schlafzimmer über neue Bäder mit Badewanne oder Regendusche. Das Landhaus, das „Stadele“, wurde dezent mit einem Aufzug versehen. Restaurant und Landhauszimmer im „Stadele“ Wie das Haupthaus entspricht auch der ehemalige Stadel des Gutshofes eher dem norddeutschen und nicht dem Rittner Stil, durch die ostpreußische Gemahlin des Franz von Zallinger Stillendorf bedingt. Im ersten Stock befinden sich die sogenannten Landhauszimmer, im zweiten neu die Residenz mit den Suiten. Alle mit fantastischem Panoramablick. Der Komfort entspricht der Moderne. Viel Holz und teilweise originale Steinmauern unterstreichen den historischen Charakter. Im Erdgeschoss findet man ein gemütliches, rustikales Restaurant und ein Cafè mit getäfeltem Stüberl. Vor dem „Stadele“ erstreckt sich die herrliche Panoramaterrasse. Schöner Wellness-Bereich in historischen Mauern „Es war nicht leicht, in historischem Gebäude und auf engem Raum eine Wellness-Anlage zu bauen, die den Ansprüchen zeitgemäßer Hotellerie entspricht“, schildert Architekt Ivo Wachter das Bauvorhaben. Der Installateur Schenk Martin, Andreas Thurner als Elektriker und die Firma Gebr. Kafmann haben nicht nur im Wellness-Bereich hervorragende Arbeit geleistet. Das 3-Sterne-Plus-Hotel Ansitz Kematen verfügt nun über eine finnische Sauna, Dampfsauna und Infrarotkabine, Massageduschen und Ruheraum mit Blick ins Grüne und auf das Dolomitenpanorama. SCHENK MARTIN Heizung und Sanitäranlagen Piavestrasse 23 | 39100 Bozen Tel. 348 8042809 ART-LIGHT Beleuchtungstechnik Andreas Thurner Oberbozen Kirchweg 35 | 39059 Ritten Tel. 335 6762776

01/2016 15 Drei Fragen an … … den Architekten Ivo Wachter > Radius: Welche Ziele verfolgten Sie bei der Renovierung? Ivo Wachter: Der Ort und die Gebäude haben eine wahnsinnige Ausstrahlung. Unser Ziel war es, möglichst viel zu erhalten, wenig einzugreifen und doch zeitgemäße Standards und viel Komfort für die Gäste zu gewährleisten. Wir bauen für Menschen – für Gäste und Mitarbeiter. Ivo Wachter Gästeattraktion: das Schwimmbad im Moorteich Zum ca. 35 ha großen Anwesen gehören ein Weiher mit Biotop und ein Moorteich. Unter Anleitung des Planungsbüros Wachter & Partner und Mitarbeit eines Landschaftsarchitekten fertigte der Zimmermann Reinhard Lintner einen Pool aus Lärchenholz, der in den Moorteich gesetzt wurde. Der obere Weiher speist den Moorteich, in dem die Gäste im gesunden Naturwasser und mit Blick auf die Teichpflanzen schwimmen. „Unsere Gäste genießen den Moorteich besonders und loben die Wellness-Anlage in den höchsten Tönen“, schwärmt der Pächter Alois Untermarzoner. Die Pächterfamilie führt seit vielen Jahren mit viel Begeisterung und Erfolg das Hotel Ansitz Kematen. > Radius: Was war Ihnen dabei eine Hilfe? I. Wachter: Unsere große Erfahrung im Hotelbau. Die ersten Hotelbauten, die mein Vater verwirklicht hat, waren das Hotel Post in Sand in Taufers und Hotel Schluderbach. Unzählige folgten danach. Es ist wichtig, über die Arbeitsabläufe in der Gastronomie und im Hotel Bescheid zu wissen, damit so gebaut wird, dass sie optimal funktionieren. > Radius: Was trug zum Gelingen bei? I. Wachter: Im Ansitz Kematen haben wir in kurzer Zeit viel qualitativ gestaltet. Einen großen Verdienst daran haben die Handwerker und Dienstleister, die präzise und kompetent, verlässlich und termingerecht die Aufträge und Arbeiten durchgeführt haben. Realisierung des Schwimmteichs sowie Ausführung der gesamten Zimmermannsarbeiten. Zimmerei Lintner OHG Handwerkerzone 43 | 39054 Klobenstein Tel. 0471 359 164 info@holzbaulintner.com www.holzbaulintner.com

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it