Aufrufe
vor 2 Monaten

Alpine Technologien 2020

  • Text
  • Rienz
  • Glasbau
  • Metallbau
  • Stahlbau
  • Huette
  • Hangsicherung
  • Lawinenverbauung
  • Karerpass
  • Materialbahn
  • Seilbahn
  • Foto
  • Kronplatz
  • Meter
  • Bozen
  • Bergstation
  • Unternehmen
  • Skigebiet
  • Projekt
  • Olang
  • Planung

48 HANGSICHERUNG Foto ©

48 HANGSICHERUNG Foto © Agentur für Bevölkerungsschutz – Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Süd Foto © Agentur für Bevölkerungsschutz – Amt für Wildbach- und Lawinenverbauung Süd Verbauung der Mitteregglawine in Proveis – aufwendige Bohrarbeiten im steilen Gelände Verbauung der Mitteregglawine in Proveis – unterste Reihen der Schneenetze Es geht darum, das kostengünstigste und gleichzeitig für diesen Hang sicherste Bauwerk zu errichten. Das kann eine Schneebrücke sein oder auch Schneenetze: Das sind Querwerke im Anbruchsgebiet einer Lawine, die das Losbrechen der Schneemassen verhindern. Radius: Welche Eingriffe in die Natur sind bei solchen Anlagen notwendig? P. Egger: Der Eingriff in die Natur ist beträchtlich und erfolgt immer im Sinne eines qualitativ hochwertigen, landschaftlich verträglichen Gefahrenschutzes. Die Bauten werden mit Bohrarbeiten im Gelände verankert. Da steckt viel Handarbeit unserer Mannschaft drinnen. Schließlich werden die Stahlträger dann mit einem Hubschrauber vor Ort montiert. Auch wenn der Eingriff in die Natur nicht unerheblich ist, geht davon keine weitere Gefahr aus. Durch den Einbau von Querwerken verhindern Anzeige Perfekter Winterdienst mit Kramer-Radladern Der Winter – Eine Freude für viele, viel Arbeit für andere! Doch mit den Radladern von Kramer ist der Winterdienst ein Leichtes. Die Niederstätter-Experten beraten zu den verschiedenen Möglichkeiten und bieten eine breite Produktpalette von Maschinen und Anbaugeräten sowohl im Verkauf als auch zur Miete sowie einen optimalen Service. Die schnellstmögliche Räumung von Straßen und Parkplätzen in der Wintersaison ist für die Sicherheit der Bewohner von größter Wichtigkeit. Die Beseitigung von Schneemassen muss auch auf privaten Grundstücken berücksichtigt werden, um die Funktionstüchtigkeit der Flächen nicht einzuschränken und niemanden zu gefährden. All diese Aufgaben kann ein Kramer mit Leichtigkeit bewältigen. Die Radlader sind kraftvoll, resistent und für dauerhafte Einsätze konzipiert. Durch besondere Wendigkeit und Schnelligkeit können die Maschinen für alle Flächen eingesetzt werden. Die verschiedenartigen Anbaugeräte garantieren vielfältige Einsätze der Maschinen, möglich sind zum Beispiel Schneeschild, Streugerät oder Schneefräse. Der starre Rahmen und die Allradlenkung verleihen Stabilität und ermöglichen ein sehr sicheres Arbeiten, auch auf glatten Straßen. Um je nach Schneefall auch nachts und an Feiertagen mit der Maschine einsatzbereit zu sein, ist eine gute und termingerechte Wartung unumgänglich. Das Niederstätter-Serviceteam kümmert sich um alle Belange rund um die Arbeitsmaschine und ist mit dem Servicezentrum in Bozen und den zahlreichen mobilen Werkstätten in ganz Südtirol optimal aufgestellt. Beim Ankauf der Maschinen können Steuervorteile von bis zu 85 Prozent genutzt werden. Die Niederstätter-Experten beraten. Niederstätter AG Achille-Grandi-Straße 1 | 39100 Bozen Tel. 0471 061 107 sales@niederstaetter.it | www.niederstaetter.it

Anzeige 49 Rutschung am Reinbach Durch die heftigen Regenfälle kam es an der orografisch linken Seite des Reinbaches vom 29. auf den 30. August 2020 unterhalb der Steinschutzgalerie der Landesstraße LS48 zu einer Rutschung begründet auf die Unterspülung des Hangfußes durch den Hochwasserabfluss. Dadurch brach ein Teil der Straßenstützmauer der alten Reiner Straße ab, und es wurden wichtige Infrastrukturen wie Abwasserhauptsammler, Trinkwasserleitung und Glasfaserkabel punktuell zerstört. Die Druckrohrleitung aus Stahl (DN 1400) des Wasserkraftwerkes Rein blieb hingegen intakt. größten Hydraulikbagger, den Liebherr R964 in das Einsatzgebiet, um die großen Zyklopen vor Ort und die Baustellenzufahrt auf einer Länge von vier bis fünf Meter Breite in möglichst kurzer Zeit zu bewerkstelligen. Anschließend wurde das Bachbett leicht korrigiert und das linkseitige Ufer befestigt sowie die zerstörten Infrastrukturleitungen ausgetauscht und das Gelände wieder aufgeschüttet. Umgehende Wiederherstellungsarbeiten Eine sofort eingeleitete Task Force bestehend aus Vertretern der Gemeinde Sand in Taufers, der Kraftwerksbetreiber TEW AG, des Geologen Dr. Michael Jesacher, des Sachverständigen vom Amt für öffentliches Wassergut Geom. Gottfried Kompatscher, des Ing. Andreas Schrott von der EUT Engineering GmbH aus Brixen und des Baggerunternehmens WIESER aus Sand in Taufers koordinierte mithilfe eines effizienten Monitoringsystems die nicht einfachen Wiederherstellungsarbeiten in diesem schwierigen Gelände. Aufgrund der fast unmöglichen Zugänglichkeit und der notwendigen großen Gerätschaften brachte WIESER seinen Taufererstraße 4 | 39032 Sand in Taufers | Tel. 0474 659 001 | info@wieser.it | www.wieser.it

© 2017 Weinbergweg 7 | 39100 Bozen | MwSt.-Nr.: IT00853870210 | Tel. 0471 081 561 | Fax 0471 081 569 | info@mediaradius.it